Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Impfstoff-MangelAnschober-Erklärung: Sie haben gewusst, was sie tun

Von welcher Firma welche Mengen an Impfstoff bestellt wurden, sei davon abhängig gewesen, wer aller Voraussicht nach schon im ersten Halbjahr 2021 liefern könne, betont Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne). Wie er wünscht sich auch Kurz eine AstraZeneca-Entscheidung aus Brüssel.

CORONA: PRESSEFOYER NACH DEM MINISTERRAT ? KURZ / ANSCHOBER
© APA/HERBERT PFARRHOFER
 

Vier Impfstoffe sind es, die derzeit zugelassen sind, und auf die alle Hoffnungen, die Pandemie erfolgreich zu bekämpfen, gerichtet sind. Und so sieht es um die Verfügbarkeit für Österreich aus:

Kommentare (16)
Kommentieren
mahue
6
14
Lesenswert?

Manfred Hütter: Kasperltheater bei vielen Kommentaren

Was wollt ihr eigentlich, vor einer Woche wird gepostet Regierung versagt "zu wenig Dosen bestellt", heute wird in diesem Beitrag über von ca. 30 Millionen Dosen diskutiert (wobei manche Flasche und Dose verwechseln). Als fast 4xmal so viel wie Österreich mit ca. 9 Millionen Einwohner mit Baby`s und noch nicht zur Impfung zugelassene Kinder hat.
Liegt jetzt die Schuld bei den Pharmafirmen oder bei der Regierung oder beim Horten kleiner Mengen.
Bitte vernünftige Lösungsvorschläge, aber keine politischen sich wiederholenden Worthülsen mit Schimpfen ohne Inhalt und Wissen.

UHBP
11
23
Lesenswert?

@ma...

Die Kurz-Regierung bestellt über 1 Million Impfstoffdosen nicht, weil sie genug haben, aber Kurz will 2 MA auf der Stelle suspendieren weil 100.000 Dosen nicht bestellt wurden. Und das ganze wird nicht intern geklärt, sondern vom Basti in einer PK medienwirksam verkündet..
Kurz ist der Kasperl und macht uns in Europa zur Lachnummer!

nasowasaberauch
2
7
Lesenswert?

Wobei grundsätzlich sich schon die Frage stellt,...

was ein Theologe in der Impfstoff Beschaffung macht.

hakre
5
24
Lesenswert?

!

jetzt sind alle - außer die Regierung - gescheiter und verurteilen die Verantwortlichen. So ist unser "liebes" Österreich. Zusammenhalten und miteinander schauen, dass diese Epidemie zurückgedreht werden kann. 1 2 3: Maske - 2 m Abstand - alle 3 Tage testen! Das wäre das Richtige!!

UHBP
13
12
Lesenswert?

@hak...

Ja, zusammenhalten wäre gut. Aber es ist halt schwierig, wenn du einen Kanzler als Oberanpatzer hast, für den Zusammenhalt nur gilt, wenn es um seinen Vorteil geht. Gut ein Drittel himmeln in an und haben wahrscheinlich das selbe Verhalten. Da kann es mit Coroan nicht gut gehen.

Hirohito
7
12
Lesenswert?

Oberanpatzer...

...da gebe ich Ihnen recht und das wird hoffentlich nimmer ´lange dauern bis ihm die eigenen Wähler und Parteifunktionäre "die Löffel in Form ziehen", dass er auch die 3 Affen darstellen kann!

Das mit der Lachnummer in Brüssel ist wohl erst der Anfang!
Und 2 Beamte des Gesundheitsministeriums abschießen zu wollen, ist wohl nur ein Zeichen von Hilflosigkeit, Schwäche oder einfach nur Überforderung!

Kommt mir in etwa so vor.... "Herr Lehrer, der Fritzi hat...blabla bla"
- und das von einer erwachsenen Person, die sich Bundeskanzler nennen lässt...

...einfach nur schräg und kleingeistig!

Pelikan22
1
0
Lesenswert?

Genauso wie in der WKStA!

Der Pilnacek hat, der Aschober hat, der Kurz hat .... Samma im Kindergarten?

UHBP
19
36
Lesenswert?

Und was war das jetzt wieder für ein Affenzirkus, den Kurz aufgeführt hat.

Einer musste wegen 100.000 Dosen gehen. Wie wir jetzt lesen hat die Kurz Regierung Millionen Dosen, die sie haben könnte, nicht bestellt, weil 200 Mill. Euro für genug empfunden wurden.
Wer muss jetzt gehen? Die gesamte Regierung oder schmeißen wir eine Putzfrau raus..
Kurz übernimmt anscheinend den Pausenkasperl für Europa und macht Österreich zur Lachnummer.

ktm250
12
8
Lesenswert?

Ich Checks net

Kann mir jmd erklären warum wir 3x soviele Dosen bestellen als wir Bürger in diesem Land sind?
Eine Dose enthält doch 5~6 Impfdosen oder nicht?

Selbst wenn nicht, dann sollten doch doppelt soviele Dosen auch reichen,oder?

lapinkultaIII
1
13
Lesenswert?

...

Einen Teil hat dir ja mobile49 schon beantwortet.

Und warum 3x soviel? Weil man zum Zeitpunkt der Bestellung noch nicht wusste, welche Impfstoffe zugelassen werden.

mobile49
1
14
Lesenswert?

dosen ist die mehrzahl von dosis

und in einem fläschchen - nicht dose - sind 5-6 dosen ( mehrzahl von dosis ) vorhanden

alles klar ?
gern geschehen :-))

wjs13
13
12
Lesenswert?

daher seien die 10 Millionen Dosen von BionTech/Pfizer, von denen 200.000 Österreich zukommen müssten, "eine gute Nachricht".

das meint er aber jetzt nicht ernst. Nur 200 k vom Vakzin von dem wir Millionen bräuchten. Schon längst müßte auch Rudi klar sein, dass sich seine Bestellungen auf mRNA von Pfizer und Moderna, die sich auch schnelle für die Mutante anpassen lassen, konzentrieren müßten

michael10
3
30
Lesenswert?

Lockdown

Auch wenn wir den gesamt benötigten teuersten Impfstoff gekauft hätten, wäre es billiger gekommen als 5 Tage Lockdown...

mobile49
6
26
Lesenswert?

wenn nur biontech/pfizer bestellt worden wäre

hätten wir den impfstoff für alle impfwilligen aufgeteilt in chargen bis 2024 bekommen . oder meint jemand , diese mengen an impfstoff kann für alle impfwilligen und zahlungsbereiten staaten der welt in kürzester zeit produziert werden ?
ja israel hat dafür auch sämtliche daten von jedem einzelnen geimpften der firma zur verfügung gestellt .
ich will mir das geschrei gar nicht vorstellen , wenn das in österreich auch so passiert wäre !

also - nur "gscheit" reden , kritisieren und laut schreien hilft niemandem !

nachdenken und logisch denken wäre angesagt

punkt

wjs13
27
9
Lesenswert?

Für diese Rechnung

reicht Rudis Volksschulmathematik offensichtlich nicht.

mtttt
2
16
Lesenswert?

Start im Nebel

Bei Astra hatten wir Glück wie es aussieht. Auf Astra gesetzt, aber letztlich 5,9 mio auf der Bestelliste heute. Vom teuren, nun auch lieferbaren Impfstoff Biontech / Pfizer, obwohl von Österreich anfänglich nicht favorisiert, wie man liest, sind heute 11,1 mio auf der Liste. Sehen wir, ob in den nächsten Wochen die Länder mit den Impfungen nachkommen werden.