AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

VerteidigungsministerinKlaudia Tanner: Präsenzdienst bald auch für Untaugliche

Noch im ersten Halbjahr werde entschieden, mit welchen Flugzeugen künftig die heimische Luftraumsicherung erfolgt, sagt Ministerin Tanner. Und: Die Teiltauglichkeit für den Präsenzdienst soll "sehr rasch" eingeführt werden.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Klaudia Tanner © APA/ROLAND SCHLAGER
 

Verteidigungsministerin Klaudia Tanner (ÖVP) will die neue Teiltauglichkeit beim Bundesheer sehr rasch umsetzen. Das sei eines der ersten Dinge, die umgesetzt werden sollen, sagte die Ministerin in der "ZIB2" Donnerstagabend. Über 30 Prozent der jungen Männer seien derzeit nicht tauglich und könnten den Dienst an der Gesellschaft nicht leisten, so Tanner. Mit der Einführung einer neuen Tauglichkeitsstufe können "auch diese Männer in anderen Bereichen ihre besonderen Fähigkeiten einsetzen".

Kommentare (48)

Kommentieren
ARadkohl
0
0
Lesenswert?

Ja warum nicht.

Und die Wehrdienstzeit dann bitte auch wieder in den Pensionsbeitragsmonaten wieder berücksichtigen!

Antworten
ReinholdSchurz
0
2
Lesenswert?

Wann ist genug?

Ich möchte mich auf diesem Weg an alle Steirer/ innen wenden um abzuschätzen wie es ausschauen würde eine neue Partei für Arbeitnehmer zu etablieren, danke.
Den die SPÖ ist nicht mehr Herr der Lage und nicht fähig die jenigen zu vertreten, mit denn 1919 alles begonnen hat.
Kommentar:

1918–1920: Sozialdemokratie
Als die nicht deutschsprachigen Nationalitäten kurz vor Kriegsende aus der Monarchie ausschieden, waren die deutschösterreichischen Sozialdemokraten die ersten, die mit einem klaren Programm vor das Volk traten und eine parlamentarische Republik anstrebten.
Grund war auch eine starke Vertretung für die Arbeitnehmer zu schaffen und das Frauen Wahlrecht voran zutreiben.
Wo ist die SPÖ heute?
Die politische Vertretung sollte aus dem Volk kommen egal was für eine Stellung der jenige inne hat um wieder ein Gleichgewicht aufzubauen gegenüber anders denkenden, es muss möglich sein eine politisches System für Arbeitnehmer zu etablieren, danke fürs lesen.

Antworten
gonde
0
1
Lesenswert?

Kurz und bündig: Na endlich!

.

Antworten
stockiju
0
7
Lesenswert?

Teiltauglichkeit für den Präsenzdienst

Als ich beim Bundesheer war, 9 Monate, gab es damals schon den Dienst mit der Waffe und den Dienst tauglich ohne Waffe.
Also alles schon dagewesen.

Antworten
Sam125
0
24
Lesenswert?

Da fehlt was! Es müsste heißen: Präsenzdienst für Untaugliche und auch für

Fauen! Denn wenn wir schon eine Verteidigungsministerin haben und die gesamte Redierung aus mehr wie die Hälfte aus Frauen besteht,ja wo bleibt dann in Zeiten der Gleichberechtigung der Militäre oder auch der Zivile Einsatz für die Frauen? Da die Frauen ja sowieso erst so um die 30 Jahre oder später ihre Kinder bekommen,dann können sie bestimmt auch da mithelfen, damit es kei e Engpässe an Personal gibt! Und die Frauen
die schon jung ihre Kinder bekommen,könnten dann ja vom Grundwehrdienst befreit werden! Und der Grundwehrdienst oder der Zivildienst muss dann natürlich bei beiden Geschechtern, voll für die Pension angerechnet werden!! Wäre das nicht eine Option für unser Land, damit wir genug Zivil- und Militärpersonal zur Verfügung
haben!

Antworten
Sam125
0
11
Lesenswert?

Sam125 und man bedenke, wie viele Frauen sich dann vielleicht für den zivilen

Pflegedienst entscheiden würden und vielleicht nach Beendigung des Zivildienstes gleich in den Pflegeberuf
überwechseln würden!? Wäre dann nicht allen geholfen und es gäbe in einigen Jahren vielleicht keinen PFLEGENOTSTAND mehr!

Antworten
5eb7da484beaee2a044a78a3cf8d3a1e
6
10
Lesenswert?

Klar, sind doch auch in der Politik eine Menge

Untauglicher...

Antworten
gof1234
25
20
Lesenswert?

Ois a blödsinn

Ein professionell ausgebildetes, schlankeres und flexibles Berufsheer, ordentlich bezahlt und und ordentlich ausgerüstet. Ist am effektivsten und am kostengünstigsten. Mehr braucht österreich nicht!

Antworten
wiesengasse10
4
30
Lesenswert?

Erklär das bitte dem Roten Kreuz, diversen Pflegeeinrichtungen....

..und anderen sozialen Organisationen, wenn die zivildiener plötzlich wegfallen. Die wären auf einmal arbeits- und existenzunfähig !! Seien wir doch froh über unser System, jetzt verfeinerns wir noch, und erzielen mehr Gerechtigkeit. Mir passts so...

Antworten
91d8f251b9a16a0c7c58a9703b51bf14
2
66
Lesenswert?

Geht ganz einfach

Präsenzdienst oder verpflichtendes Sozialjahr für alle. Egal ob Mann oder Frau. Auch als teiltauglicher kann man im Sozialbereich mitarbeiten.

Antworten
Geerdeter Steirer
0
32
Lesenswert?

Vollkommen richtig @Strama72......

Pflichtbewusstsein, Demut und Allgemeinwissen haben noch niemandem geschadet !

Antworten
umo10
5
21
Lesenswert?

Bravo

Cybercrime kann Mann/Frau auch mit einem krummen Daumen bekämpfen

Antworten
91d8f251b9a16a0c7c58a9703b51bf14
0
15
Lesenswert?

Nur..

weil jemand ein Tablet benutzen kann bzw. ein Notebook einschalten kann, kann er kein Cybercrime abwehren.

Antworten
melahide
4
33
Lesenswert?

Also

Ich war ja damals mit 18 auch untauglich :). Damals fanden wir das cool. Man ist ja nicht ohne Grund untauglich, man hat ja eine Einschränkung, auch körperlich, oder Erkrankung. Und mit dem Heer kann sich auch nicht jeder identifizieren.

Heute denke ich mir, dass gerade nach der Schule, wo man teilweise e nur Jobs sucht, so ein paar Monate Kanzleidienst in Ordnung für mich gewesen wären. Vor allem wenn man zB eine kaufmännische Ausbildung hat usw. Oder Zivildienst ...

Antworten
calcit
0
23
Lesenswert?

Es kommt darauf an warum man untauglich ist und vor allem auch auf die weiteren Konsequenzen.

In meinem Jahrgang waren sehr viele untauglich weil sie aus "medizinischen Gründen" Kontaktlinsen tragen mussten und das Bundesheer die Haftung nicht übernehmen wollte. Nun was spricht dagegen, dass diese nur bestimmte Dienste im Heer oder auch im Zivildienst machen? Weiters hat es Personen gegeben die auf Grund bestimmter Verletzungen untauglich waren, aber sonst Leistungssport betrieben haben (z.B. der ehem. Minister Bartenstein) weiters sind bestimmte Personen auf Grund ihrer "Wichtigkeit" freigestellt worden und nie mehr wieder zum Bundesheer eingezogen worden (Grasser, Berger). WEiters hats welche gegeben die aus "psychischen Gründen" freigestellt bzw. wieder nach Hause geschickt wurden - aber den Jagdschein habens dann bekommen und Mitglied beim Schützenverein warens dann auch plötzlich...

Antworten
X22
16
6
Lesenswert?

Dann spiel ma mol die Bedrohungsszenarien durch

a; innereuropäische Bedrohungen
b; außereuropäische Bedrohungen
c; terroristische Bedrohungen
mehr wird man nicht zusammen bekommen
Und die größten Bedrohungen waren in den letzten Jahrzehnten, die Naturkatastrophen, ob das reicht, das Bundesherr in die richtige Richtung zu bringen

Antworten
X22
0
2
Lesenswert?

Mich wundert es ein wenig, wenn ich mir so das deutsche THW anschaue,

wo findet man in Österreich etwas gleichwertiges

Antworten
SagServus
1
2
Lesenswert?

wo findet man in Österreich etwas gleichwertiges

Nennt sich bei uns freiwillige Feuerwehr.

Antworten
BernddasBrot
11
12
Lesenswert?

A K K

auf österreichisch ......da sind ja die Damen mit ihren Marketing - Sprechblasen noch besser,,,,,,,

Antworten
homerjsimpson
40
21
Lesenswert?

Weg mit dem Präsenzdienst und ein neues Heer mit wenigen Aufgaben.

Unsere Pseudo-"Luftverteidigung" aufgeben, im Ernstfall würde man ohnehin nur hoffen können, dass die russischen Piloten (oder sonstwer) vor Lachen abstürzen, wenn sie unsere Flieger sehen.

Antworten
gonde
0
1
Lesenswert?

Na ja, der Eurofighter kann es mit den MIGs schon noch aufnehmen. Bei uns allerdings, in der Nacht nicht!

.

Antworten
SagServus
2
26
Lesenswert?

Unsere Pseudo-"Luftverteidigung" aufgeben

Wir haben auch keine Luftraumverteidigung sondern eine Luftraumüberwachung.

Antworten
ibins88
24
8
Lesenswert?

Teiltauglichkeit?

Ich sehe nicht mal eine teiltauglichkeit ;-)))

Antworten
pietrok5
39
23
Lesenswert?

Fremdsprachen lernen beim Bundesheer ?

Vielleicht auch noch Kochkurse oder Brieftauben züchten ? Frau Tanner zeigt nach wenigen Tagen, dass sie für dieses Ministerium nicht qualifiziert ist. Das liegt keineswegs an ihrem Geschlecht, sondern an ihrem bisherigen beruflichen Werdegang.

Antworten
vandiemen
7
88
Lesenswert?

Auch Frauen sollen zum Militär!

Man nehme die Israelische Armee als Beispiel. Oder verpflichtender Sozialdienst.

Antworten
Ifrogmi
39
7
Lesenswert?

is doch toll, ...

... wenn im Ernstfall eine nicht dienstpflichtige frau die Männer zum sterben schickt.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 48