HausdurchsuchungWeiteres Nazi-Liederbuch bei Burschenschaft gefunden

Bei der Burschenschaft Bruna Sudetia soll laut "Falter" ein weiteres antisemitisches Liederbuch gefunden worden sein. Die Burschenschaft will davon nicht wissen und übt Kritik an der Zeitung.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
++ THEMENBILD ++ ++ ACHTUNG SPERRFRIST  20. FEBRUAR 17:00 UHR BEACHTEN ++BURSCHENSCHAFT  'BRUNA SUDETIA'
© APA/GEORG HOCHMUTH
 

In den Räumen der schlagenden Burschenschaft Bruna Sudetia soll ein weiteres, bisher unbekanntes Liederbuch mit antisemitischen Texten gefunden worden sein. Das berichtete die Wochenzeitung "Falter" am Freitag. Zudem dürften die Ermittler auch "altes Zeug aus der Nazizeit" bei der Hausdurchsuchung beschlagnahmt haben. Um Hakenkreuzfahnen oder verbotene Abzeichen soll es sich dabei aber nicht handeln.

Die Burschenschaft selbst distanziert sich weiter von den angeblichen Fundstücken. Man kenne die Inhalte der mitgenommenen Kisten noch nicht, hieß es am Freitag in einer Stellungnahme gegenüber der APA. "Befremdlich" findet die Verbindung, dass Ermittlungsergebnisse an die Öffentlichkeit gelangt sind.

Aktueller Wissensstand bei der Bruna Sudetia ist laut eigenen Angaben, "dass aus dem zweiten Keller-Untergeschoß alte Kisten mitgenommen wurden, in denen sich Nachlässe verstorbener Mitglieder befanden". Diese seien leider nie gesichtet worden - "und das ist selbstverständlich unser Versäumnis, für das wir auch die Verantwortung übernehmen und uns entschuldigen".

Kritik an "Falter"

Kritik gab es an der Tatsache, dass die Wochenzeitung "Falter" als einziges Medium von den Behörden über die Ergebnisse der Hausdurchsuchung aus einem nicht öffentlichen Ermittlungsverfahren informiert worden sei, "wir als Betroffene jedoch nicht". Dennoch betonte die Studentenverbindung, man habe "vollstes Vertrauen in die unabhängigen Behörden und sichern ihnen unsere volle Kooperation zu, um unseren Beitrag zu einer transparenten Aufklärung beizutragen".

Die Burschenschaft schließt auch weiterhin "in aller Deutlichkeit aus, dass antisemitische Liederbücher verwendet wurden und werden". Betreffend die angekündigte Aufarbeitung der Causa und der Installierung einer "internen Firewall" seien bereits Gespräche mit Anwälten geführt worden, "um ehestmöglich zu starten".

Kommentare (45)
DG1390DPH3TU3SEI
0
0
Lesenswert?

Der Strach sagt es gibt keine verbotenen Liederbücher bei den geschlitzten.

Und das ist die Wahrheit und somit blaues Gesetz.

Planck
4
13
Lesenswert?

Es schaut ja fast so aus,

als tät' die Suche nach braunen Flecken im Kornblumenverein der Suche nach Heu in einem Heuhaufen gleichen.
Wer hätte das gedacht ^^

schadstoffarm
3
1
Lesenswert?

der Scheuba

hat von dir abgeschrieben.

Planck
2
1
Lesenswert?

Hat er natürlich nicht. Ich bin aber der Meinung, dass man Bonmots auch ohne Copyright-Vermerk weitergeben darf.

cleverstmk
3
10
Lesenswert?

Oberwölzer

Du hast Recht, aber dann ist die FPÖ eine kleinstpartei

Oberwoelzer
6
12
Lesenswert?

Schmissbrüder

Was soll das Getue um diese Burschenschaften ,sofort verbieten alle Unterlagen sofort verbrennen.Sollten sich diese Schmissbrüder weiterhin heimlich treffen verhaften und einsperren. ......

Lodengrün
3
17
Lesenswert?

Bitte alle die Aula lesen,

da kommt Freude auf. Jede Ausgabe ein Hit. Alle von Rang und Namen haben dort schon ihr Bestes gegeben.

Irgendeiner
8
24
Lesenswert?

Tja und deshalb ist es dumm,dumm,dumm,

von Leuten wie Strache und Hofer vorher in die absolute Abwehrstellung zu gehen und kernig mit Klagen zu drohen und Verschwörung zu vermuten denn wenn man was nicht weiß sollte man auch nicht das Gegenteil behaupten, weil ei, hinterher wirds zur glatten Unwahrheit.Was jetzt,ihr Helden.Und mich interessiert jetzt schon nicht mehr, was der Herr Obmann wußte,ich stelle schlicht die Frage ob was, das ,ohne die Fakten abzuwarten oder kennen zu können vorab leugnet und andere anpatzt,ob also was das sichtbar an der Wahrheitsfindung nicht interessiert ist,was also mit einem reflexartigen Automatismus Dinge bestreitet die unangenehm sind bis mans ihnen auf den Rockzipfel pinnen kann, in ein Amt gehört, ich mein, nein.

3770000
8
24
Lesenswert?

Burschen räumen auf...

Ich denke, in den Burschenschaften wird jetzt bundesweit gründlich "aufgeräumt" und diverse Materialien werden bei zuverlässigen "Bundesbrüdern" privat in Sicherheit gebracht...

bitteichweisswas
20
22
Lesenswert?

Der Falter, ...

... was der alles weiß!

kernh
27
12
Lesenswert?

der Falter

SPÖlastige Zeitung

soge
4
16
Lesenswert?

Versteh ich nicht

Was hat das damit zu tun?

Mein Graz
6
24
Lesenswert?

@kernh

Stimmt.
Aula tät das nicht bringen, oder sie würden es möglicherweise sogar bejubeln.

Mein Graz
9
30
Lesenswert?

@bitteichweisswas

Mehr als du jemals wissen wirst - oder wissen willst.

cleverstmk
9
39
Lesenswert?

Wahre Gesinnung

jetzt kommt trotz aller Beteuerungen von Ha Tsche und schmissigen CO's eben das wahre Gesicht zu Tage - was eh jeder wusste. Nur anscheinend der BASTI - Schweigekanzler nicht.
Die Bierzelt Gröler haben das eben nicht durchschaut und brav gewählt.

kernh
27
10
Lesenswert?

Bierzelt Gröler

Frechheit .....Wähler mit anderer Gesinnung als Bierzelt Gröler zu bezeichnen. Und wie ist ihre Bezeichnung? Gutmensch......

fred4711
1
2
Lesenswert?

klingt ja nicht ganz

so schlecht, oder???
wer sich freiwillig mit einem säbel auf die Birne hauen lässt, hat halt schon vorher einen gewaltigen Dachschaden...entsprechend das Gedankengut, wo man verbrecherische Zeiten feiert....einfach schlimm.
was "normale" menschen dazu antreibt, diesen verein zu wählen, wird für mich immer unklar bleiben...was haben die je für uns bürger gebracht?? ach ja, speziell in kärnten ein finazielles Desaster auf jahrzehnte hinaus...werden aber eifrig wiedergewählt....vielleicht sollte man in den tälern ausserhalb der größeren städte endlich tv und Zeitungen einführen....

mapem
2
15
Lesenswert?

Na ja, kernchen …

„Visitor des Symposiums zur Reflexion über die allochthone Bedrohung des Okzidents unter Einfluss liquider Hulluzinogene“ würd zwar schon was hergeben … aber sei ehrlich, kerni, da würden selbst die, die dort waren, abstreiten, dass sie dort waren … glaubst nicht?

soge
2
15
Lesenswert?

bitte um Vorschlag

Wie würden Sie diese bemitleidenswerten, schlechtverdienenden Unwissenden sonst nennen?

fred4711
1
1
Lesenswert?

wie wärs mit :

bildungsfernes präkariat??
es gilt die unschuldsvermutung, klar!

Lodengrün
2
9
Lesenswert?

Firmenschild

diskreditiert Sie schon mal. Welcher Gesinnung Sie sind geben Sie preis was für Lieder Sie singen detto.

Mein Graz
3
27
Lesenswert?

@kernh

Wo waren viele der Veranstaltungen von Strache in seiner Zeit in der Opposition?
Richtig: im Bierzelt.
Wo hielt er seine Aschermittwoch-Rede?
In der Rieder Jahnturnhalle mit einem Bierkrug in der Hand.

Und grölen tuns dort auch.

Was stimmt also nicht?
Jetzt fällt es mir wieder ein: dass es die armen, blauen "Opfer" betrifft.

kernh
11
6
Lesenswert?

mein graz

verstehe ich aber dann darf man keine Veranstaltungen besuchen. Gegrölt wird wenn Vereine feiern oder am Oktoberfest, im Biergarten. Es gibt viele Beispiele. Herr Strache ist auch nicht mein Fall war auch noch nicht bei einer Wahlveranstaltung aber ich finde gewisse Aussagen primitiv. Zu Herrn Kurz Basti zu sagen das zeigt.......

Mein Graz
3
15
Lesenswert?

@kernh

Dass Strache nicht dein Fall ist mag stimmen, ich glaube dir allerdings nicht - ich habe deine Postings verfolgt...

Ein Politiker sollte wohl mehr drauf haben als der durchschnittliche "kleine Mann" und sich nicht fast nur im Bierzelt mit einem Krügl in der Hand artikulieren können. Und wenn man ihm zuhört kann man nur schreien. Die einen, weils ihnen taugt, was der da vorpredigt. Die anderen (so wie ich), weils den Blödsinn und die Lügen nicht aushalten.

tomtitan
29
17
Lesenswert?

" ...soll laut "Falter" ein weiteres antisemitisches Liederbuch sowie "altes Zeug aus der Nazizeit" gefunden worden sein. " - Ist der "Falter" jetzt schon Sprecher der ermittelnden Behörden?

Na ja, Wahlen stehen an und da müssen's ja besonders aktiv werden!

Wenn das so weitegeht mit den pöhsen Liederbüchern traue ich mich gar nicht mehr aus dem Haus...

handlelightd
4
18
Lesenswert?

Aktiv werden ...

Na ja besser vor einer Wahl als nachher.

 
Kommentare 1-26 von 45