Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Trotz Nicht-ZulassungViele vertrauen eher Sputnik-V als AstraZeneca

Ein bemerkenswertes Stimmungsbild ergab eine Befragung des Corona Panel zum "Image" der verschiedenen Impfstoffe bei der Bevölkerung. Die Skepsis gegenüber AstraZeneca ist größer als gegenüber dem noch gar nicht zugelassenen Impfstoff Sputnik-V. Noch mehr Aufklärung tue not.

AstraZeneca oder Sputnik-V? Viele würden dem russischen Impfstoff den Vorzug geben © AFP
 

Wäre es ein Rennen um die höchsten Beliebtheitswerte, würde der Impfstoff von BionTech / Pfizer dieses Rennen machen: Zwei Drittel der Österreicher wären laut Corona Panel bereit sich sofort mit diesem Vakzin impfen zu lassen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

ElCapitan_80
5
7
Lesenswert?

Vectorimpfstopf

Ist interessant das man anderen Vectorimpfstoffen mehr vertraut obwohl alle auf einem ähnlichen Mechanusmus beruhen, und genau jener Mechanusmus als Ursache für die Thrombosefälle vermutet werden (Imunreaktion auf die Nachbildung des Virusproteins, wenn ich mich richtigerinnere).

Landbomeranze
5
2
Lesenswert?

Ist nicht geklärt, ob der Vektor

bei Astra Zeneca die Probleme bereitet. Wenn ja, dann treten die Probleme bei Impfstoffen, die einen anderen Vektor (Trägervirus) eher nicht auf.

wjs13
3
5
Lesenswert?

Ganz egal ob AZ, J&J oder Sputnik,

alle 3 sind Vektorimpfstoffe die Thrombosen auslösen können.

isogs
5
12
Lesenswert?

typische Zeitungsente

Wie kann kann für etwas sein, das man nicht kennt! Mich wundert nichts mehr! Der Hausverstand scheint auszusterben......

vati60
16
20
Lesenswert?

Impfstoff

Dem Hr. Kanzler ist es völlig egal op SputnikV zugelassen ist oder nicht er will nur
seine Fehler mit den Erstbestellungen mit SputnikV wieder Gutmachen.
Seine Bürger sind ihm total egal samt Gesundheit. Orban lässt Grüßen.
Sollte er diesen Impfstoff ohne Zulassung freigeben müsste er seinen Sessel sofort
Räumen.

GordonKelz
7
8
Lesenswert?

DER WSHNSINN HAT METHODE.....

Gordon Kelz

scionescio
12
19
Lesenswert?

"Außerdem sind die FPÖ-WählerInnen laut Corona Panel die einzige Gruppe, bei welcher der nicht zugelassene Impfstoff Sputnik-V (33%) mit den zugelassenen Impfstoffen von Moderna (35%) und Johnson & Johnson (36%) fast gleichauf liegt."

Da hat der FReundschaftsvertrag der Blauen mit Putin anscheind doch Wirkung gezeigt und es ist auch nicht verwunderlich, bei welcher Bevölkerungsschicht die bewusste Destabilisierungsstrategie des Diktators am leichtesten umzusetzen ist.

Kein vernünftiger Mensch würde lieber ein russisches Auto, Handy, Laptop, etc als ein westliches Pendant haben wollen, aber dem russischen Propagandaimpstoff ohne gesicherter Evidenz würden sie sich schon spritzen lassen - sagenhaft!

mtttt
4
4
Lesenswert?

Vorurteile

sind nie gut. Unterschätzen sie nicht die russischen Wissenschafter. Da sie nicht so saturiert leben können wie bei uns, gelingt ihnen da und dort mehr. Die eher unsichere Komponente sind die Standards in Qualitätssicherung, da wird es haarig. Eine Fertigung nach europäischen Standard wäre unerlässlich.

JamesJolly
0
2
Lesenswert?

Die Wissenschafter

sind bestimmt hervorragend. Das ist aber für die Wissenschaft viel weniger ausschlaggebend, als eine Kultur des freien, offenen Diskurses. Die in Russland nun mal fehlt.