Dutzende ToteKasachstan: Und wieder reagiert ein Autokrat mit Gewalt

Dutzende Tote bei Aufstand in Kasachstan. Präsident Tokajew lässt auf Demonstranten schießen. Russland schickt Truppen nach Almaty.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Protestierende werden niedergeknüppelt
Protestierende werden niedergeknüppelt © AFP
 

In Almaty wird scharf geschossen. Videos zeigen, wie uniformierte Schützenketten unter dem Geknatter automatischer Waffen im Stadtzentrum vorrücken. Im Telegram-Kanal Kyragram sind Aufnahmen von etwa 20 Körpern zu sehen, die unter weißen Tüchern und in schwarzen Säcken in einem Korridor liegen, die Gesichter sind durch blutige Wunden entstellt. Nach Angaben der städtischen Behörden kamen in den vergangenen Tagen Dutzende Zivilisten um, aber auch 13 Ordnungshüter; zwei Polizisten soll man die Köpfe abgeschnitten haben.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!