AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

SPÖ-Politikerin abgewähltNgosso: „Eine schwarze Frau in diesem Amt findet nicht jeder leiwand“

Mireille Ngosso, die Vize-Bezirkschefin der Inneren Stadt, wurde von ihren Parteikollegen abgewählt. Im ersten Interview spricht sie über ihre Enttäuschung und Rassismus in der Partei.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Mireille Ngosso wurde vor zwei Jahren von der SPÖ zur stv. Bezirksvorsteherin in der Inneren Stadt gewählt © SPÖ Rathausklub (Markus Sibrawa)
 

Als Mireille Ngosso im Frühjahr 2018 zur stellvertretenden Bezirksvorsteherin der Inneren Stadt wird, schlägt der gebürtigen Kongolesin blanker Hass entgegen. Nun wurde die Ärztin von ihren eigenen Genossen abgewählt, für sie als Listenerste fand sich keine Mehrheit. Damit brodelt es in der Wiener SPÖ weiter. Ein Gespräch über Enttäuschung und Ablehnung aus den eigenen Reihen.

Kommentare (14)

Kommentieren
metropole
5
15
Lesenswert?

Kreisky

Unter Kreisky wäre dies nicht möglich gewesen.Die Spö wird daher weiterhin bei 15 % herumschwimmen. Die Funktionärsschikeria aus denm vorigem jahrhundert will unter sich bleiben !

Antworten
Widotom
6
29
Lesenswert?

Und was

hat sie jetzt für ihren Bezirk geleistet?
Fakten zur Abwahl wären nicht schlecht. Oder zumindest die Argumente der Abwähler...?
So bleiben das seichte Nachrichten!

Antworten
Lepus52
11
27
Lesenswert?

Wahl und Abwahl

ist in einer Demokratie ein ganz normaler Vorgang und hat gar nichts mit Rasissmus zu tun. Wenn das der Fall wäre, wäre sie auch nie gewählt worden, ist doch logisch, oder?

Antworten
tosonny
3
0
Lesenswert?

Sagte sie auch nicht,

ganz im Gegenteil.

Antworten
vitriol74
21
9
Lesenswert?

Ausreden,

nichts als Ausreden!

Antworten
Hildegard11
6
33
Lesenswert?

Eine Abwahl muss in einer Demokratie nicht mit Rassismus ...

...zusammenhängen.

Antworten
sunny1981
22
20
Lesenswert?

Spö

Was denken sich die Roten dabei?
Wie bei allen Themen - nämlich nichts

Antworten
crawler
5
25
Lesenswert?

Warum das als

Rassismus hingestellt wird? Die Rassismuskeule ist doch sonst immer reinrassige SPÖ- bzw. Links- Diktion.

Antworten
Sam125
4
30
Lesenswert?

Sunny1981 glauben sie,dass auch nur ein Hahn danach gekräht hätte, wenn man

einen Politiker ohne Migrations- oder auch Religionshintergrund wegen welchen Gründen auch immer nicht mehr gewählt hätte? Es tut mir persönlich für die Frau Doktor leid,dass sie von ihren Parteigenossen nicht mehr gewählt wurde,aber warum muss das alles gleich als Rassismus ausgelegt werden? Und obwohl ich mich darüber emens freuen müsste,dass jetzt sogar schon die SPÖler als Rassisten hingestellt werden,kann ich es gerade von der SPÖ nicht glauben! Denn heutzutage wird sofort jeder als Fremdenfeindlich und Rassistisch bezeichnet, wenn sich auch nur ein Menschen mit Integrationshintergrund
schlecht behandelt fühlt und er sich lautstark meldet!So kann Integration allerdings auch nicht funktionieren,wenn nur eine Seite alle Rechte für sich beansprucht und alle anderen den Mund halten müssen!

Antworten
d04489cb1cdb9e954873cff5a34a77ee
41
18
Lesenswert?

Ein Beweis mehr, daß es noch immer viele

xenophobe Österreicher gibt, Rassisten und absolut empathielose Zeitgenossen. Ich vermeide mit Absicht in diesem Zusammenhang den Begriff "Mensch".

Antworten
d04489cb1cdb9e954873cff5a34a77ee
4
2
Lesenswert?

Beweis:

siehe Daumen runter...🤣

Antworten
walterkaernten
10
51
Lesenswert?

POLITIK

Wir haben zu wenig motivierte ärztinnen.
Wir haben viel zu viele politikerinnen die viel BLA BLA veranstalten .

Deshalb den wunsch an die dame:

Den beruf als ÄRZTIN so motiviert weiter machen und die freizeit geniessen. Für die politik findet sich immer wer. …...

Antworten
heku49
9
27
Lesenswert?

Hartinger-Klein.......u.a.

Nein danke!

Antworten
GordonKelz
14
31
Lesenswert?

Glaube nicht , das viele dieser Genossen....

...dieser tollen Frau das Wasser reichen können!!
Gordon Kelz

Antworten