Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

"Keine Prinzipien"Trumps Schwester nennt US-Präsidenten "Lügner" und "grausam"

Die Schwester von US-Präsident Donald Trump, Maryanne Trump Barry, ist in einem Privatgespräch hart mit ihrem berühmten Bruder ins Gericht gegangen.

Ein altes Familienfoto zeigt Maryanne Trump Barry ganz rechts im Bild. © (c) AP (CHARLES REX ARBOGAST)
 

Trump sei ein Lügner und habe keine Prinzipien, sagt Trump Barry in einem heimlich aufgezeichneten Gespräch mit ihrer Nichte Mary Trump, welches die "Washington Post" am Samstag (Ortszeit) veröffentlichte.

Unter anderem klagt Trump Barry über die "gottverdammten Tweets und Lügen" ihres Bruders. Trump Barry wirft dem US-Präsidenten in den Aufnahmen vor, durch seine restriktive Einwanderungspolitik Kinder von ihren Eltern zu trennen und sie in Auffanglager an der US-Südgrenze zu schicken. "Er will nur seine Basis ansprechen. Er hat keine Prinzipien. Keine", sagt sie. Trump Barry attestiert dem US-Präsidenten zudem "Verlogenheit". Auch sagt sie: "Donald ist grausam".

Öffentlich wurden die Aufzeichnungen nur wenige Wochen nach Erscheinen eines Enthüllungsbuchs von Mary Trump über ihren Onkel. Die studierte Psychologin beschreibt den US-Präsidenten darin als verlogenen und kaltherzigen Narzissten. Trumps kürzlich verstorbener Bruder Robert hatte erfolglos versucht, die Veröffentlichung des Buches zu stoppen. Am Erscheinungstag verkaufte sich das 240-Seiten-Buch bereits 950.000 Mal.

In dem Audio-Mitschnitt spricht Mary Trump mit ihrer Tante auch über Donald Trumps Bewerbungstests an der University of Pennsylvania. Trump sei an der Hochschule nur angenommen worden, weil jemand anderes die Prüfungen für ihn abgelegt habe, sagt Trump Barry. Sie erinnere sich sogar an den Namen des Mannes.

Trump und das Weiße Haus reagierten zunächst nicht auf die Veröffentlichung des Mitschnitts.

Kommentare (8)

Kommentieren
Plantago
41
1
Lesenswert?

Bei einer derartigen Verwandtschaft

verstehe ich Trump immer besser.

voit60
1
12
Lesenswert?

und ich verstehe Menschen nicht,

die auch nur ein Gutes an diesem Narzissten finden. Dummköpfe nicht eingeschlossen.

Mein Graz
1
13
Lesenswert?

@Plantago

Bei mir ist es umgekehrt:
Bei so einer Person wie Trump verstehe ich die Familie immer besser.

schadstoffarm
2
20
Lesenswert?

Gut geerbt

Aufnahmeprüfung erschwindelt
Vor Vietnam gedrückt und McCain verarscht weil er dort war
Die fehlinvestitionen durch mirakulöse Kredite gedeckt
Wiederauferstehung als realitytv star
Einstieg als präsidentschaftskandidat indem er Obama die rechtmäßigkeit seiner Präsidentschaft bestreitet.
Kein Wunder das ihr euch gut versteht.

GordonKelz
2
23
Lesenswert?

Das ist nur eine Bestätigung...

..von dem was ohnehin alle wissen.
Gordon

Mr.T
50
23
Lesenswert?

Das ist der Trump...


... zu dem Sebastian Kurz im Jahr 2019 gefahren ist!

Zudem damals schon 90% der Weltpolitik keinen Kontakt wollen... wenn es irgendwie geht!

Kurz schon! Worauf er so stolz war!

Mir fällt da nur ein altes Sprichwort ein:

Gleich und Gleich gesellt sich gern!

erstdenkendannsprechen
3
42
Lesenswert?

das stimmt einfach nicht.

beinahe ALLE westlichen politiker und staatsoberhäupter haben trump zu diesem zeitpunkt längst ihre reverenz erwiesen - viele mehrfach. einfach weil die usa zu wichtig sind (weltpolitisch und als handelspartner) um sie zu ignorieren. warum behaupten sie das?
ich hege eine abneigung gegen kurz - aber mit herumlügen machen sie nichts besser und stellen sich auf die gleiche stufe mit - trump, wie wir soeben gelesen haben.

Hieronymus01
7
33
Lesenswert?

Trump lügt nicht!

Er sagt nur "alternative Fakten".