AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Menschenrechtsexperte Nowak

"Im Prinzip müssten wir Bush sofort festnehmen"

In einem Interview in der Montag erscheinenden Ausgabe des Nachrichtenmagazins "profil" kritisiert der Menschenrechtsexperte Manfred Nowak das Eingeständnis der USA, nach 9/11 Terrorverdächtige gefoltert zu haben, als verspätet.

Folterbilder aus dem von den USA geführten Gefängnis Abu-Ghuraib
Folterbilder aus dem von den USA geführten Gefängnis Abu-Ghuraib © 
 

In einem Interview in der Montag erscheinenden Ausgabe des Nachrichtenmagazins "profil" kritisiert der Menschenrechtsexperte Manfred Nowak das Eingeständnis der USA, nach 9/11 Terrorverdächtige gefoltert zu haben, als verspätet.

Am vergangenen Mittwoch hatte US-Regierungsberaterin Mary McLeod vor dem UN-Ausschuss gegen Folter in Genf erklärt, die Vereinigten Staaten hätten sich "im Zuge der Anschläge von 9/11 leider nicht immer an unsere eigenen Werte gehalten, inklusive jener, die in der Menschenrechtskonvention niedergeschrieben sind. Wir haben eine Grenze überschritten und übernehmen die Verantwortung dafür."

Die USA hätten Folter international salonfähig gemacht, sagt Nowak, von 2004 bis 2010 Folter-Sonderberichterstatter der UN und nunmehr Professor für Internationales Recht und Menschenrechte an der Universität Wien: "Der Schaden ist da und kann lange nicht wieder gut gemacht werden." Von der USA erwarte er trotz nunmehr erwiesener Schuldeinsicht keine weiteren Handlungen: "Auch wenn sie tausendmal ,Mea Culpa' sagen, werden sie nicht so weit gehen, die Verantwortlichen tatsächlich vor Gericht zu stellen."

Zur Festnahme verpflichtet

Als Vertragsstaat der UN-Antifolterkonvention sei Österreich angesichts des Eingeständnisses der USA eigentlich dazu verpflichtet, Folterverdächtigte bei der Einreise festzunehmen: "Im Prinzip müssten wir sogar den früheren US-Präsidenten George W. Bush, den ehemaligen Verteidigungsminister Donald Rumsfeld oder den früheren Vize-Präsidenten Dick Cheney sofort festnehmen, sollten sie nach Österreich kommen."

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

propagandafuerAlle
0
5
Lesenswert?

den Lügner (laut OSZE) Obama könnte man gleich mit Bush zusammen ins sein Guantanamo verschicken.

Antworten
71fb4b3b7f62a3dc1ad4c59cdaae5c94
2
2
Lesenswert?

Eurozentrismus, oder? Europa das Übel der Welt.

„Man glaubt, die Charakteristika der eigenen Gesellschaft erkennen zu können, ohne jemals ernsthaft über den eigenen Tellerrand hinaus geschaut zu haben.“

Fremde Kulturen zu unterdrücken vereinte die europäischen Mächte zwischen dem 15. und 19. Jahrhundert. Neben wirtschaftlichen Interessen und nationalem Stolz macht Achille Mbembe religiöses Sendungsbewusstsein als Motiv aus, gepaart mit dem, was bis heute als "Eurozentrismus" angeprangert wird.

http://www.deutschlandradiokultur.de/rassismus-und-kolonisierung-die-drei-uebel-der-welt.1270.de.html?dram:article_id=302557

So muss halt ein Europäer wissen, was richtig und falsch ist, oder?

Antworten
spontaner77
1
5
Lesenswert?

der Connally Act

... fehlt diesem Artikel.
Damit hat sich USA die Extrawurst ausbedungen, dass sie so gut wie nie in Den Haag vor Gericht gestellt werden können.
Also, nur zahnloses BlaBla von diesem Herrn Novak.

Antworten
aiuto
0
16
Lesenswert?

.... und warum verhaftet ihn niemand ?

....

Antworten
Irgendeiner
0
10
Lesenswert?

Naja,Nowak

hatte schon viel früher auf die Problematik hingewiesen,einige andere auch,wir sollten die innereuropäischen Entführungen nicht vergessen,da waren EU-Staaten beteiligt und wer alt genug ist,weiß,daß der Umgang der Amis mit Taten der Art im eigenen Bereich immer schon,naja,sag ma mal,nachsichtig war, My Lai läßt grüßen.Aber es tut gut,daß wer die gebückte Haltung aufgibt und die Zähne auseinanderbringt, die Idee die drei Kapazunder festzusetzen gefällt mir übrigens.Und weil wir von Recht und Wirklichkeiten plaudern,das österreichische ist in Bezug auf fremde Dienste eindeutig und ich höre nichts davon,daß wer vom NSA der hier tätig ist die Achter bekommen hätte.Den Herren übrigens noch frohes Schaffen beim Konservieren von Postings.

Antworten
rbalboa
1
16
Lesenswert?

Glaubwürdigkeitsverlust total

Wie wollen wir jemals wieder afrikanische Despoten vor Gericht bringen, wenn wir die Amis ungeschoren davonkommen lassen?

Antworten
woelffchen
1
16
Lesenswert?

und warum verhaftet niemand Bush??

weil er Republikaner ist?? Auf jeden Fall hiffe ich, dass es niemals mehr so einen Kriegstreiber in den USA gibt, wie diesen G.B.

Antworten
Vomitabo
1
8
Lesenswert?

Dieser Bericht dient der Ablenkung, dem medialen Vergessen.

Ist ja klar das über den Teich geschielt wird wo doch hier Dreck an Stecken klebt die als Berge eingestuft werden könnten.
.
Das ist nicht unser Problem, da kommt nichts raus.
Die Stimme AUT wird kaum was bewegen vor der UN, was auch immer, denn keiner bringt den Mund auf, redet mit vollem Mund wenn der Löffel noch drinnen ist mit dem "angefüttert" wird.

Antworten
abe956dec39b321cc7670b76b81af549
1
18
Lesenswert?

Das hat Manfred Nowak wohl vergessen:

Nur die USA haben schließlich die "Lizenz" zum weltweiten Foltern und Morden!
--Natürlich alles immer für "Freiheit, Demokratie und Menschenrechte"!

Antworten
handlelightd
2
6
Lesenswert?

Ja eben nicht!

Und Novak ist beileibe nicht der Erste, der Menschenrechtsverletzungen der Amis kritisiert. Aber bei Menschenrechtsverletzungen und Verstößen gegen internationales Recht durch...(eh schon wissen), reflexartig auf die USA loszugehen, ist entweder ein Ablenkungmanöver oder beruht auf billigem Revanchismus. Schönen Tag noch!

Antworten
yee
0
12
Lesenswert?

rückfragehinweis: ? doppelpunkt?

zuviel kopiert oder mal wieder nicht kontrollgelesen??
.
und damit hier nicht nur meckerei steht:
.
ja, die 3 sollten festgenommen werden und vor den internationalen gerichtshof in den haag kommen. aber das traut sich wieder keiner, sind ja amis...

Antworten
smithers
0
8
Lesenswert?

betreffend rückfragehinweis usw.

kein problem, bei solchen texten schreibt eh keiner mehr seinen namen drunter, d.h. es ist auch niemand dafür verantwortlich

Antworten
smithers
0
3
Lesenswert?

mittlerweile wurde der rückfragehinweis vom unbekannten autor gelöscht. die zuletzt aktualisiert-zeit stimmt leider trotzdem nicht. schade eigentlich, wäre alles ganz leicht machbar

Antworten
Staatsbuerger
1
10
Lesenswert?

Da stellen sich mir zwei Fragen...

1. Warum nur "...im Prinzip"?
2. Was ist mit Obama?
Den Folterkerker Guantanamo gibt's immer noch...

Antworten
paulrandig
5
3
Lesenswert?

@Staatsbuerger

zu 2.: Obama hat die Einrichtung und die Folter nicht in Auftrag gegeben. Er will das angeblich auch beenden, doch sogar ein US-Präsident ist nicht allmächtig, sogar er braucht Beschlüsse. Und wenn er die nicht kriegt - was soll er tun?
Selbst hinfliegen, die Häftlinge rauslassen und die Anlage in die Luft jagen?

Antworten
Staatsbuerger
1
7
Lesenswert?

Dann wär er der Hero...

für den er sich vor Amtsantritt ausgegeben hat...

Antworten
paulrandig
3
2
Lesenswert?

@Staatsbuerger

Naja, um fair zu sein, er hat gesagt: "Yes, WE can!", nicht "Yes, I can!"

Antworten
Staatsbuerger
1
3
Lesenswert?

Im Zusammenhang mit Folter, Verschleppung,...

festhalten ohne Anklage, ohne Prozess, jahrelang und in hunderten Fällen, von FAIRNESS zu sprechen,
hat was Perverses...

Antworten
f2a344f6c85151f12ce5e42abfcca49e
0
10
Lesenswert?

Na dann macht schon!

Im übrigen gibt es da noch ein paar um die man sich kümmern sollte.

Antworten