Bereits am Donnerstag sorgte ein Partyvideo der finnischen Regierungschefin Sanna Marin für Diskussionen. Jetzt ist ein zweites aufgetaucht, das sie eng tanzend mit einem Musiker zeigt. Nun wird eine Debatte über das Auftreten der verheirateten Ministerpräsidentin in der Öffentlichkeit geführt. Auch Drogenvorwürfe stehen im Raum. Manche Oppositionspolitiker wollen das Wort „Mehlbande“ im Video gehört und darin ein Synonym für Kokain erkannt haben. Obwohl die Vorwürfe teils konstruiert wirken, nahm sie Marin ernst und unterzog sich einem Drogentest. Damit ist die Sache jedoch nicht vom Tisch. Stattdessen wird nun darüber diskutiert, ob die Regierungschefin überhaupt fähig war, ihr Amt auszuüben. Schließlich habe sie Alkohol getrunken.