Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

"Testen und impfen"Lockdown-Kosten für Wirtschaft "ein ausgewachsener Elefantenbulle"

Österreichs Wirtschaft wird heuer nur schwach wachsen: Selbst bei einer Öffnung von Gastronomie und Beherbergern ab Mitte April sind laut Wifo nicht mehr als 2,3 Prozent möglich, bei erneutem vierwöchigen Lockdown nur 1,5 Prozent.

Die Gastronomie wird wohl noch länger geschlossen halten müssen
Die Gastronomie wird wohl noch länger geschlossen halten müssen © APA/GEORG HOCHMUTH
 

"Testen und Impfen können gar nicht so teuer sein, dass es nicht billiger ist als eine Verlängerung dieser wirtschaftlichen Situation": Der Appell von Wifo-Chef Christoph Badelt anlässlich der Präsentation der jüngsten Konjunkturprognose war nicht zu überhören. "Der Schlüssel zur Lösung der wirtschaftlichen Krise liegt in der Gesundheitspolitik. Bevor die Pandemie im Zaum ist, kann es keinen Aufschwung geben."

Kommentare (7)
Kommentieren
Hgs19
0
2
Lesenswert?

Ich verstehe es nicht....

Nach meinem Ermessen können diese Zahlen des Wachstums nur aus einer Glaskugel stammen. Werden wir da mit Schönmalerei motiviert?

Genius
2
3
Lesenswert?

Und das Gesundheitssystem....

ist kostenlos oder was?

calcit
7
8
Lesenswert?

Und was kostet jede Woche Öffnung...

...an Toten...

Schwoazasteira92
23
9
Lesenswert?

Nein zum Lockdown

Schuld an den unnötigen Lockdowns sind lediglich die ÖVP und Grüne, die sich die "Pandemie" herbeitesten.

Trieblhe
4
5
Lesenswert?

✌🏻

Alles für den Herbert, alles für den Klub 🤣

kukuksei
4
10
Lesenswert?

Na und?

Mir hamms ja!
Für Nichteinhaltung der Coronamassnahmen und für den Aufruf aus gewissen Ecken die Vorsichtsmaßnahmen der Regierung zu boykottieren gibt es keine Konsequenzen, also denk ich mir und andere: wozu die Aufregung, mir hamms ja eh !

Patriot
9
28
Lesenswert?

"Vielen Dank" an die, die sich nicht an die Coronavermeidungsregeln halten!

Ein "besonders inniges Danke" an die FPÖ , vor allem an den Herrn Kickl!