Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

MinisterratKurz: Weihnachtsfeiern "nur eingeschränkt" stattfinden lassen

Nach dem ersten Ministerrat nach der Sommerpause verkündet die Regierung trotz steigender Infektionszahlen überraschend keine Verschärfungen, sondern lediglich Empfehlungen für den Umgang mit dem Corona-Virus.

 

Die Regierung traf sich heute zu ihrem ersten regulären Ministerrat nach der Sommerpause. Hauptthema war die Corona-Pandemie mit den über den Sommer gestiegenen Neuinfektionen. Besprochen wurden weitere Maßnahmen sowie das Ampelsystem, das am Freitag starten soll. Nicht fertig sind dem Vernehmen nach die überfälligen Entwürfe zur Reform des Amtsgeheimnisses und gegen "Hass im Netz".

Weihnachtsfeiern nur eingeschränkt

Laut Kurz sei man "relativ gut durch den Sommer gekommen", in den letzten Wochen habe man jedoch einen Anstieg bei den Infektionszahlen verzeichnet. Das werde sich im Herbst wohl noch verschärfen. "Deshalb ist es wichtig, dass wir uns alle gemeinsam bemühen, dass wir möglichst gut durch diesen Herbst kommen." Am Freitag werde die Corona-Ampel starten, um einen Überblick über die regionale Situation zu liefern.

Drei Punkte seien nun wichtig, um durch den Herbst zu kommen:

  • Abstand halten und die Hygienemaßnahmen einhalten und auf Begrüßungsrituale verzichten

  • Maske tragen, vor allem dort, wo der Abstand nicht eingehalten werden kann

  • Man wisse, dass viele Ansteckungen privat entstehen - also Reduzierung von sozialen Kontakten, die Regierung bittet, private Feiern auf maximal 25 Personen zu beschränken, auch hinsichtlich Weihnachten, Feiern nur eingeschränkt stattfinden lassen

Er betonte erneut die Wichtigkeit für ein Ankurbeln der Wirtschaft. "Kaufen Sie regional", lautete der Appell des Kanzlers.

Vizekanzler Kogler teile die Zuversicht des Kanzlers, dass es im kommenden Sommer besser werde. Nun müsse man aber sehen, wie man gut durch die "kalten Jahreszeiten" kommt. Er drückte es charmant aus: „Wenn wir uns drinnen zusammenkuscheln, dann kuschelt das Virus mit.“ Das Ampelsystem "wird uns helfen, einen zweiten Lockdown zu verhindern".

327 neue Infektionen habe es in den letzten 24 Stunden gegeben, erklärte Gesundheitsminister Anschober. "Ein deutlicher Anstieg, aber noch entfernt von der Situation im Frühjahr." Positiv sei, dass die Zahl der belegten Intensivbetten weiterhin stabil bleibt. Bei Symptomen solle man zuhause bleiben, das gelte auch für Kinder. Zudem empfehle der Minister, sich die Corona-App zu besorgen. Anschober warnte zudem vor überheizten Räumen: ""23, 24, 25 Grad ist zu viel."

Innenminister Nehammer betonte, dass "wir wieder wachsamer werden müssen". Es brauche nun "eine starke, intensive Kontrolle" bei der Einhaltung der Quarantäne. Hier seien rasche Testergebnisse essentiell.

Doch keine Verschärfungen

Eigentlich hatte Kurz weitere Verschärfungen beim Vorgehen gegen die Corona-Pandemie angekündigt. Von Details zu neuen Maßnahmen ist trotz steigender Infektionszahlen nun aber keine Rede, es gehe nun um Empfehlungen.

Laut Kurz verlasse man sich hier einerseits auf den Hausverstand der Menschen, andererseits biete die Corona-Ampel ja die Möglichkeit, schärfere Maßnahmen zu erlassen. "Heute wissen wir hundert mal besser, wo man sich ansteckt und wo das Risiko am größten ist", so Kurz. Hier habe die Bevölkerung viel dazu gelernt.

Die Zusammenarbeit in der türkis-grünen Regierung laufe gut. Dass es nun ein Mix aus Regeln und Empfehlungen wurde, sei eine gute Lösung.

Kommentare (99+)

Kommentieren
Immerkritisch
1
5
Lesenswert?

Türkis-Grün

rittert um die Umfragewerte - anders kann ich mir diesen Eiertanz nicht erklären.

Simunek
3
5
Lesenswert?

Weihnachtsfeiern "nur eingeschränkt" stattfinden lassen

Wozu, wenn es die Lage nicht erlaubt gibt es keine Feiern. Basta. Es sollt auch kein Empfehlungen geben. Auf Eigenverantwortung setzten ist grob fahrlässig. Die Regierung macht sich moralisch mitschuldig an jedem zusätzlichen COVID-19 Toten. Das ist Mord

Kaerntner28
5
7
Lesenswert?

Ja .....

es ist ein Virus, welches wir in dieser Form noch nicht kannten.

ABER...
wir alle und damit meine ich gerade die politisch verantwortlichen Personen, müssen anfangen damit umzugehen, dass uns dieses Virus länger als bis Weihnachten oder nächsten Sommer begleitet. Wahrscheinlich auf Lebzeit.

Sehr geehrter Herr BK Kurz. Bitten Sie Ihren Medienberater mal, all ihre Auftritte Ihnen vorzuspielen. Ja ich weiß, es ist schwierig auf viele Fragen die richtige Antwort zu geben, allerdings so oft wie Sie sich in den letzten Wochen verdreht haben, schafft kein "Hendl" am Grill.

Setzen Sie einfache Maßnahmen und hören Sie mit den täglichen Pressekonferenzen auf (mit Sachen die wir bereits wissen - ja stellen Sie sich vor nicht all Ihre Lemminge sind so dumm).

Oder wollen Sie in Zukunft das Autofahren (ca. 400 Tote im Jahr), Wandern/Bergsteigen (ca. 300 Tote im Jahr) und noch vieles anderes "verbieten" oder im Nachhinein "empfehlen" per Verordnung?

Wissen Sie, dass "Ihr" Gesundheitsminister es ALLEINE anordnen darf, was ca. 9 Millionen Menschen machen dürfen und was nicht. Wir nennen dies im Allgemeinen DIKTATUR.

PS: Hoffe Sie konnten sich nach dem Mückenstich erholen. ;-)

VH7F
20
15
Lesenswert?

Wann darf man wieder nach Kroatien fahren?

Die deutschen dürfen das auch?

Immerkritisch
1
26
Lesenswert?

Jeder

darf nach Kroatien fahren!!!

Immerkritisch
15
21
Lesenswert?

Keine Weihnachtsfeier

für einige Leute, aber einige hunderte Menschen feiern jedes WE in der Disco - o.k., anstatt Tanzfläche Stehtische.....anstatt Schreien und Hüpfen auf der Tanzfläche das gleiche am Stehtisch.......wo liegt da der Unterschied???? Seine Scheinheiligkeit appelliert an die Vernunft und die Selbstverantwortung der Bürger - bis zu einer gewissen Altersklasse sinnlos!!!!! SIEHE FELDBACH!
Wo ist da die Gesundheitsbehörde?????

bam313
5
25
Lesenswert?

In Feldbach spielt es sich so ab?

Ich weiß, die Feldbacher waren stets etwas anders.
Die hatten rauschende Tabakerntefeste, auf denen alles mögliche geraucht wurde.
Mal schauen ob ich ein Zugticket dort hin bekommen werde.

Und lass dir eines gesagt sein:
Du kannst junge Leute nicht zu Hause einsperren.
Die drehen dabei komplett durch.
Und zum Trotz feiern sie dann ab.
Jede Aktion hat eine Reaktion.

Schauen wir einmal was jetzt passieren wird, wenn die Schulen und Unis wieder aufsperren werden.
Das wissen wir ja gar nicht.
Wenn wir Glück haben geschieht gar nichts und wir hatten Glück.
Als älterer Mensch tut man sich auch leichter den gesamten Wahnsinn zu verstehen, aber unsere Jungen werden dabei komplett im Regen gestehen lassen.
Das erzeugt automatisch Spannungen - Feldbach 1981 - damals war es nicht anders, aber wegen etwas anderem.

Immerkritisch
3
7
Lesenswert?

Feldbach

1981???

Immerkritisch
9
20
Lesenswert?

Ab 16. LJ wahlberechtigt,

ab 17. LJ Autofahren, ab 18. LJ volljährig.....und zu dumm, um zu kapieren????

steinmhe
18
13
Lesenswert?

Reisetätigkeit und steigende Corona Infektionen

Seit Mitte Juni steigt die Anzahl der Corona Infizierten. Als Grund gilt fast ausschließlich die erhöhte Reisetätigkeit. Die Kontrollen an den Grenzen der Reisenden bezüglich Corona - Infektionen waren lasch. Vor etwa einem Monat gab es weitere Reiswarnungen und seitdem etwas stärkere Kontrollen bezüglich Corona - Infektionen an der Grenze. Seit damals stagniert die Anzahl der Corona - Neuinfektionen. Die Quelle fast aller neuen direkten und indirekten Corona - Infektionen liegt im Ausland. Um möglichst viele Ansteckungen zu verhindern ist daher eine lückenlose Kontrolle der Reisenden an der Grenze auf einen möglichen Besuch von Risikoländern in den letzten beiden Wochen notwendig. Diese Kontrollen passieren derzeit auf Glauben an den Angaben der Reisenden und sind nach wie vor nur Stichproben. Auch die Kontrolle der Quarantäne von Einreisend soll momentan noch nicht richtig funktionieren.
Scheinbar auf Grund der komplizierten Zuständigkeiten zwischen Bund und Ländern in Bezug auf die Grenzkontrollen hat die Regierung beschlossen, die indirekten Corona - Infektionen mit Vorschlägen zu Kontakteinschränkungen zu bekämpfen, anstatt den Fokus der Infektionsbekämpfung auf die Kontolle der Grenzen und der nachfolgenden Quarantäne zu legen.

Simunek
1
2
Lesenswert?

steinmhe

Es gehört einen lückenlose Kontrolle an den Grenzen her. Aus Ende. Wer nach alldem noch ins Ausland verreisen möchte, der soll die Konsequenzen selbst tragen. Bei Rückkehr aus einem Risikogebiet 14 Tage Quarantäne oder eben einen Test vorweisen aber nicht aus Serbien. Und nach 1 Woche noch eine Test machen. Verzicht heißt es in Zeiten wie diesen.

Mein Graz
4
6
Lesenswert?

@steinmhe

"Die Quelle fast aller neuen direkten und indirekten Corona - Infektionen liegt im Ausland."
Kannst du mir sagen, wo ich das nachlesen kann?
Danke

redniwo
18
14
Lesenswert?

DAS ist Weitblick!

wir können schon sehr froh sein, dass wir einen derart klugen BK haben. jetzt schon an weihnachten zu denken, wer hätte das gedacht.

bam313
27
20
Lesenswert?

Wusstest du nicht,

dass er bei der Veranstaltung seiner Heiligsprechung auch die Gabe des Wahrsagers und Propheten bekommen hatte?
Deswegen sieht er ja auch das Licht am Ende des Tunnels.
Und er macht sich ja nur Sorgen, wo er denn heuer Weihnachten feiern solle.

Man muss schon ein bisserl vorausblicken.
Sind ja nur 3 schlappe Monate ...
Dabei erkennt man wieder einmal wieder, was diese Herrschaften für einen Nonsens verzapfen.

gb355
11
21
Lesenswert?

Na,ja

Wann wird sich das Volk endlich wehren?
Allen voran die Wirtschaftstreibenden!!!
Und noch was: ich kaufe schon immer regional und bin bald 70...und muss trotzdem mit dem Virus leben lernen!

PiccoloCommentatore
6
40
Lesenswert?

Oh Gott keine Weihnachtsfeier!

- Keine Chance, sich endlich einmal so richtig einen reinzustellen 🍻und vor dem Chef lächerlich zu machen 🙀
- und auch die Chancen, die Kollegin endlich mal anzubaggern, sinken 🕺🏼💃

Wie sollen wir das nur aushalten?

/Sarkasmus off.
Ihr werdet es überleben. Vermutlich haben wir im Dezember andere Sorgen.

ed
10
17
Lesenswert?

#SCHIMPFGEGNER

Bald wird jeder von uns jemanden kennen, der nicht schimpft.

mosaik53
12
42
Lesenswert?

Diese Pressekonferenz

war doch nur ein Geschwafel von allen Dreien. Alles schon zigmal gehört und nur Empfehlungen.
Für was dann so ein Medienauftritt? Kurz und Co reden immer die gleichen Sätze. Anschober kommt als einziger etwas ernsthafter und kompetenter rüber, hatte aber auch nicht wirklich Neues zu sagen.
Die Kinderbetreuungseinrichtungen und die Schulen mit den Lehrern tun mir aufrichtig leid. Das ist doch alles ein Wahnsinn. Ein Kind mit Schnupfen nach Hause schicken, oder ein Lehrer der nur Angst hat sich anzustecken, kann legal zu Hause bleiben... so ein Irrsinn!!
Eltern können ja nicht nach Belieben Urlaub und Pflegeurlaub nehmen, am besten drei Monate im Jahr... da kann man nur den Kopf schütteln, ob der Umsetzbarkeit solcher Verordnungen. Wer beschließt sowas? Jedenfalls solche Leute, die keine Kinder, keine normale Arbeit und keinen Realitätssinn haben, was wirklich umsetzbar ist.
So kommts einem vor.

Es gibt keine einheitliche Linie und keiner kennt sich wirklich bei dieser Ampel aus. Hätte gedacht, dass diese klare Vorgaben hat, aber alles Wischiwaschi..

Das wird was werden, wenn die Grippezeit beginnt...

Guccighost
8
12
Lesenswert?

@mosaik 53

Genauso wie die ganzen Kampfposter hier die alles schon 1000 mal durchgekaut haben.

harri156
15
11
Lesenswert?

Anschober so lala

Selbst er hatte heute ein Taferl von gestern dabei .... einen Euro für jedes äh von ihm und Österreichs Schulden wären morgen bezahlt!

UHBP
18
45
Lesenswert?

Kurz: Weihnachtsfeiern "nur eingeschränkt" stattfinden lassen

Und ich habe geglaubt es kommt die Ampel und je nach Farbe gibt es regionale Massnahmen. Anscheinend läßt sich Kurz seine durchwegs entbehrlich Ansagen nicgt nehmen. Geht es wohl eher um PR als um Sinnhaftigkeit.

Balrog206
4
20
Lesenswert?

Naja

Uh sagen wir du hättest ein Unternehmen 😂😂 und machst deine jährliche Firmen Weihnachtsfeier und einer wird danach positiv getestet ! Dann kannst na Bravo sagen !

UHBP
8
6
Lesenswert?

@bal..

Also glaubst, die Unternehmer sind zu dämlich um das selbst zu entscheiden und brauchen die wortreiche Unterstützung vom Basti. 🤣
Man muss wohl davon ausgehen, dass du ohne Bastis Worte für eine Wihnachtsfeier gewesen wärst, oder?

Balrog206
0
6
Lesenswert?

Für

Heuer schon längst abgesagt! Die Wirte wird’s wieder freuen !

Lilithwashere
4
8
Lesenswert?

@bal

Gemeinsam arbeiten geht aber schon...

Balrog206
4
6
Lesenswert?

Tja

Zb größere installations Firma , Bau usw arbeiten aber selten alle am gleichen Fleck , od mehrerer Abteilungen in Firmen , aber bei der Feier sind sie alle vor Ort ! Bei uns wär das zb dann so , die meisten sehen sich nur 1-2 mal im Jahr und dass wäre bei der Wh Feier !

 
Kommentare 1-26 von 176