Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ministerin unter BeschussTanner will sich der Kritik stellen

Im Vorfeld der Pressekonferenz, bei der die Opposition wohl scharfe Kritik an der Ministerin äußern wird, zeigt sich diese gelassen.

Verteidigungsministerin Klaudia Tanner (ÖVP)
Verteidigungsministerin Klaudia Tanner (ÖVP) © APA/ROBERT JAEGER
 

Verteidigungsministerin Klaudia Tanner (ÖVP) will sich ihren Kritikern stellen. Wenn die Opposition einen Misstrauensantrag gegen sie stellen wolle, "werde ich mich dem stellen". "Es ist Aufgabe der Opposition, sich kritisch mit der Regierung und den Ministern zu beschäftigen", sagte Tanner am Rande einer Pressekonferenz am Donnerstag.

Opposition will Stellung nehmen

Dass sie seit Woche ständig unter Beschuss steht, kommentierte Tanner mit den Worten: "Der Kritiker ist ein Mann, der alles weiß, aber nicht alles kann."

Die Opposition hatte für heute Vormittag kurzfristig zu einer Pressekonferenz geladen.

Kommentare (3)
Kommentieren
berndhoedl
0
3
Lesenswert?

Tanner tritt zurück

das wäre eine tolle Schlagzeile.....

und sieht ein, dass das Amt doch etwas zu viel war für sie

Peterkarl Moscher
1
27
Lesenswert?

Verzicht!

Sg. Frau Bundesminister machen sie sich doch einen
Gefallen und treten zurück. Keiner wird ihnen böse sein
wenn sie erkannt haben das sie für diesen Posten leider
nicht geeignet sind.
Sie tun sich und der Republik Österreich einen Gefallen !

A6TLUK0I30K939HI
2
8
Lesenswert?

Peterkarl Moscher das ist das einzige was in diesem Fall vollkommen richtig ist und wäre!!

☝️... 👍