Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Agenda Austria rechnet vorLangsames Impfen kostet Österreich Milliarden

In der EU wird viel langsamer geimpft als in Großbritannien, den USA oder Israel. Das kostet nicht nur Menschenleben, sondern verursacht auch Milliardenkosten, so Berechnungen des wirtschaftsliberalen Thinktanks "Agenda Austria".

Coronavirus - Impfung beim Hausarzt
© APA/dpa/Christoph Schmidt
 

"Selbst wenn es genügend Impfstoff gäbe, würde es noch Wochen dauern, bis Österreich auf dem jetzigen Stand der USA, des Vereinigten Königreichs oder von Israel ist", erklärte heute Heike Lehner, Ökonomin des industrienahen Think Tanks Agenda Austria. Sieben bis elf Wochen würde es dauern, bis Österreich auf dem jetzigen Stand von Israel wäre, fünf bis neun Wochen im Vergleich zu Großbritannien. Die Wertschöpfungsverluste, die in dieser Zeit entstehen, erreichen fünf bis 14 Milliarden Euro, rechnete sie in einer Aussendung vor.

Agenda Austria
© Agenda Austria

"Testen und Impfen können gar nicht so teuer sein, dass es nicht billiger ist als eine Verlängerung dieser wirtschaftlichen Situation": Schon der Appell von Wifo-Chef Christoph Badelt anlässlich der Präsentation der jüngsten Konjunkturprognose vor einigen Tagen war nicht zu überhören. "Der Schlüssel zur Lösung der wirtschaftlichen Krise liegt in der Gesundheitspolitik. Bevor die Pandemie im Zaum ist, kann es keinen Aufschwung geben."

 

Kommentare (67)
Kommentieren
aposch
0
2
Lesenswert?

Kein Mangel

Wenn alle, die sich als Coronaleugner und Impfgegner ausgewiesen haben, bei ihrer Ansicht geblieben wären, dann müssten wir uns nicht um zu geringe Impfdosen sorgen. Dann wären auch die die Krankenstationen nicht voll. So ist es eben, dass genau Diejenigen, die wegen der Einschränkungen gemeckert haben, jetzt wegen Impfstoffmangel schreien und natürlich ist wie immer der Kurz schuld.
Eben typisch freiheitlich.

heri13
1
3
Lesenswert?

Agenda Austria,

Ist das nicht der Verein,dessen Chefin mit der fpö verhandelt ist.
Nur ein solcher Verein kann so einen blödsinn verlangen.
Es gibt immer noch zuwenig brauchbaren Impfstoff.
Der kurz hat auch noch dazugearbeitet damit wir weniger Impfstoff erhalten.

tim29tim
2
10
Lesenswert?

Wenn im April alle über 65-Jährigen geimpft, im Mai die über 50-Jährigen und im Juni die Impfung für alle Altersgruppen geöffnet wird, wie Kanzler Sebastian Kurz sagt, wäre das großartig.

Wenn möglichst viele mitmachen, kann Österreich bald eine Herdenimmunität erreichen, und wir bekommen im Sommer wieder unser altes Leben zurück.

nasowasaberauch
3
7
Lesenswert?

Nicht vor der zweiten Teilimpfung

Ich bewundere die Leute ja immer für ihren Optimismus. Und die Gabe unliebsames zu verdrängen.

Klar, die erste Impfung verhindert einen schweren Verlauf beim geimpften. Die Pandemie bremst aber erst die zweite. Mit Glück haben wir im Juni alle Impfwillugen einmal geimpft. Mit 4 Monaten Pause beenden wir im Oktober effektiv die Pandemie. Also nix mit Sommer.

Was ist eigentlich aus dem 30 Mio Dosen AZ in Rom geworden?

Wie gedenkt man den Ausfall der AZ Produktion auszugleichen? Glaubt ihr die USA wir auf die Dosen verzichten?

Sege
2
6
Lesenswert?

Eigentlich

ist es die Pandemie und deren Bekämpfung, die kostet...

Hapi67
12
7
Lesenswert?

Eine profunde faktenbasierte

Analyse mit einem geringen Delta von ein paar Hundert Prozent.

Morgen folgt dann die profunde faktenbasierte Analyse der Virologen und Experten.
Bei den hochgerechneten 10000 Neuinfizierten zu Ostern sprechen wir auch vom geringen Delta von ein paar Hundert Prozent.

Anerkannte und geschätzte Spezialisten auf allen Seiten mit Unterstützung der politischen Elite zeigen uns den erfolgreichen Weg aus der Krise.

Vielen Dank

Patriot
34
46
Lesenswert?

Kurz hat es verbockt!

Und zusätzlich vor allem sich, aber auch unser Österreich EU-weit lächerlich gemacht!

schteirischprovessa
8
7
Lesenswert?

Patriot,

fühlst dich nach einem so oberflächlichen Kommentar nicht auch lächerlich?

Ragnar Lodbrok
22
44
Lesenswert?

Ach - wir sponsern lieber die

darnieder liegende Wirtschaft mit Steuergeld... Impdosen nur, wenn sie nicht mehr als 200 Mio kosten...

Hausverstand100
37
20
Lesenswert?

Bei dir merkt man bei jedem Posting

Dass du ein ahnungsloser, aber meinungsstarker Troll bist.
Die Kurzarbeitsunterstützung kommt ja ausschließlich der Wirtschaft zugute, oder?
Nur so als Beispiel....
Deine roten Freunde sind ja nicht in der Lage zu erkennen, wer Arbeitsplätze schafft, ein kleiner Hinweis: sie sind es nicht!
Und wenn du außer Polemik verbreiten auch wenigstens etwas rechnen könntest, dann dividiere doch einmal 200 Mio durch den Preis der Dosis des teuersten Impfstoffes!

nasowasaberauch
2
1
Lesenswert?

Wenn der Hausstand hier keinen triefenden Zynismus erkennt...

Sollte er sich mit Folgeentscheidungen nicht all zu weit aus dem Fenster lehnen.

VH7F
18
28
Lesenswert?

Die EU mit Uschi und Co haben es verbockt

Das ist ein reiner Schönwetterverein mit Laiendarstellern und Profigehältern.

Kariernst
16
16
Lesenswert?

Blödsinn

Nur schimpfen zeige uns wie es besser geht bringe Vorschläge

VH7F
9
9
Lesenswert?

Verträge wie z.B. die USA, GB und Israel schließen?

Wo halt schneller tatsächlich geliefert wird? Was hat sie daran gehindert? Uschi kann es halt nicht besser, Peter-Prinzip wieder bestätigt.

homerjsimpson
5
26
Lesenswert?

Die Agenda Austria wird von Wirtschafskammer, IV-nahen Kreisen etc. bezahlt....

... um Turbo-Wirtschaftsliberalismus zu beförderen. Im Impressum verkündet sie, ausschließlich von "privaten Quellen" finanziert zu werden und von allen unbeeinflusst zu sein. Die Quellen die sie finanzieren, will man aber wohl nicht offen legen, warum wohl???? Die Ergebnisse der "Studien" sind immer die Gleichen: "Gehts der Wirfschaft gut, sind die Steuern fast null", dann gehts uns allen gut...."

Reipsi
2
33
Lesenswert?

Impfen kann man

schon wenn mans hat !

helmutmayr
6
15
Lesenswert?

Und wenn wir

hätten, dann da organisierten wir es nicht. Auch eine Wahrheit

Irgendeiner
25
30
Lesenswert?

Gott,jetzt hüpft die neoliberale Werbeagentur

auf den Impfzug und natürlich gehts wieder ums Gerstl,zuerst hat Kapsch das schwedische Modell empfohlen, Mahrer Virologen zugerufen was geht und was nicht,der HTL-Absolvent Knill,Nachfolger von Kapsch,wollte freihändig Quarantänezeiten verkürzen, in der Regierung haben kleine Leutnants und die Betriebswirtinnen in Ministerämtern für die Wirtschaftskasperln die halt spenden meine Gesundheit mit Bilanzen abgewogen und jetzt hüpft die Werbeagentur neoliberaler Wirtschaftsmetaphysik auf den Impfzug auf,nicht wegen Menschenleben,wegen dem Gerstl.Die Frage ist warum die Zurufe von Metaphysikern die keinen Tau davon haben in einer Pandemie ertragen muß.Ach ja und der Klimawandel, gegen dessen Bekämpfung man sich Jahrzehnte quergelegt hatte,wegen dem Gerstl, verursacht nachweislich das Ansteigen von Pandemien, das ist eine davon, ich würd nicht auf mich aufmerksam machen sonst redma vom Atlas-Netzwerk auch noch.

Irgendeiner
28
16
Lesenswert?

Wenn wer was sagen möchte,

einfach vortreten,geht ganz einfach hier,nennt sich Diskurs,einfach mal probieren,stricheln ist doch nicht befriedigend.

Patriot
6
24
Lesenswert?

@Irgendeiner: Kurz hat den Impf-Karren in den Dreck gefahren!

Und damit alle impfwilligen Österreicher*innen auf die lange Impf-Wartebank gesetzt. Da gibt es nichts zu beschönigen! Es ist so!

Irgendeiner
6
7
Lesenswert?

Glaubst du ich verteidige Kurz,Dich kenn ich,Du bist

schon länger da und ich motze täglich über das Gemurkse des Studienabbrechers,wie kommst du auf die schräge Idee, ich hab schon 2015 regelmäßig gesagt was der ist und er hat nicht nur die Impferei vermurkst sondern die ganze Pandemie weil ers instrumentalisiert hat und es als Mittel zum Zweck verwendete was andere dann auf die Dummidee brachte desgleichen zu tun,sodaß jetzt die, die das wirklich ernst nehmen eine Minderheit sind.Bei meinem Kommentar zu den metaphysischen Wirtschaftschwaflern aber gehts um genau dasselbe wie bei meiner Kritik an Kurz,daß Leute die keinerlei Tau haben sich am Primat von Menschenleben vergehen,denn das hat ein Menschenleben, nicht ein Image und nicht eine Bilanz und ich beiß dann,dafür hat mir Mama Evolution Zahndi gegeben.

Irgendeiner
25
8
Lesenswert?

Ja da lädt man freundlich zum Austausch

und es gibt mehr rote Striche,tragisch,muß bitter sein wenn man nicht rauflangt,zu einem bildungsfernen Taxler,aber das Wesen eines öffentlichen Forums verfehlt auch das restlos,man lacht.

mobile49
10
16
Lesenswert?

@Irgendeiner

du weißt doch
denken und gescheites danach zu "papier" bringen -- schweeere aufgabe - zu schweeere aufgabe !
aber rotlauf gelingt fast von selbst
ein sogenannter "selbstläufer"
ironie off

rouge
12
20
Lesenswert?

grün

Von dieser türkisliberalen Denk(!)fabrik ist bis jetzt nicht viel Gescheites gekommen.
Treffliches Posting von @Irgendeiner. Darum grün.

dieRealität2020
5
10
Lesenswert?

Umgetextete Titel und Headlines gleichbleibende Inhalte nur die Farben udn Foirmen ändern sich und wie eine tibetanische Gebetsmühle heruntergeleiert.

.
Das weltweit die Gesellschaften ihre Politik ihre Bürokratie überlastet und überfordert sind sieht jede Depp. Sei es mit Tests, Lockdowns oder Impfung. Sonst verweisen die neunmalklugen Besserwisser gerne auf Deutschland (Wagner). Aber in diesem Fall nicht?
.
DEUSCHLAND: >>>>>>> Das große Impfdesaster: DESHALB läuft es nicht!
Deutschland hat den Impf-Start voll verbockt. Während es in den USA und Israel sogar SCHNELLER geht als gedacht, müssen Jens Spahn & Co eine Enttäuschung nach der anderen verkünden. Aber warum läuft es in Deutschland so schlecht? Interesanter korrekt sachlicher Bericht: - zdf.de/funk/die-da-oben-12030/funk-das-grosse-impfdesaster-deshalb-laeuft-es-nicht-102.html - 01.04.2021 <<<<<<

WSer
19
34
Lesenswert?

Langsames Impfen?

Echt jetzt?! Ein Scherz? Österreich liegt im EU-Vergleich - und von dort müssen wir leider den Impfstoff beziehen - im Spitzenfeld.

Wenn es beim Raunzen auf hohem Niveau etwas zu kritisieren gibt, dann sind die schleppenden Impfstofflieferungen über die EU-Kommission.

 
Kommentare 1-26 von 67