Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

KatalonienkonfliktSpaniens Premier traf Separatisten: Ein weiterer Schritt zur Versöhnung

Das Treffen mit dem Separatisten Pere Aragonès in Madrid war so viel mehr als eine Geste. Es ist ein wesentlicher Schritt der von Spaniens Regierungschef Pedro Sánchez angestrebten friedlichen Lösung des Konflikts.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Pere Aragonès, Regionalpräsident Kataloniens, traf in Madrid Spaniens Premier Pedro Sanchez © AFP
 

Eine Woche nach der Begnadigung von neun katalanischen Separatistenführern traf sich Spaniens Premier Pedro Sánchez erstmals mit dem Regierungschef der Konfliktregion. Das Treffen mit dem Separatisten Pere Aragonès am Dienstagabend in Madrid ist soviel mehr als eine Geste. Es ist ein weiterer Schritt zu der von Sánchez angestrebten friedlichen Lösung des Konflikts. "Wir wissen alle, dass die Zeit allein eben keine Wunden heilt. Einer muss den ersten Schritt tun", erklärte der 49-jährige Premier.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren