AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

JunckerVan der Bellen holt gegen Vilimsky aus: "Unflätig"

Bundespräsident Van der Bellen schießt scharf gegen FPÖ-Generalsekretär Vilimsky. Dieser hatte Kommissionspräsident Jean Claude Juncker Trunkenheit beim Nato-Gipfel vorgeworfen. Kritik erntet auch Kurz, weil er dazu schweige.

Van der Bellen
Van der Bellen © APA/HANS PUNZ
 

Ungewöhnlich heftige Kritik an FPÖ-Generalsekretär Harald Vilimsky übt Bundespräsident Alexander Van der Bellen in den Vorarlberger Nachrichten. "Es gibt ein klares Bekenntnis zum europäischen Projekt. Aber jetzt während der EU-Präsidentschaft kommt ein Harald Vilimsky in einer Art daher, die ich kaum je erlebt habe". Er beschimpfe als Mitglied des EU-Parlaments, als FPÖ-Generalsekretär, als Vertreter einer Regierungspartei den Kommissionspräsidenten "in einer unflätigen Art und Weise, und niemand aus der Bundesregierung reagiert darauf." Das schade dem Ansehen Österreich.

Kein gutes Haar an Bundeskanzler Sebastian Kurz lässt Van der Bellen:   "Zu sagen, dazu nichts zu sagen, das empfinde ich als zu wenig."

Kommentare (19)

Kommentieren
Irgendeiner
3
6
Lesenswert?

Übrigens, der HBP hat Vilimsky gerügt,

ganz zu recht,der und sein Kollege Gudenus sind aus meiner Sicht das tiefste was selbst die Blauen hier zu bieten haben,man könnte von prototypischen Blauen sprechen,er hat den, dem einzig und allein wichtig ist wie er seine Industrieagenda durchboxt für das Schweigen zu den Vorgängen in der eigenen Regierung gerügt,der neue Stil kann halt nicht Beamtenmikado sein,da ist Verantwortung die einer sichtbar nie schultern will wenn man damit nicht glänzen kann und daß er Hafenecker nicht erwähnt, nun, der ist sozusagen ein Kleiner,man kann sich nicht um alles kümmern.Aber mich schmerzt, daß er den Vizekanzler übersehen hat, der auch in das Horn der frechen Unterstellung geblasen hatte,aber er hat ihn wohl nicht liegen gesehn, wie der Basti befahl.

Antworten
voit60
11
28
Lesenswert?

man stelle sich vor,

wir hätten bei dieser Regierung jetzt auch noch den Hofer als BP, es wäre noch viel, viel schrecklicher.

Antworten
paulrandig
16
39
Lesenswert?

Wertefrage

Wenn von einer Partei, die dauernd unsere "traditionellen Werte" beschwört, derartige Unhöflichkeiten kommen, beweist sie, dass sie von "unseren Werten", wie zum Beispiel den grundlegensten Umgangsformen, nicht nur nichts versteht, sondern sie anscheinend auch abschaffen will.
Sorry, liebe FPÖ, aber 98% aller Zuwanderer haben diesbezüglich höhere gesellschaftliche Werte als Ihr.
Die tatsächliche Gefahr für unsere "traditionellen Werte" wird uns täglich vor Augen geführt, aber nicht von den paar Angehörigen einer propagandamäßig ausgeschlachteten Feindbildgruppe, sondern von den Ausschlachtern selbst.

Antworten
styriafoto
14
40
Lesenswert?

DANKE Alexander van der Bellen

es wird langsam Zeit, dass diese Verrohung von Sprache und Sitten in der Politik ein Ende findet. Vilimsky würde ich der Sorte Trump zuordnen, nur eben auf einer unbedeutenderen Ebene. Leider gibt es immer mehr solcher Widerlinge - Le Pen, Gauland und und und ... Da diese Figuren auf Grund von Wählerstimmen an mehr oder weniger Macht gelangen, ist es leider nichts anderes als ein Teil unserer Gesellschaft der sich hier abbildet.

Antworten
Geerdeter Steirer
12
33
Lesenswert?

Schaut's liabe Leut,

es geht nicht darum wer was wann wo.......irgendwie kommentiert hat, das geht an dem was es derzeit betrift denk ich mal vorbei, es musste für Entgleisungen jeder mal geradestehen !

Diese populistische rechtsdrehende Parteigemeinschaft denkt sich wirklich alles, egal wann wo und wie sagen zu dürfen, dem ist aber nicht so, wennst das in einer Ehe oder Partnerschaft machst bist schneller Solo wie du glaubst, eines steht fest das diese rechtsdrehenden Populisten weder Herz, Hirn und Verstand nicht als ihr Eigen oder von Geburt an mitbekommen nennen können !

Antworten
Lodengrün
13
36
Lesenswert?

Was ich faszinierend finde

Ich schrieb gleich nach Veröffentlichung dieses Artikels einen Kommentar. Nebst der positiven Reaktion bekam ich 24 Stimmen die nicht meiner Meinung waren. Ich kann damit leben doch frage ich mich was das für Menschen sind. Würden die jeden und jede mit allen nur möglichen unflätigen Worten bewerfen? Begrüßen die Politiker die Menschen die um ihr Leben rennen in moderne Konzentrationslagern stecken? Sind die für die 60 Stunden Woche und Ausschließung des Betriebsrates als auch der Sozialpartnerschaft? Sind sie diesem drittklassigen Schauspieler und dem Studenten von Norbert Burger hörig? Mich trifft das alles nicht mehr doch frage ich mich wo ihre Kritikfähigkeit geblieben ist und ob ihnen das Denken wirklich so schwerfällt dass sie Vorgekautes wiedergeben müssen. Gudenus und Hofer sprechen wenn sie von unserer Kultur sprechen sie wäre von der Aufklärung geprägt. Na hoppla. Die sprechen von der Aufklärung und haben keine Ahnung der Ziele die sie verfolgt. Hätten sie die müßte ihre Politik eine 180 Grad Kehrtwendung einleiten. Toleranz ist ein wesentlicher Punkt von dem einmal auszugehen wäre.

Antworten
SoundofThunder
13
40
Lesenswert?

Der Ratspräsident ist sowieso der gleiche wie Vilimsky

Und Leadership hat er ebensowenig. Unglaublich:Unser Bundespräsident muss auf verbale Entgleisungen reagieren! Und der Arbeitszeitflexibilisierer und CETA Befürworter versteckt sich!

Antworten
Scaurus
16
46
Lesenswert?

Und unser Herr Bundeskanzler

schummelt sich wie üblich durch.

Diese Regierung ist eine Farce!

Antworten
Geerdeter Steirer
15
48
Lesenswert?

Der Hr. Bundespräsident

spricht das Kind beim Namen an sowie es sich korrekterweise geziemt !

Ob überhaupt eine Reaktion und auch eine dafür angemessene Stellungnahme von den betroffenen Personen erwartet werden kann ist sehr stark zu bezweifeln, sie haben sehr wahrscheinlich nicht die Bildung noch die Fähigkeiten wie den nötigen Charakter dazu !
Ist nur zu hoffen das sie vielleicht (was ich eher bezweifle) etwas lernen daraus sich gewählter, sachlicher und von lehrreicher Einsicht geprägt in naher Zukunft wissen wie sie sich zu verhalten haben !

Antworten
realist80
4
8
Lesenswert?

Doppelmoral,

man stelle sich vor ein FPÖ-Politiker würde bei einem EU Treffen eimen derartigen Eindruck machen. Was würde VDB sagen??

Antworten
X22
3
4
Lesenswert?

Das gleich wie zu Juncker's angeblichen Fail, nichts

.

Antworten
wintis_kleine
17
48
Lesenswert?

Ein großer Dank an unserern Bundespräsidenten für die klaren Worte

die man von den Regierungsvertretern nur allzuoft in dieser Zeit vermisst (außer es geht um Flüchtlinge und Arbeitslose).
Es ist eine Schande, dass solche Politiker seitnes des Bundeskanzanzlers geduldet, ja ich möchte sagen beinahe hofiert werden, um nur ja kein Scheitern dieser unheiligen Koalition zu verursachen.
Ich hoffe Herr Bundespräsident sie sind auch zukünftig ein Wächter über die Moral und den Anstand in unserem Österreich und melden sich auch zu Wort, denn ohne sie wird es vermutlich ganz schön finster bei uns.

Antworten
wintis_kleine
20
47
Lesenswert?

Ach ja und noch etwas

Hätte nur einmal ein oppositioneller Politiker bei Herrn Hofer ähnliches nur vermutet wäre der Aufschrei aus der FPÖ und wahrscheinlich sogar aus der ÖVP exorbitant gewesen ("nicht tragbar, Beleidigung, Keine Achtung vor behinderten Menschen", etc.), denn auch dieser kann nicht gerade gehen und braucht eben zur Fortbewegung eine Stock.
Shame on you FPÖ

Antworten
Mein Graz
23
50
Lesenswert?

Zum Glück haben wir diesen BP!

Er findet die klaren Worte, die man von Kurz hören müsste, und auf die man vergeblich wartet.

Danke an alle Wähler, die die kluge Entscheidung getroffen haben, ihre Stimme VdB zu geben.

Ein Danke an die Kurz-Wähler erspare ich mir.

Antworten
Viertelputzer
23
57
Lesenswert?

Herr Bundespräsident,

Danke, und meinen größten Respekt!

Antworten
Manfred44
34
70
Lesenswert?

Bin so froh,

dass ich VdB gewählt habe! Bin sehr stolz auf unseren Herrn Bundespräsidenten!
Kurz hat von seinem Mentor viel gelernt, vorallem das Schweigen🤨😏😡

Antworten
Irgendeiner
29
50
Lesenswert?

Wenn ein Politiker

ein Lichtbliclkist sieht man die vorherrschende Finsternis umso stärker.

Antworten
himmel17
35
82
Lesenswert?

Endlich

Endlich jemand, dem das Ansehen Österreichs noch wichtig ist. Die anständigen Bürger Österreichs haben kein Verständnis dafür, dass sich ein von unseren Steuergeldern bezahlter Politiker Österreich verskandalisiert und sich über gesundheitliche Probleme des EU- Kommissars lustig macht.

Antworten
Lodengrün
35
80
Lesenswert?

Bravo, Bravo, Bravo

Sie haben Rückgrat und indem Sie die Wahrheit ansprechen machen Sie sich unentbehrlich und unersetzlich. Natürlich wird es Schelte von dem Duo nebst Anhang geben, aber da gibt es Millionen die Sie mit damit ansprechen und die ebenso denken. Bitte gehen Sie weiter diesen Weg.

Antworten