Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

SPÖ-Chefin Rendi-Wagner"Es waren Querschüsse, Intrigen, falsche Gerüchte"

SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner beklagt den "respektlosen Umgang" in der Partei, die letzten Monaten seien eine "Achterbahnfahrt" gewesen. An Rücktritt habe sie nie gedacht. Rendi-Wagner ortet einen "Strukturkonservativismus" in der SPÖ.

RENDI-WAGNER
RENDI-WAGNER © APA/ROLAND SCHLAGER
 

Wann haben Sie entschieden, die Vertrauensfrage zu stellen?
PAMELA RENDI-WAGNER: Das ist eine hochpersönliche Entscheidung gewesen, die ich Anfang der Woche getroffen habe.

Kommentare (13)

Kommentieren
robertoconte
0
1
Lesenswert?

Faslcher Zeitpunkt

So aufgelegt die ÖVP vor sich herzutreiben: Abfangjägerdebakel und die roten Netzwerke in der Justiz. Und wieder löst PRW zum falschen Zeitpunkt eine Debatte über sich selbst aus. Ich unterstütze sie von Anfang an, schön langsam kommen mir Zweifel über ihr politisches Gspür. Sehr schade!!!

freeman666
2
13
Lesenswert?

Der Zustand der SPÖ ist momentan grenzwertig.

Frau Pamela Rendi Wagner sollte eher an das denken und nicht andauernd um ihre persönlichen Befindlichkeitsstörungen.
Diese Debatte -zur falschen Zeit- wird der SPÖ nicht aus dem Dilemma helfen. Ganz im Gegenteil! Kurz hat einen politischen Fehler gemacht und statt das -für die SPÖ gute- Thema am köcheln zu halten, verdrängt sie diese Schlagzeilen mit persönlicher Orientierungslosigkeit.
Parteiführung geht anders.

zyni
2
12
Lesenswert?

Lese,

das sie sich als Kämpferin bezeichnet.
Das ist natürlich sehr ehrenvoll, aber für dieses Geschäft zu wenig. Die aktuell schlechten Umfragewerte sind nachvollziehbar. Sie und die SPÖ wirken derzeit völlig orientierungslos.

zyni
4
3
Lesenswert?

Ups,

dass sie sich.....

altbayer
4
17
Lesenswert?

Rendi ist nicht die Falsche ...

.... nur Die Parteistrategen sind Falschen.
Es gehört eine Richtung vorgegeben, in die alle gehen sollen.
Eine Richtung die von Wählern angenommen wird.
"Ich bin sowieso gegen Alles" kommt halt nicht so gut an.

Hausschuh
5
33
Lesenswert?

Sie hatte und hat keine Chance

Es tut mir persönlich leid, aber sie schafft das nicht. Immer mit dem Gefuehl zu leben, dass die Hausmacht fehlt und dass jeder einen ungestraft anpatzen kann, muss schrecklich sein. Liebe Pamela! Ihre Selbstachtung braucht jedenfalls mehr sls die Vertrauensfrage. Sie braucht den Rückzug!!

dasletzte
22
22
Lesenswert?

Führungsversagen?

Wird eigentlich nicht die Chefin für das ordentliche und reibungslose Funktionieren eines Betriebes bezahlt ... und .... ist es eigentlich parteischädigendes Verhalten, wenn diese Chefin dann öffentlich über das eigene „Unternehmen“ so herzieht? Hätte mir nicht gedacht das Kern noch zu toppen ist ....

eko
16
30
Lesenswert?

Liebe Renti

bleib bei deiner Qualifikation. Lieber eine gute Fachkraft als eine überforderte als eine sogenannte Vorsitzende😇😅😛😴

168c6e58e16753b5aa8e266f69fee4d6
66
53
Lesenswert?

Jedes ihrer Interviews

ist, obwohl diese in den Medien regelmäßig zerrissen werden weit über jene von Kurz, Nehammer, Edtstadler, Tanner usw. zu stellen. Diese Frau ist mehr als o.k. Momentan hat man jedoch keine Chance wenn man nicht bereit ist, den letzten Rest von Anstand über Bord zu werfen. Diverse verantwortungslose Medien pushen einen Machtopportunisten - dagegen ist offensichtlich kein Kraut gewachsen. Schade!

Balrog206
2
4
Lesenswert?

Na

Bei einigen ist es der Spö gelungen mit Prw an die gute alte Zeit vom schönen Franz V . anzuschließen !

Hirschegg
55
56
Lesenswert?

Bravo

Eine mutige und beachtenswerte Entscheidung einer selbstbewussten SPÖ-Chefin!
Nur mit einer größtmöglichen Zustimmung kann sie den Karren aus den Dr... ziehen.
Alles Gute.

rochuskobler
23
39
Lesenswert?

Rechnung ohne Wähler

..die größtmögliche Zustimmung der Sozis zu einer politischen Geisterfahrerin macht die falsche Richtung noch lange nicht richtig. Ihr seid‘s sowas von abgehoben, beschäftigt euch nur mit euch selbst und solltet eigentlich für die Leute da sein. Nur weiter so!

judohaus
12
53
Lesenswert?

Bin gespannt ob das klappt...

Ein mutiger Schritt, aber ein hohes Risiko!
Wenn das daneben geht, ist auch der 4. Platz weg.