AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Von Ex-Minister Hofer entsendetAsfinag-Aufsichtsrat Stieglitz spendete an FPÖ-nahen Verein

Der Verein "Austria in Motion" war - wie etwa auch "Wirtschaft für Österreich" - durch das "Ibiza-Video" ins mediale Interesse gerückt.

NR-WAHL: INTERVIEW NORBERT HOFER (FPOe)
Norbert Hofer © APA/HANS KLAUS TECHT
 

Der Immobilienunternehmer Siegfried Stieglitz hat 2017/18 an den FPÖ-nahen Verein "Austria in Motion" gespendet. Obmann Markus Braun habe eine Spende von 20.000 Euro bestätigt. Stieglitz habe zwar eingeräumt, dass er Geld gab, aber die Höhe bestritten, berichtete "profil" am Freitag. Stieglitz wurde vom Ex-FPÖ-Minister Norbert Hofer im März 2018 in den Asfinag-Aufsichtsrat entsendet.

Die Zahlen des oberösterreichischen Immobilienunternehmers erfolgten laut dem Nachrichtenmagazin teils vor, teils nach seinem Einzug in den Aufsichtsrat der staatlichen Asfinag. In dessen Aufsichtsrat kam Stieglitz im Zuge des Gesamt-Umbaus am 2. März 2018.

"Mickey-Maus-Spende"

"Austria in Motion" bekam laut Braun von Stieglitz 10.000 Euro im Oktober 2017 - und nach dem Einzug in den Aufsichtsrat weitere 10.000 Euro. Stieglitz wollte diese Summen nicht bestätigen, er merkte nur an: "Im Vergleich zu Herrn Haselsteiner oder Frau Horten war das eine Mickey-Maus-Spende." Er habe, sagte er, "vermutet, dass sich der Verein im FPÖ-Umfeld bewegt, aber das war für mich irrelevant. Direkt an die Partei habe und hätte ich nicht gespendet."

Der Verein "Austria in Motion" war - wie etwa auch "Wirtschaft für Österreich" - durch das "Ibiza-Video" ins mediale Interesse gerückt. Denn der zurückgetretene FP-Chef Heinz-Christian Strache hatte darauf erzählt, dass Immobilieninvestor Rene Benko, Heidi Goëss-Horten, Gaston Glock und der Glücksspielkonzern Novomatic über einen gemeinnützigen Verein Geld verdeckt an die FPÖ spendeten. Die FPÖ ließ die Vereine umgehend prüfen - und Wirtschaftsprüfer stellten fest, dass dies nicht der Fall war. Wer dem Verein gespendet hat, ging aus dem veröffentlichten Bericht aber nicht hervor.

Kommentare (44)

Kommentieren
ausTirol
0
1
Lesenswert?

Österreich gibt eine der höchsten Parteiförderungen

Es wird ja immer wieder berichtet, daß Österreich im Vergleich zu anderen demokratische Staaten eine der höchsten Parteiförderungen ausschüttet. 2017 rund 209 Millionen Euro, ca 33 Euro pro Stimmbürger. Zudem werden Parteiakademien alimentiert und Wahlkampfkosten erstattet. – Und das sollte AUSREICHEN!
<>
Die private Freiheit, eigenes Geld nach Gutdünken zu verteilen, sei unbenommen. ABER, wenn es um satte Summen (wie bei Kurz) oder um Spenden von Firmen geht, hat das ein no–go zu sein. Wir wollen keine Abhängigkeiten und keine gekaufte Gefälligkeitspolitik etwa wie in den USA. UND: wir wollen auch keine „Kooperationsverträge“, wie zB zwischen der FPÖ und der Putin–Partei, wo bis heute nicht offengelegt wurde, ob, und falls, welches Geld oder Geldwertes geflossen ist.
<>
In dem Zusammenhang steht auch das öde Gezerre um die „Transparenzdatenbank“. Da tanzen uns Länder und Gemeinden schön auf der Nase herum. Öffentliches Geld gehört ÖFFENTLICH dokumentiert, und wenn’s auch nur 3 Cent sind!
<>
Aber, da sind wir immer noch im Zeitalter des Absolutismus, ganz nach Kardinal Richelieu, leicht aktualisiert: „Parteispenden und Vereinsförderungen sind der Nerv der Partei. Daher muß sie den profanen Augen des Unterthanen entzogen werden.“

Antworten
ausTirol
0
1
Lesenswert?

Ach ja, und zum Rechnungshof,

der hat bis heute kein Einblicksrecht in die Parteifinanzen und deren finanziellen Agenden. Auch das gehört ABGESTELLT. Etwa, daß der RH dafür eine eigene Abteilung unterhält, die jedoch weisungsfrei beim Bundespräsidenten „ausgelagert“ (auch hinsichtlich Personalien!) handelt. Denn sonst kontrollieren sich die Parteien im NR wieder selber …

Antworten
Irgendeiner
0
5
Lesenswert?

Naja, ob Blau, ob Türkis

es war die Regierung der Transparenz,hinterher,man lacht.

Antworten
dude
0
7
Lesenswert?

Wir haben noch 5 Wochen bis zur NR-Wahl.

Ich hoffe nur, daß die Menschen die Lügen dieser Figuren bis zum 29.9. nicht vergessen! Denn sonst bleibt erst wieder alles beim Alten! Und das wäre nicht gut!

Antworten
Geerdeter Steirer
1
7
Lesenswert?

Eines sollten sich viele zu Gemüte führen ..........

falls sie es noch nicht registriert haben oder wahrnehmen wollen, wenn jemand mit so einer künstlichen Freundlichkeit und mit einer Ruhe Interpretationen (Lügen, Falschinformationen, Geheimnisskrämerei inkludiert) verbreitet wie z.B. ein Hofer dann nehmt euch in Acht, der hat es "Knüppeldick" hinter den Ohren, der zieht dich eiskalt über den Tisch nur um seine eigenen Vorteile und die seiner Günstlinge herauszuschlagen !
Jeder charakterlich und bildungsmässig normal orientierte Mensch ist im Bilde und weiß bescheid woran er bei solchen Personen ist.
Das sind eben miese, hinterlistige Charaktere welche nur Unmut und Ungemach bei vielen Bürgern hervorrufen, ich lasse mich von solchen Personen nicht beeindrucken da sie nicht das dem Bürger vorleben was sie ihnen einzureden versuchen und aufoktroyieren !
Es ist schändlich für unser schönes Land das wir uns mit solchen korrupten, populistisch geleiteten Charakterleichen abmühen müssen !

Antworten
ausTirol
0
1
Lesenswert?

Da hilft nur eines:

Kurz und seine FPÖ ABWÄHLEN!!

Antworten
Mr.T
1
13
Lesenswert?

€ 20.000.-


... für einen Asfinga Aufsichtsrat Posten!

Eigentlich recht günstig! Soviel zur FPÖ... bei der ÖVP sind die Posten schon etwas teurer..

Mehrere Großspende (angeblich um 1 Million €) von Ortner (Porr) an die ÖVP

... dafür bekam seine Tochter einen Aufsichtsratposten bei der Staatsholding Öbag!

Und da gibt es sich noch viel mehr, das uns ÖVP und FPÖ nicht verraten möchten...

Und weil das Spiel so lustig ist... wollen sie... obwohl sie sich ja gegenseitig nicht trauen (Kurz lässt die Regierung platzen weil er der FPÖ nicht traut, die FPÖ entmachtet Kurz per Misstrauensvotum) im Herbst weiter machen...

... wahrscheinlich wurden bei beiden Parteien schon ein paar Posten bestellt und auch schon bezahlt... sonst gibt es keine Erklärung warum zwei die sich Misstrauen miteinander weiter machen!

Antworten
ausTirol
0
1
Lesenswert?

„richtiges“ Parteibuch bzw „karrierefördernde“ Spende

Ich war lange Zeit Selbständig und kann mich weder beruflich noch fachlich über irgendetwas beschweren. Aber, so locker, wie da manche Herrschaften mit „richtigem“ Parteibuch bzw „karrierefördernder“ Spende zu monatlichen Gagen ab 8.000 kommen, hätte wohl jeder gerne gehabt.
<>
Die meiste von denen würden bei einer Bewerbung in meiner Firma wegen Minderleistung oder vorgegaukelter Fachkompetenz kaum die halbe Probezeit überleben …

Antworten
ffld
1
18
Lesenswert?

Hofer und Asfinag

Jetzt ist alles klar.
Hofer war beim Spatenstich des S7 Tunnels im Burgenland.
Seine Frau wurde Tunnelpatin. Hier sah man schon die enge Zusammenarbeit mit der Asfinag.
Es bleibt alles in der Familie.
Die FP die Partei der kleinen Leute. Sie lassen sich von den kleinen wählen und kassieren groß ab........

Antworten
cleverstmk
3
31
Lesenswert?

Einzelfall

Kenne viele die die Mickey Mausspende im Jahr nicht verdienen. Die Blaunen sind moralisch gesehen unwaehlbar.

Antworten
ausTirol
0
0
Lesenswert?

Die Blaunen sind moralisch gesehen unwaehlbar.

Und Kurz ebenfalls, da das Türkis des Kurz auch nur ein verwaschenes Blau ist.

Antworten
Rick Deckard
1
2
Lesenswert?

Unmoralisch und Charakterlos =

Fpö Wähler

Antworten
hgw22
0
8
Lesenswert?

Hat denn keiner mehr geboten?

test

Antworten
Apulio
3
44
Lesenswert?

Ja ja, die Partei des kleinen Mannes,

jahrelang auf der Oppositionsbank über Postenschacher und Umfärbungen schimpfen und alle kritisieren aber auf der Regierungsbank alles vorherige vergessen und fest in den Futtertrog greifen.

Antworten
Geerdeter Steirer
3
15
Lesenswert?

@Apulio ................

dein kommentiertes hat vollkommene Richtigkeit, eines jedoch sag ich zu Kollegen wie Freunden des öfteren, wenn ihr selbst in diese Lage oder zur Möglichkeit kommt in den "Geldtrog" zu greifen was würdet ihr dann machen.
Zuerst das große Staunen und Schweigen, dann im Endeffekt würden es nahezu die Hälfte davon nicht verwehren wenn sie die Möglichkeiten hätten, die Moral und der Charakter einiger ist da mächtig gestört !

Antworten
Apulio
1
18
Lesenswert?

@Geerdeter Steirer:

Stimmt schon, Gelegenheit verführt, nur muss alles innerhalb der Gesetzen bleiben.

Antworten
Geerdeter Steirer
1
7
Lesenswert?

Zusatz ..............

ich appelliere da immer an die Leute anständig und am Boden der Realität zu bleiben, mir fällt da immer der Satz von Jogi Kirschner ein "Geld mocht nur glücklich wenn ma drauf schaut daß ma's hat wenn man's braucht "

Antworten
mapem
0
26
Lesenswert?

„Wir werden mit der Postenschacherei aufräumen!“ … kannst dich noch erinnern? Für das, was davon übrig blieb, brauchst a bisserl Poesie:

Der Stieglitz hat Geschenke ´bracht,
pfeifens Spatzen von den Dächern,
da habma auch für ihn was gmacht,
und gingen dann was bechern.

Antworten
skitour1
2
32
Lesenswert?

Stieglitz

Wer hr. Stieglitz wirklich kennt (Ich kenne ihn). Weiß, daß solche Leute nur mit geldspenden, in solche Ämter kommen. Am IQ liegt nicht!

Antworten
Geerdeter Steirer
3
21
Lesenswert?

Wenn das beschriebene von dir stimmt..........

das du ihn kennst dann bewahrheiten sich auch meine Gedanken !

Ich finde es toll wenn wer (wenn es korrekt ist !) so eine Meinung zu sagen getraut !
Courage hat man eben oder nicht, erlernt kann diese Eigenschaft nicht werden da sie im Charakter verankert ist.

Antworten
Schwupdiwup
2
41
Lesenswert?

.

Asfinag-Aufsichtsrat Stieglitz spendete an FPÖ-nahen Verein.

Ist das eigentlich die selbe Asfinag, laut derer bei der von Hofer installierten Erhöhung der Geschwindigkeit auf 140km/h keine Steigerung der CO2 Emission festgestellt werden konnte?

Antworten
ErwinZebedin
8
25
Lesenswert?

Spenden

Die "Kleine" unabhängig? Vermisse ausführliche Kommentare zu Förderung an
KTM in Oberösterreich, und Spenden von KTM - Pierer an ÖVP von über 400.000,-- Euro.

Antworten
heku49
4
60
Lesenswert?

Es ist unglaublich, wie die Öffentlichkeit von den FPÖlern

und insbesondere von HOFER für dumm verkauft wird!

Antworten
Apulio
1
17
Lesenswert?

Nur Dumme können

für dumm verkauft werden.

Antworten
Lodengrün
0
15
Lesenswert?

Hofer?

Säuselt legt den Dackelblick auf und erzählt uns plausibel das alles ganz anders ist und daher auf in Ordnung. Bei eingehender Betrachtung stellt sich heraus das alles, um ein Wort von ihm zu gebrauchen, eine große Lüge war.

Antworten
KlausLukas
3
50
Lesenswert?

Heku49

Ich muss dich korregieren. Die Bevölkerung wird nicht für dumm verkauft. Ein Teil der Bevölkerung ist leider dumm.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 44