AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Leiharbeit-ClusterBereits positiv getestete Wiener gingen nochmals arbeiten

Arbeiter eines Post-Verteilerzentrums in Hagenbrunn traten erneut an – wohl, weil sie noch keinen Quarantänebescheid erhalten hatten.

CORONAVIRUS: POST-LOGISTIKZENTRUM NIEDEROeSTERREICH IN HAGENBRUNN
© APA/ROBERT JAEGER
 

Die Auseinandersetzung zwischen Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) und der Stadt Wien ist um eine Facette reicher: Mehrere infizierte Wiener Arbeiter in dem Post-Verteilerzentrum im niederösterreichischen Hagenbrunn haben nach einem bereits durchgeführten Test versucht, noch einmal in die Arbeit zu gehen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

samro
1
3
Lesenswert?

ausbaden

ausbaden duerfen das jetzt die soldaten die dort jetzt arbeiten und in isolation duerfen.
da klappt vieles echt gut mit den quarataenemassnahmen in wien.
eigenverantwortung hat gestern einer geschrieben.
tjaaaaaaa

Antworten
Klgfter
7
8
Lesenswert?

Herr Hacker - SPÖ

wir haben alles im Griff ? da werden möglicherweise Ansteckende/Erkrankte einfach im unklaren gelassen ob sie arbeiten gehn dürfen oder nicht und es wird alles auf ein langwierige Kommunikation abgeschoben ?

De SPÖ-Truppe is a Gefahr für die Umwelt - Wien abriegeln bis die Truppe kapiert was Sache ist , dann kommen vielleicht ihre letzten Restwähler auch drauf wie 'fähig' die sind !

Antworten
Geerdeter Steirer
3
8
Lesenswert?

Da ist die Personalleasingfirma die Verantwortung zuzuschreiben,......

die digitalen Sklaventreiber melden ihr Leihpersonal schneller ab als viele glauben, sie machen sich die Angst und oft auch die oft schlechtere Ausbildung des Leihpersonals unverschämt und nahezu brutal zunutze.
Diesen Personalleasingfirmen muss man gewaltig auf die Finger klopfen, da ist ein Umstand und Hauptgrund einigen Übels!!

Antworten
samro
2
5
Lesenswert?

leasingfirmen

leasingfirmen sind nicht verantwortlich wenn es um die ueberwachung von quarantaenemassnahmen geht.
so kann man das leider nicht sehn.

Antworten
fliegenpilz123
2
8
Lesenswert?

Wenn das alles so stimmt

dann kann man sich wirklich fürchten.Das Virus in den Griff zu kriegen wird sehr schwer möglich sein bei diesen immerwiederkehrenden schwerwiegenden Pannen.Dazugelernt wird scheinbar nichts,ausbaden dürfen es auch alle Vernünftigen und müssen machtlos zusehen wie alles ins Chaos gleitet.

Antworten
Lodengrün
4
11
Lesenswert?

Da ging das so

wie bei dem Asylanten der in Graz eine Kochlehre macht. Der Mann war krank wie es schlimmer nicht möglich ist. Der Chef: „Wennst jetzt daham bleibst schmeiss i Di aussi“. Da entpuppen sich einigen von uns als Perlen. Erst gestern wieder vernommen wie der Herr Berufschullehrer sich „vorbildlich“ gegenüber einem solchen benommen hat weil der sich jetzt beim Computer daheim schwer tut. Diesen Herrn Lehrer sollte man hochkantig für seine Worte aus der Schule jagen. Kann ja dann für € 846 netto bei der Laudamotion anfangen.

Antworten
wjs13
13
48
Lesenswert?

wohl, weil sie noch keinen Quarantänebescheid erhalten hatten.

Aha, aber in Wien ist alles in bester Ordnung und was der IM sagt ist alles nur Wahlkampfgetöse.

Antworten
limbo17
7
50
Lesenswert?

Wenn es wirklich Nachweisbar ist, das welche

trotz Infektion Arbeiten gehen wollten gehört denen eine Klage angehängt!
So was ist gemein Gefährdung!

Antworten
Mein Graz
7
3
Lesenswert?

@limbo17

Hm.
Rufst du deinen Chef an und sagst, ich bin vielleicht krank, ich komm heute nicht?
Viele Bosse werden das nicht mal in Corona-Zeiten akzeptieren.

Antworten
samro
1
4
Lesenswert?

coronazeiten

@meingraz
zu nicht coronazeiten werden bosse das vielleicht nicht dulden. aber zu coronazeiten koennen sich auch bosse das nicht leisten.

Antworten
Mein Graz
1
1
Lesenswert?

@samro

Da wäre ich mir nicht so sicher!
Ich kenne einige AG, die ihre MA am liebsten noch mit 40° Fieber, 2 eingegipsten Händen und Durchfall am Arbeitsplatz sehen würden. Und glaubst du, dass sich solche "Chefs" einen Deut drum scheren, ob ein MA tatsächlich das Virus hat oder einfach "nur" eine Grippe?

Antworten
samro
0
1
Lesenswert?

corona

bei corona ja denn das wort schadenersatz ist jetzt schon in aller munde.

Antworten
limbo17
0
4
Lesenswert?

Ja genau so

geht das!

Antworten
ber
2
8
Lesenswert?

Sofern ich den Text verstanden habe,

hatten die "bereits am Vortag positiv Getesteten" das Ergebnis noch nicht erfahren. Warum hätten sie also zu Hause bleiben sollen?

Antworten
Miraculix11
0
15
Lesenswert?

Die Fragen sind doch

Haben die überhaupt vom Ergebnis erfahren? Kriegt man da sofort einen Anruf oder kommt das 2 Tage später mit der Post? Wird kontrolliert ob die daheimbleiben? Nehammer sagt dass das in Wien als einzigem Bundesland nicht kontrolliert wird. Wenn wegen der Benachrichtigungskette Niederösterreich-Wien- ein Infizierter noch nicht verständigt wurde, dann frage ich mich ob die das per reitenden Boten machen. Schaut alles ein bisserl sehr schlampig aus.

Antworten
henslgretl
0
37
Lesenswert?

Es

Ist zu hoffen dass diese 400 Personen die quarantäne einhalten.

Antworten
umo10
3
38
Lesenswert?

Das sollte strafbar sein

Unverantwortlich

Antworten
Lodengrün
18
39
Lesenswert?

Warum

gingen diese Leute wohl weiter arbeiten? Man beginnt sich zu fragen in welcher Zeit wir leben und wo das hingeht.

Antworten
walterkaernten
8
43
Lesenswert?

CORONA und information fund vollzug

Hier gehört SOFORT lückenlos aufgeklärt.
War schon ISCHGL sehr sehr grenzwertig, aber da hatten alle noch keine erfahrung.

Wo sie jetzt die HOCHBEZAHLTEN, PRIVILEGIERTEN STAATSANGESTELLTEN.
Wie auch immer. DIE HABEN VERSAGT.

SOFORT AUFKLÄREN und die VERANTWORTLICHEN zur verantwortung ziehen.
Da geht es nicht um das übliche,meist SINNLOSE BLA BLA.
Da geht es um CORONA, das die gesundheit und die arbeitsplätze gefährdet

Antworten
Landbomeranze
6
34
Lesenswert?

Die Ergebnisse besagen eh alles

Das Flüchtlingsheim Erdberg, zwei Postverteilzentren, eine IKEA Logistikzentrale, ein Kindergarten, eine Obdachlosen Schlafstelle und eine Leiharbeitsfirma bringen es immerhin in kürzester Zeit auf 400 Quarantänefälle, in Worten "vierhundert", wie andere Medien berichten.

Antworten
UVermutung
13
66
Lesenswert?

Kennt sich da wer aus?

Kann man Wien unter Kuratel stellen, so wie eine Landgemeinde mit überforderten Bürgermeister und/oder Gemeindekassier?

Antworten
Landbomeranze
14
59
Lesenswert?

Nicht Wien unter Kuratel stellen,

sondern der Hacker gehört endlich unter Kuratel gestellt. Der Mann hat eine große Klappe in allen ORF Diskussionen und bei Interviews der Printmedien aber bei der Vollziehung seiner Aufgaben ist er offensichtlich vollkommen unfähig und überfordert. Dem sollte endlich jemand ordentlich auf die Zehen steigen.

Antworten
heri13
55
21
Lesenswert?

Aber er sagt die Wahrheit.

Der unsympathische Nehammer, will jetzt schon Wahlkampf machen.
Er solle seine Polizisten nur für das einsetzen wofür sie ausgebildet sind.
Das bewachen von Botschaften,durch das Militär muß sofort beendet werden.
Überhaupt keine Hilfe des Militärs mehr für das Innenministerium.

Antworten
mobile49
8
60
Lesenswert?

modus operandi

wie gehabt
ablenkungsmanöver (so tief ist der sumpf?) und wahlkampf
nur geht es nun auf kosten der gesundheit
gehts noch?

Antworten