Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Sonderministerrat am MittwochFinale Verhandlungen: Kurzarbeit vor Verlängerung

Am Mittwoch wollen Regierung und Sozialpartner in einer letzten Verhandlungsrunde die Verlängerung der Kurzarbeit um weitere drei Monate (bis Dezember) fixieren. Die Eintrübung des wirtschaftlichen Umfelds bleibt auch im Herbst aufrecht.

Katzian, Kurz, Kogler, Mahrer
Katzian, Kurz, Kogler, Mahrer © (c) APA/ROLAND SCHLAGER (ROLAND SCHLAGER)
 

Unterbrochen wird die politische Urlaubszeit am Mittwoch durch einen Sommerministerrat, bei dem drei Maßnahmen beschlossen werden sollen. Nach Informationen der Kleinen Zeitung befinden sich die Verhandlungen zwischen den Sozialpartnern und der Regierung über eine weitere Verlängerung der Kurzarbeit (Oktober bis Dezember) in der Endphase. Am Mittwoch wollen Kanzler Sebastian Kurz, Vizekanzler Werner Kogler sowie die beiden Sozialpartnerchef Harald Mahrer und Wolfgang Katzian (ÖGB) das Paket finalisieren – eine Maßnahme, die, so heißt es, angesichts des konjunkturellen Einbruchs „alternativlos“ zu sein scheint.

Kommentare (2)

Kommentieren
VH7F
1
7
Lesenswert?

In Österreich Kurzarbeit

Im Ausland produzieren? Angeblich nicht selten?

BernddasBrot
0
19
Lesenswert?

Wenn zu viel produziert wird ,

die Leute die Waren aber nicht kaufen können , dann sinkt die Nachfrage und die Preise .Die Krisen ähneln sich und ein Ende ist auch nicht vorhersehbar. ..d.h. die grossen Finanzkrisen wurden stets von freien , unregulierten Märkten ausgelöst. Finanzmärkte brauchen eine demokratische Kontrolle , solange eine Finanztransaktionssteuer fehlt , wiederholen sich die Probleme..