Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Grüne KandidatinBaerbocks Mann kümmert sich bei Kanzlerschaft Vollzeit um die Kinder

Bereits jetzt sei ihr Partner für die Erziehungs- und Hausarbeit zuständig, betonte die Vorsitzende der deutschen Grünen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock © AP
 

Die grüne Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock hat angekündigt, dass ihr Ehemann Daniel Holefleisch im Falle einer Regierungsübernahme seinen Job aufgebe und die Betreuung der beiden gemeinsamen Kinder komplett übernehme. "Die Verantwortung des Kanzlerinnenamtes bedeutet, Tag und Nacht zur Verfügung zu stehen", sagte Baerbock der "Bild am Sonntag". Dies könne sie "auch deshalb, weil mein Mann in dem Fall voll Erziehungszeit nehmen würde".

Job reduziert

Das Paar hat eine fünf- und eine neunjährige Tochter. Bereits jetzt sei ihr Partner für die Erziehungs- und Hausarbeit zuständig, betonte die Vorsitzende der deutschen Grünen. "Mein Mann übernimmt die volle Verantwortung und Arbeit zuhause." Er habe bereits in den vergangenen Jahren "seine Stunden im Job reduziert, weil ich oft frühmorgens aus dem Haus gehe und in der Nacht nach Hause komme". Er sei es, "der sich vor allem um Kita, Schule, Hausaufgaben und Pausenbrote kümmert".

In der Endphase des Wahlkampfs werde Holefleisch ab August eine Auszeit nehmen und ganz zuhause sein, "auch um beim Schulanfang unserer jüngeren Tochter als Vater da zu sein", kündigte Baerbock an. Ohne eine solche Aufgabenteilung gehe es nicht. Ihre beiden Töchter wüssten aber, "wo mein Herz und mein Zuhause sind".

Ihr Mann hatte nach Baerbocks Worten ein Vetorecht bei der Entscheidung für die Kanzlerkandidatur, "weil das alles auch unser gesamtes Familienleben verändert". Holefleisch arbeitet aktuell als Lobbyist bei der Post.

Wollte Rocksängerin werden

Sie selbst habe als Kind davon geträumt, Rocksängerin zu werden, sagte die Grünen-Chefin. "Aber das wird wohl nichts mehr mit einer richtigen Gesangsstimme. Deshalb singe ich nur zu Hause und unter der Dusche."

Kommentare (10)
Kommentieren
Foerstnerin
1
7
Lesenswert?

Was für eine Schlagzeile🤦‍♀️

Wann stand es jemals in der Zeitung, wenn eine Frau für den Mann, der einen hohen Posten anstrebt, ihren Job aufgibt? Oder eben neben ihrem Job die Kinder und den Haushalt zu 100% schmeißt?

Waldgänger
1
4
Lesenswert?

Kühemelken

Und Robert Habeck melkt die Kühe.

Mezgolits
4
7
Lesenswert?

Die grüne Kanzlerkandidatin ...

Vielen Dank, ich meine: Auch diese Grüne, kann Dieses, nicht begründen:
1. Wozu: Zufallsbedingte und ungespeicherte Solarstromerzeugungen?
2. Wozu: Zufallsbedingte und ungespeicherte Windstromerzeugungen?
3. Wozu: Extrem umweltschädliche Atomstromwerke?
4. Wozu: Extrem umweltschädliche Kohlestromwerke?
5. Wozu: Extrem umweltschädliche Gasstromwerke?
6. Wozu: Extrem umweltschädliche Wärmeschmähpumpen?
7. Wozu: Extrem umweltschädliche Elektro-Heizungen?
8. Wozu: Extrem umweltschädliche E-Raumkühlungen?
9. Wozu: Extrem umweltschädliche Luxus-E-KFZ?
10. Wozu: Unbegrenzte KFZ-Höchstgeschwindigkeiten?
11. Wozu: Mineralölsteuerbefreite Flug-Treibstoffe?
12. Wozu: Mineralölsteuerbefreite Schiff-Treibstoffe?

georgXV
0
3
Lesenswert?

bitte langsam

dies alles kommt in wenigen Jahren auch auf uns Österreicher zu ...

wlan
5
15
Lesenswert?

Gott sei Dank ist das schon mal geklärt....

Dann kann sich Anna Lena um ihre Kobolde in den Bateriern kümmern, und dafür sorgen, das man zukünftig den Strom im Netz speichert....
Tu felix Germania!

e8560e709a6d235474316d52b35b61a5
0
0
Lesenswert?

Ist nicht unsere Wahl

Aber Habek wär die richtige Wahl gewesen, anstatt dieser Bäerbock

e8560e709a6d235474316d52b35b61a5
0
0
Lesenswert?

Also das

ist schon a wahnsinn, sowas lernt man doch schon in der Hauptschule

Hapi67
5
17
Lesenswert?

Verständlich und gut,

hat ja auch genug zu tun

Ungereimtheiten bei Ihren akademischen Arbeiten
Deutschland aus dem Wahlprogramm streichen
Mieten einzufrieren
Künftige Wunschdestinationsland für jeden Asylberechtigten umzusetzen
Parteibasis bis zum Wahltag in Zaum zu halten
Boulevard bedienen
Lifestyle vorantreiben und und und

Vielen Dank

halelale
4
10
Lesenswert?

Was können Männer tun...

.....um Frauen im beruflichen Umfeld zu unterstützen????

Macht die Wäsche!

dieRealität2019
5
11
Lesenswert?

Er habe bereits in den vergangenen Jahren "seine Stunden im Job reduziert, weil ich oft frühmorgens aus dem Haus gehe und in der Nacht nach Hause komme".

Und jetzt fehlt noch der Zusatz "ohne Haushaltshilfe". Aus meiner Sicht kann man Versprechungen ankündigen, wenn man weiß, dass sie nicht in Erfüllung gehen werden. Allerdings sind das auch Baerbocks private Angelegenheiten.
.
Erinnert mich an die Grüne Schwertner, die Bürgermeisterin in Graz werden wird. Eine klare Ansage, "ich werde Bürgermeisterin".