Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Pro und ContraSoll Tötung auf Verlangen legalisiert werden?

Der Verfassungsgerichtshof verhandelt heute – auf Antrag Schwerkranker – darüber, ob das Verbot der Sterbehilfe noch zeitgemäß ist – oder ob Menschen über ihr Ende verfügen können sollen. Zwei Gastkommentare dafür und dagegen-

THEMENBILD: AKH VOR ELSNER HERZ-OP
© APA
 

Alois Schöpf: Die Autonomie des Einzelnen

Niemand darf gezwungen werden, sich selbst zu töten. Aber auch niemand soll gezwungen werden, ein übergroßes Leiden weiter zu ertragen. Man darf hoffen, dass unser Verfassungsgericht jenem der Deutschen folgt.

Kommentare (6)
Kommentieren
Reipsi
1
1
Lesenswert?

Frau Kummer, müssen

Sie auch nicht, aber zwingen Sie nicht anderen Ihren Willen auf.

Ragnar Lodbrok
0
12
Lesenswert?

Ganz klar - unter bestimmten Voraussetzungen muss aktive Sterbehilfe

erlaubt sein!

7987a204570ba84eb757a99df2ab8e42
4
15
Lesenswert?

Ich finde es ungeheuerlich, dass ich nicht über mein eigenes Leben entscheiden kann

Das MUSS als mein Recht anerkannt sein. Schwieriger wird´s, wenn man das geistig selbst gar nicht mehr entscheiden kann, aber auch da bin ich der Meinung, dass solch arme Menschen in Wirklichkeit ja gar kein Leben mehr haben und, davon bin ich 100% überzeugt, selbst den Tod herbeisehnen (würden)

Hausberger
1
7
Lesenswert?

Die letzte Versuchung Christi

Am Grabstein: „Ich erhoffe nichts. Ich fürchte nichts. Ich bin frei.“

Hausberger
3
0
Lesenswert?

Lieber geregelte Bahnen,

als Eisenbahnen! Armer Zugführer....

unfassbar
4
22
Lesenswert?

Bei aller Problematik..

...ein krankes Tier wird erlöst, der Mensch muss
ausharren....??!!!!