AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Asylamts-Chef entmachtetKickl ernennt Asylbeamte ab sofort selbst

Der Innenminister hat dem Bundesamt für Fremden- und Asylwesen die Personalhoheit entzogen. Das heißt, dass er Beamte dort nun selbst ernennen kann.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
JAHRESBILANZ BUNDESAMT FUeR FREMDENWESEN UND ASYL: KICKL
© APA/HANS PUNZ
 

Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) hat dem Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl (BFA) rückwirkend per 1. Jänner die Personalhoheit entzogen. Das heißt, dass der Minister die Beamten, die Asylverfahren abwickeln, ab sofort wieder selbst ernennt und kontrolliert.

Kommentare (36)

Kommentieren
Mein Graz
2
13
Lesenswert?

Kalkül?

Erst wirft er ein paar Sätze in den Raum bzgl. EMRK, "Politik steht über dem Recht" usw. und entfacht einen Sturm. Auf diesen Sturm wird ein bissl zurück gerudert, "falsch interpretiert" gerufen usw., also alles das, was ich schon kenne von dieser Truppe und die Massen beruhigen soll.

Am Nebenschauplatz Asylamt wird ein Erlass ausgegeben, der viel weitreichendere Auswirkungen hat.
Dieser Erlass geht im Sturm der Entrüstung über vorige Aussagen unter.

Und da sag noch einer, dass Kickl nicht aus Berechnung handelt, denn ich vermute mal, dass er nicht dumm ist.

Antworten
voit60
2
12
Lesenswert?

die Burschenschafter

unterwandern schön langsam die Republik. Wer hätte sich das vor ein paar Jahren gedacht.

Antworten
umo10
5
9
Lesenswert?

Abschieben

Geht es ihm immer noch zu langsam?

Antworten
Geerdeter Steirer
10
28
Lesenswert?

Das schleichende Gift

des bra_unen Sum_pfes schreitet stückweise und in kleinen Schritten, aber im Endeffekt ein Ganzes bildend, voran !

Der Bundeskanzler muss, wie es mit 100%er Sicherheit erscheint, den Mund halten da im Koalitionsvertrag etwas abgemacht wurde und er nun keine Rechte für das Eingreifen und korrigieren hat.

Der einzige welcher etwas anordnen kann ist wie es aussieht der Bundespräsident, das heißt Auflösung der Regierung.

Antworten
2a20bb3e96a90e7e7885ffc9bfc7f636
12
37
Lesenswert?

Schaut euch "die 14 Punkte des Faschismus"

nach Lawrence Britt an. 12 Punkte haben wir schon!

Antworten
scionescio
15
55
Lesenswert?

Die vielen Burschis wollen auch untergebracht werden ...

... nur vom Liederbuchschwärzen kann man natürlich nicht gut leben...

Antworten
Sicherheitsfachkraft
14
38
Lesenswert?

Adelheid.......

bald ist es soweit! Währed den Fängen?????
Oder wie war das, noch einmal?
Bitte, bitte unterbindet diesen Helmut, bevor er alles kaputt macht"

Danke

Antworten
BernddasBrot
16
44
Lesenswert?

Qui non est mecum contra me est

Jetzt haben wir den Beweis , wie das Recht der Politik folgen soll..

Antworten
Nixalsverdruss
17
38
Lesenswert?

Herbert Kickl auf WIKIPEDIA

... da gehen mir die Augen auf!
Er war Redenschreiber für Jörg Haider?

Antworten
voit60
0
8
Lesenswert?

"wie kann jemand Ariel heißen, der so viel Dreck am Stecken hat"

dies hat er für den Haider geschrieben über den Muzicant Ariel, übrigens ein Großspender für den Kurz. So ändern ich die Zeiten

Antworten
Mein Graz
25
64
Lesenswert?

Sebastian Kurz, reagieren Sie endlich!

Sie haben diese Partei in die Regierung geholt, obwohl Ihnen bewusst war was für Absichten in einer Partei, die aus dem Überresten des Brau.nen Sum.pfes entstanden ist, bestehen!

Können Sie tatsächlich noch mit gutem Gewissen schweigen?
Können Sie wirklich in der Nacht noch schlafen, obwohl Sie wissen, was in Österreich passiert?
Wenn ja: können Sie sich noch in den Spiegel schauen?

Antworten
donots1
10
46
Lesenswert?

Ruhe

Ich frage mich auch wo die ganzen alt eingesessenen Schwarzen von Bund und Landesregierungen sind .....von denen hört man nämlich gar nichts.
Nehmen die das wirklich so stillschweigend hin?

Antworten
Mein Graz
20
55
Lesenswert?

Und auch ein Appell an unseren BP Van der Bellen.

Schreiten Sie bitte ein, bevor diese Partei und diese Regierung noch weiteres Unheil anrichten kann.
Hr. Kurz scheint nicht in der Lage zu sein den Koalitionspartner zur Räson zu rufen. Ein "klärendes Gespräch" am Telefon ist wohl nicht genug, um unser Österreich vor solchen Personen wie dem IM zu schützen!

Antworten
Hans Gürtl
2
1
Lesenswert?

Herr BK Kern hatte es in der Hand mit Mitterlehner eine konstruktive Koalition zu bilden.

Jetzt kommt er drauf, welchen kooperativen Partner er verloren hat. Dennoch, die jetzige Regierung macht es nicht schlecht.

Antworten
helmutmayr
12
24
Lesenswert?

Wie sagt man uns

Der Kickl ist ein Stürzler.

Antworten
voit60
17
67
Lesenswert?

was war an den letzten 4-5 Jahrzehnten so schlecht,

dass es so viele Frustrierte gibt, die so einer grauslichen Partei ihre Stimme geben. Es gibt wenig Länder auf der Welt, wo es den Menschen so gut geht wie bei uns in Österreich. Ich war auf allen Kontinenten, und konnte auch feststellen, dass Europa der mit Abstand lebenswerteste Kontinent ist.

Antworten
Kristianjarnig
4
17
Lesenswert?

@voit60

Das kann ich so unterschreiben. Und ich war weiß Gott wirklich kreuz und quer unterwegs auf dieser Erde. Und innerhalb Europas auch.

Europa ist eine Insel der Seligen. Speziell "Kerneuropa mit Frankreich, Deutschland, Österreich, BeNeLux, Dänemark, Schweden,Norwegen, Finnland.

Der Rest kämpft bereits mit Problemen, sei es der "Süden" mit seinem(historischem) Unvermögen endlich für Stabilität zu sorgen, der Osten hat einfach 40 Jahre ++ Kommunismus aufzuholen. All die Korruption und Unfähigkeit, gewachsen über Jahrzehnte muß nun erst langsam wieder abgebaut werden.

Jammern in Europa ist Jammern auf sehr hohem Niveau. Den "Bananenlevel" andere Staaten kann man ja bereits am mehrwöchigem "Shutdown" der Amis erahnen. Wie kann es sowas in einer modernen Demokratie geben?

Wir Europäer sollten endlich wieder lernen mehr auf uns selbst zu hören und uns den Kontinent nicht schlechtreden zu lassen. Weder von Pseudofreunden über dem Teich noch von Trittbrettfahrern auf der noch wesentlich näheren Insel.

Antworten
scionescio
3
8
Lesenswert?

@KristianJarnig: 100 von 100 Punkten!

Aber anscheinend muss es für die Schlichten unter der Bevölkerung zuerst einmal richtig schlimm werden, damit sie erkennen können, wie gut es ihnen und uns allen schon gegangen ist.

Antworten
tripplexxx
18
62
Lesenswert?

Herr Bundeskanzler..

wie lange wollen Sie diesen Minister Kickl noch halten!!!???

Antworten
aral66
18
62
Lesenswert?

WEG MIT KICKL , SOFORT !!!

Solche Typen sind brandgefährlich !!!

Antworten
2a20bb3e96a90e7e7885ffc9bfc7f636
26
73
Lesenswert?

Hr Bundespräsident

- lösen Sie diese Regierung auf! Der Hut brennt lichterloh!!!

Antworten
voit60
24
79
Lesenswert?

es wird Zeit,

dass dieser gefährliche Mann endlich aus dem Amt gejagd wird. Hier ist wohl auch der von uns gewählte Bundespräsident bald gefordert.

Antworten
fragment
7
28
Lesenswert?

Wir werden uns noch wundern..

Hat das nicht ein Herr H. , Wolf im Schafspelz, angekündigt?

Antworten
H260345H
23
59
Lesenswert?

Herr BP VdB, bitte eingreifen!

KICKL erzeugt ANGST, aber nicht nur unter den Asylanten, sondern unter der Bevölkerung Österreichs, denn viele seiner rechtsradikalen Maßnahmen betreffen auch die unbescholtenen Österreicher!
KICKL steht für.....
Internierung unliebsamer Menschen * versuchte Pressezensur * Unmenschlichkeit gegenüber Flüchtlingen * berittene Polizei gegen Österreicher * Angriffe auf die Demokratie und die Menschenrechte * usw.
Ältere Menschen erinnern sich noch, WER DIESELBEN MASSNAHMEN in den Dreißiger- und Vierzigerjahren gesetzt hat und welche Folgen daraus entstanden sind!
KICKL ist um rund 80 Jahre zu spät, damals wäre er unter dem "HERRSCHER" mit Sicherheit in oberste Ränge aufgestiegen!
Damit sich diese Ereignisse nicht wiederholen, muss BP Van der Bellen sofort einschreiten, denn Kanzler KURZ ist nur eine Marionette der Rechtsradikalen und völlig unfähig, das Ruder in die Hand zu nehmen - sofern er das überhaupt will und geistig nicht auf derselben Welle schwimmt!!

Antworten
fersler
1
5
Lesenswert?

ja

das wirkliche Problem scheint zu sein, dass der Retortenkanzler keine Marionette ist, sondern in annähernd gleichen Gedankenmustern lebt.

Antworten
rbalboa
0
0
Lesenswert?

Legitimierung

Der Herr Kurz glaubt offensichtlich die Legimität für solche Bösartikeiten zu haben, weil man ihn gewählt hat. Da hat er wohl nicht Unrecht. Er übertreibt halt ein wenig und erkennt die Grenzen nicht. Irgendwann ist es dann zu spät. Den Rest kann man dann aus den Geschichtsbüchern späterer Generationen lesen.

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 36