AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

''First Dog'' JuliVan der Bellen im ''Hunde-Interview'': Räume ''Gackerl'' selbst weg

Im Interview mit einer Hunde-Zeitung erklärte Bundespräsident Alexander Van der Bellen, wer auf seinen Hund Juli schaut, wenn er Amtstermine erledigt, ob sie im Bett schlafen darf und wer das "Gackerl" wegräumt.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
++ HANDOUT ++ BP VAN DER BELLEN BEI EROeFFNUNG DES ERLEBNISWEGES „KLIMAWANDEL“
Van der Bellen mit Hund Juli © APA/BUNDESHEER/PETER LECHNER
 

Ein eher ungewöhnliches Interview mit Bundespräsident Alexander Van der Bellen findet sich derzeit im Internet. Das Staatsoberhaupt führte mit der "Hundezeitung" ein Gespräch, einer Website für "Hundefreunde". Und zwar zum "First Dog" - seine Hündin Juli. Sie habe einem Bekannten gehört, der verstorben war. Bei Van der Bellen und seiner Frau habe sich das Tier dann sofort wohl gefühlt. "Ganz selbstverständlich ist sie zu uns auf den Schoß gekommen und hat sich an uns gekuschelt", erklärt Van der Bellen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

paulrandig
0
6
Lesenswert?

Welch feine Metapher!

UHBP räumt die Gackerl der ihm Anvertrauten selbst weg.
Warum muss ich nur gerade jetzt an unsere liebe Ex-Regierung denken?

Antworten