Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Vier Bezirke werden rotLockdown in Kuchl, Homeoffice in Innsbruck

Der Bezirk Hallein mit dem Hotspot Kuchl, die Städte Wels und Innsbruck sowie Innsbruck-Land wurden von der Corona-Kommission auf Rot gestellt. Bei fünf anderen Bezirken und Städten setzte sich die Kommission über die Empfehlung der Experten hinweg.

 

Das Corona-Virus breitet sich immer schneller bis in die letzten Talschaften des Landes aus. Wegen der wachsenden Infektionszahlen musste die 19-köpfige Corona-Kommission in den Abendstunden die Notbremse ziehen. Politisch pikant: Nicht die Bundeshauptstadt Wien, sondern vier Städte und Regionen außerhalb des Großraums Wien werden als Hochrisiko-Regionen eingestuft.

Nach intensiven, teils kontroversen Gesprächen wurde in den Bezirken Hallein mit dem Hotspot Kuchl, das ab Samstag von der Außenwelt abgeriegelt, mit Ausgangsbeschränkungen versehen und unter Quarantäne gestellt wird, in den Städten Wels und Innsbruck wie auch Innsbruck-Land die Corona-Ampel auf Rot gestellt. Die Experten hatten neun Städte und Bezirke vorgeschlagen, darunter Innsbruck, St. Pölten, Wels, die Bezirke Hallein, St. Johann im Pongau, Rohrbach, Innsbruck-Umgebung, Imst und Schwaz. Zumindest sah dies der Vorschlag der Infektiologen, Epidemiologen und Virologen, der der Kleinen Zeitung vorlag, vor.

Zwei steirische, drei Kärntner Bezirke orange

Den steirischen wie auch den Kärntner Regionen bleibt dieses Schicksal – vorerst – erspart. Wegen der hohen Infektionszahlen werden in der Steiermark die Bezirke Bruck-Mürzzuschlag und Voitsberg (Liezen entging Orange nur knapp) und in Kärnten die Bezirke Völkermarkt, St. Veit an der Glan und Hermagor auf Orange gestellt. Hermagor und Völkermarkt waren es bereits.

Lockdown in Kuchl

Einsamer Spitzenreiter mit rund 405,8 Infizierten auf 100.000 Einwohner (Stand 15. Oktober, 14 Uhr) ist  - derzeit - der Bezirk Hallein, da vor allem die Stadt Kuchl, über die der Salzburger Landeshauptmann am Vormittag einen Lockdown verhängt hat, gefolgt von Wels (226,8), Innsbruck (184,7), St. Johann im Pongau (170), Schwaz (168,1), Rohrbach (166,3),  Imst (161,5), Innsbruck-Land (139,4), St. Pölten (134,4).

Oberstufen werden heimgeschickt

In Tirol hat nun Landeshauptmann Günter Platter in einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz neue Maßnahmen für rote Bezirke verkündet. In Pflegeheimen und Krankenhäusern wird die Zahl der täglichen Besucher auf zwei beschränkt. Oberstufen, Unis und Fachhochschulen werden auf Distance Learning, Tiroler Unternehmen wie auch die Landesverwaltung werden auf Home Office umgestellt. Für die Gastronomiebetriebe wird eine Registrierungspflicht eingeführt. Die Sperrstunde bleibt bei 22 Uhr.

 Wien hat sich verbessert

Verbessert hat sich allerdings die Lage in Wien. Dem Vernehmen nach soll sich die 7-Tages-Inzidenz im Vergleich zur Vorwoche zurückgegangen sein. Die Bundeshauptstadt bleibt deshalb orange.

Kommentare (36)

Kommentieren
Irgendeiner
0
1
Lesenswert?

Naja,wenn man aufsperrt gehts rauf,das Virus ist das Virus

ist das Virus,befuchteln und befaseln läßt es sich nicht. Aber was Kuchl betrifft, ich kenns nichtmal aus eigener Anschauung,dort ist schon offenbar ein Zwergenaufstand im Gange,naja, wenns mir Klagenfurt lahmlegen werd ich auch nicht jubeln aber ich wüßte dann, daß es um meine Mitbürger geht und natürlich um mich,sind schon viele soweit weg von daheim bei uns.

BernddasBrot
1
3
Lesenswert?

In Kuchl , so ein Bericht

gab es eine Hochzeit mit über 100 Personen , bei der viele Leute es nicht wert fanden sich zu registrieren. Bei der Rückverfolgung des Clusters gab es massive Schwierigkeiten , zumal viele der Leute sich angesteckt hatten....geht s noch ???

gb355
5
3
Lesenswert?

na ja..

WARUM KROATIEN ÖFFNEN??
Es kommen doch die Herbstferien!!!!

wir werden doch von vorn bis hinten
verar......t und sie glauben wir merken es nicht!🙉

Immerkritisch
24
30
Lesenswert?

Dafür

wird am Samstag von Österreich die Reisewarnung für Kroatien herabgestuft, da dort die Zahlen so gut sind. Drehen die in Wien jetzt komplett durch? Kroatien hat von Tag zu Tag eine Rekordzahl nach der anderen! 793 Neuinfektionen vom 14. auf den 15.10. Ich bin sprachlos - einzige Erklärung: Die Herbstferien nahen!

checker43
0
19
Lesenswert?

Kroatien

wird nicht herabgestuft, die Reisewarnung bleibt für die meisten Regionen aufrecht. Nur für ein paar Regionen wurde sie herabgestuft.

marioschierl
43
28
Lesenswert?

Leute bitte...

...nehmt ihr das wirklich ernst??!!

Haheande
4
67
Lesenswert?

Homeoffice

Würde sowieso an mindestens 3 Tagen pro Woche Home office auf freiwilliger Basis anbieten... Nicht nur wegen Corona, auch der Umwelt, Feinstaub, Gesundheit etc. zuliebe. Wäre wohl win/win für alle...

bam313
17
58
Lesenswert?

Wie machst denn das bei der Müllabfuhr?

Bitte nicht böse nehmen, aber es gibt genug Berufe, bei denen das gar nicht geht.
Als Maschinenbauer kann ich locker von zu Hause aus arbeiten, aber als Kassiererin im Supermarkt habe ich damit den Gogosch.
Wie gesagt, bitte nicht böse nehmen, aber es gibt wenige Berufe in welchen du autark arbeiten kannst.

Mein Graz
0
13
Lesenswert?

@bam313

Die Bezeichnung ist "Home Office" und nicht "Home Work".

Und es geht auch nicht darum, alle zu Hause arbeiten zu lassen sondern möglichst viele, bei denen es möglich ist!

checker43
0
13
Lesenswert?

@bam

Bei den Berufen, bei denen es geht.

bam313
7
16
Lesenswert?

An die Minusdrücker:

Ich habe jetzt wieder das Buch das Leben des Galilei von Berthold Brecht gelesen.
Zieht euch das einmal rein.
Das ist die perfekte Coronaliteratur!
Galilei kam mit der Pest in Kontakt.

Das ist wirklich eine tolle Geschichte.
Ich kann sie nur empfehlen!

archiv
24
16
Lesenswert?

Hallo Herr Dr. Kaiser und Frau Dr. Prettner ....


- Teil-Lockdown und verschärfte Maßnahmen und Kontrollen in Slowenien ab morgen - Freitag.

Frage - Was macht jetzt Kärnten?

archiv
32
41
Lesenswert?

Heute - Aus einer Tageszeitung ....


.. Slowenien führt angesichts steigender Corona-Zahlen für den Großteil des Landes einen Teil-Lockdown ein. Ab Freitag werden sieben von zwölf Regionen mit den höchsten Infektionszahlen unter Quarantäne gestellt, die Bewohner werden nur unter Ausnahmen ihre Region verlassen dürfen. In den Risikoregionen wird außerdem Versammlungsverbot gelten, Bars, Restaurants, Fitnesszentren und Sporteinrichtungen werden ganz geschlossen, Maskenpflicht wird es auch im Freien geben.

FRAGE - Welche Maßnahmen setzt Österreich an den Grenzübergängen in KÄRNTEN und in der STEIERMARK?

bam313
0
27
Lesenswert?

Gott sei Dank

gibt es diese Grenze nur mehr am Papier.
Falls du es noch nicht mitbekommen haben solltest:
Jedem europäischen Land geht es derzeit gleich.
Daher machen Grenzen derzeit auch wenig Sinn.
Jetzt werden Bezirke abgeriegelt, nicht Staaten ...

toseejorge
13
33
Lesenswert?

Corona Ampel

Bitte wer macht solche Grafiken:
Grün, also niedrige Gefahr ganz oben,
Rot, sehr hohe Gefahr ganz unten.
Klar haben wir ganz andere Probleme, aber bitte lasst die Ampeln, auch mit vier Einstufungen richtig hängen.

Hausberger
5
23
Lesenswert?

Farbenblinde haben jetzt ein Problem!

Voll krass...

archiv
157
17
Lesenswert?

Beim Bergvolk im Süden hat die Ampel Stromausfall ...

.. jetzt wird gefeiert und da ist egal, ob die Ampel grün oder rot zeigt - Basta!

Jansky
13
60
Lesenswert?

Genau...

wegen solchen Vögeln schaute von Tag zu Tag schlechter aus.

untertweng
6
118
Lesenswert?

Du solltest besser wirklich im Archiv bleiben!!

Wer überall sein Senf dazu gibt gerät in Verdacht ein Würstchen zu sein 🤣

AdeodatusderZweite
5
95
Lesenswert?

@archiv

Was ist denn mir dir los bitte??

DavidgegenGoliath
26
48
Lesenswert?

Wir machen zur Zeit im Monat ca. 550.000 Tests!

Bei einen Preis von 100€/Test sind das sagenhafte 55 Mill.€ im Monat. Wer bezahlt das? Könnte dieses Geld nicht sinnvoller genutzt werden?

checker43
9
4
Lesenswert?

Was

kostet ein belegtes Normal- und Intensivbett pro Tag? Wieviel ein Lockdown? Das Geld für die Tests ist gut angelegt. Stimmen die 100 Euro überhaupt noch?

Hausberger
11
22
Lesenswert?

Sicher nicht der Steuerzahler!

Kurz gelacht....

Robruck
59
30
Lesenswert?

Die Regierung eiert wieder mal herum

St Pölten bei 24 Rot --------- Wien bei 28 nicht Rot
Wie ernst kann man nun die Expertenempfehlungen nehmen?? Wenn die Politik eh nach Guttünchen entscheidet.

unfassbar
9
16
Lesenswert?

Ist das so schwierig zu verstehen....

...welche Kriterien herangezogen werden ?
Besser wäre sich vorher zu informieren anstatt
so sinnlos zu posten !

wollanig
6
14
Lesenswert?

Bei "Guttünchen"

wohl nichts Gescheiteres zu erwarten.

 
Kommentare 1-26 von 36