Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nach Kurz-Brief an BrüsselDeutscher Spott und nächste Pleite: Auch weniger Impfstoff von Johnson & Johnson

Die Impfstoff-Umverteilung sei weder neu noch fremdgesteuert, schreibt unter anderem die FAZ. Und unterstellt, Österreich habe mit AstraZeneca eine Wette auf den falschen Impfstoff riskiert. Auch von Johnson & Johnson hat Österreich weniger bestellt, dafür kommt von Pfizer mehr.

Bundeskanzler Sebastian Kurz
Bundeskanzler Sebastian Kurz © APA/Roland Schlager
 

Am Dienstag empfing Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) um 12.30 Uhr die Ministerpräsidenten Bulgariens, Tschechiens und Sloweniens, Bojko Borissow, Adrej Babiš und Janez Janša zu einem Arbeitsgespräch im Bundeskanzleramt in Wien zum Thema "Impfstoffverteilung in der EU". Daran nahmen per Videokonferenz ebenso der Ministerpräsident von Lettland, Krišjanis Karinš, und der kroatische Ministerpräsident Andrej Plenkovic teil.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

wolff02
1
6
Lesenswert?

Unser Kanzler , man merkt er hat ausser in der Politik noch nie gearbeitet

Logisch Denken ist halt nicht die Sache vom Hrn. Kurz, da kaufen einige Länder den billigsten Impfstoff dazu kommt das Pech das dieser erst als 3. auf den Markt kommt und die Firma wie alle Lieferprobleme hat dadurch ist logischer weise die Liefermenge recht gering und verspätet. Nachdem sich diese Länder für gr0ße Mengen an Astra entschieden haben bleiben bei den teureren Impfstoffen bei der EU noch welche über die den Ländern angeboten werden zum Kauf. Da gibt es Länder die von fähigen Politikern regiert werden und diese kaufen die. Nach 3 Monaten kommt unser Hr. Kurz drauf da stimmt was nicht er ist nicht Vorzugsschüler beim Impfen da gibt es andere die impfen mehr " also da muß die böse EU was getrickst haben". Wenn er seinen Gedanken von gestern durchdenkt müssen alle Länder die gescheiter waren jetzt auf die nächsten Lieferungen verzichten bis der Gleichstand an Impfungen unter den Ländern erreicht ist und am besten auch noch die Mehrkosten vom teureren Impfstoff übernehmen da wünsche ich ihm viel Glück spätestens wenn Österreich dafür bezahlen soll.

Pelikan22
1
2
Lesenswert?

Wer muss denn schon logisch denken?

Dafür hat er doch die Opposition mit ihren Experten und Expertinnen. Wenn er nicht so eigensinnig wäre, wären alle Probleme gelöst. Sogar die Pandemie wäre ein Kinderspiel gewesen!

SagServus
0
6
Lesenswert?

Nach 3 Monaten kommt unser Hr. Kurz drauf da stimmt was nicht er ist nicht Vorzugsschüler beim Impfen da gibt es andere die impfen mehr " also da muß die böse EU was getrickst haben".

Kurz macht das nicht aus Solidarität zu den "ärmeren" und "kleineren" Ländern die sich hauptsächlich mit AZ eingedeckt haben.

Kurz macht das, weil Österreich ebenfalls in großen Mengen auf AZ gesetzt und gepokert hat. Meine Vermutung: Durch die einfachere Handhabung mit AZ und der dadurch wohl durchaus auch schnelleren Möglichkeit durchzuimpfen, hätte man sich dann als großer Impfstratäge feiern lassen können.

Problem ist halt, dass im jetzt der Arsch auf Grundeis geht.

AZ liefert nicht die zugesagten Mengen und jetzt kanns auch noch sein, dass es zu einem (zeitlichen) Impfstop von AZ kommt.

Somit würde der komplette Impfplan zusammenbrechen und am "Basar" gibt's auch nix mehr zum nachkaufen weil die anderen Länder die Kontingente gerne genommen haben.

Österreich würde mit der Durchimpfung immer weiter zurückfallen (zurzeit liegt Österreich an 7. Stelle, was ich trotz des Chaos jetzt nicht gerade schlecht finde) und dann wohl eher am unteren Ende zu finden sein.

Deswegen jetzt der große Aufschrei, dass hier die Impfkontingente wieder ausgeglichen werden.

hortig
6
4
Lesenswert?

Leichtfried

Wann kommt die SPÖ drauf, dass man mit der Schnapsnase keine Sympathien gewinnt. In der oevp gibt's diese alten Loser gottseidank nicht mehr

Pelikan22
1
2
Lesenswert?

Wie kommst du darauf, das Schwergewicht - ich meine den werten Herren als Schnapsnase und Loser zu bezeichnen!

Er macht seine Sache ausgezeichnet und trägt viel dazu bei, dass diese Partei nicht mehr ernst genommen wird! Sag einfach DANKE!

hortig
1
1
Lesenswert?

@pelikan22

Schwergewicht ja, vom körperlichen Gewicht. Dann schauen sie einmal an was der schon alles hinter sich hat und hören sie einmal genau zu, was er da alles von sich gibt

mtttt
7
5
Lesenswert?

ex post Experten

Was für ein Geheul. Das Land ist voller ex post Experten. Fakten sind: es wurden 30,5 mio Dosen Impfstoffe bestellt, reicht für die 2,85 fache Durchimpfung der Bevölkerung. Bestellt, als noch kein einziger Impfstoff eine Zulassung hatte, ein Teil der bestellten Mengen hat noch heute keine (CureVac, Sanofi, Novavax und Valneva). Der Forschungsstand war bekannt, also sich auf die aussichtsreichen und lieferbaren (auch der mögliche Lieferzeitpunkt ist wichtig, 2023 ist zu spät) zu konzentrieren war richtig. 200 Mio war der erste Betrag und wurde laufend aufgestockt. Verbraucht davon ein Bruchteil bis jetzt. 1,35 Mio wurden bis Montag geliefert, davon 72% verimpft. Die Herausforderung den Schwung der Lieferungen ab 2. Quartal zu verimpfen, liegt noch vor uns. Johnson hat seit 3 Wochen Zulassung. Hintennach ist jede Entscheid besser zu beurteilen. Da muss man den abgesägten Politikwissenschafter Auer (wie immer in leitender Beamtenposition ein Politdino) in Schutz nehmen. Im Nebel der Unkenntnis kann man die Richtung nur ungefähr treffen. (hätte man ¾ der Forumsteilnehmer gefragt, wären wir klarerweise frei von Corona und würden vom Schlaraffenland aus lächelnd auf alle armen Nachbarn blicken) Als vormals staatstragende Partei sollte sich die SPÖ samt ihrer in Sachen Pandemie kompetenten Vorsitzenden mal dazu herablassen, dem Volk nahezubringen, dass noch für die nächsten Wochen Abstand, Hygiene Masken und ein Verzicht auf die eine oder andere Zusammenkunft notwendig sein wird.

FRED4712
0
0
Lesenswert?

ich frage mich auch,

was alle Besserwisser gesagt hätten, wenn man auf bio-pfizer gesetzt hätte und die hätten plotzlich die Zulassung nicht bekommen oder hätten nicht ausreichend liefern können....".wie kann man nur so dumm sein und nicht tonnenweise astra bestellen"....hinterher ist der dümmste immer schlauer....besonders diese, weil kluge menschen erkennen das Problem

UHBP
4
4
Lesenswert?

@mt..

Bei dir hat man den Eindruck, dass du überhaupt nicht verstehst um was es eigentlich geht. Schreibst du das nur für türkise Punkte, denn Sinn macht es im kritisiertem Zusammenhang keinen?

hortig
0
1
Lesenswert?

@uhbp

Spricht der blaue Troll, schau dir die Ziffern an, aber die verstehst du scheinbar nicht

mtttt
0
2
Lesenswert?

@UHBP

kann ich mir wo was für die Punkte abholen ?

SagServus
2
8
Lesenswert?

Im Nebel der Unkenntnis kann man die Richtung nur ungefähr treffen.

Dann soll man sich aber auch hinstellen und sagen, dass man sich verpokert hat und nicht die Schuld auf andere schieben.

Dass Österreich Impfstoffe nicht abgerufen hat, auf Kontingente verzichtet hat und hauptsächlich auf AZ gesetzt hat, ist nicht die Schuld der EU.

Dass ein Regierungschef, der auf EU Ebene der oberste Chef und Verhandler ist, sich ins Fernsehen traut um dann zu sagen er habe von nichts gewusst, ist mehr als lachhaft.

Genauso ist es lachhaft, wenn man liest, dass man für die Impfstoffbeschaffung eine Budgetobergrenze vereinbart wo man auf der anderen Seite bereits Mrd. an Wirtschaftshilfen ausgezahlt hat und alleine eine Woche Lockdown mehr kostet als das gesamte Impfkontigent das Österreich zur Verfügung steht.

Hier gehts nicht darum, dass man Fehler gemacht hat sondern wie Kurz mit diesen Fehlern umgeht.
Und das Verhalten ist mehr als mangelhaft und darf dementsprechend kritisiert werden.

Und zu " Als vormals staatstragende Partei sollte sich die SPÖ samt ihrer in Sachen Pandemie kompetenten Vorsitzenden mal dazu herablassen, dem Volk nahezubringen, dass noch für die nächsten Wochen Abstand, Hygiene Masken und ein Verzicht auf die eine oder andere Zusammenkunft notwendig sein wird. " - Wenn mich nicht alles täuscht is PRW die einzige die seit Wochen sagt, dass die Öffnungen zu früh gekommen sind und die Zahlen wieder in unkontrollierte Bahnen laufen wenn man nicht gegensteuert.

Oder was wollens genau von PRW hören?

mtttt
3
2
Lesenswert?

Rote Brille

wenn diese wenigstens hellrot wäre, so sehen Sie ja gar nichts. 30,5 Mio Dosen bestellt, davon 62% teure mRNA, 19,4% das gescholtene Astra Zeneca.
Bu´dgetobergrenze laufend angehoben, wo ist das Problem ?
PRW könnte mal Ihre Landeshauptleute informieren. Eine Ärztin wird einem Soziologen wohl was erklären können (siehe Verhalten in Hermagor). Die Stimme über die Notwendigkeit des Lockdowns, Sinn von auch harten Maßnahmen hilft nicht leise vor Experten, laut vor dem Volk. Aber das traut sich keiner, muss man sich mit dem Kickl um Stimmen raufen ?

scionescio
2
5
Lesenswert?

@SagServus: +1

Auf den Punkt gebracht.

SagServus
3
10
Lesenswert?

...

Und natürlich kann man auch einen Regierungschef kritisieren der anstatt an Lösungen zu arbeiten und Krisenmanagment zu betreiben, sich lieber mit Umfragewerten und Parteitaktik beschäftigt.

Hanst99
2
8
Lesenswert?

Anmeldung zum Darwin-Award

Auf lebensrettende Impfungen zu verzichten ist wie Selbsttötung aus Dummheit. Millionen gespart aber Milliarden durch weiter Lockdowns verloren. Warum hat man nicht eine Crowdfundinginitiative gestartet? Ich hätte mich beteiligt.

edischittl
0
6
Lesenswert?

wenn jemand

wegen 100.000 nicht abgerufener Impfdosen zurücktreten muss, wie oft muss dann jemand zurücktreten, der 14x so viele Dosen nicht beansprucht hat?

shaba88
2
9
Lesenswert?

Kommentar

Deutschland hat selbst mehr als genug Probleme mit der Durchimpfungsrate und hat definitiv genug eigene Corona Probleme uns steigende Zahlen, kein Grund süffisant zu Nachbarn zu schauen, das gilt auch für Brüssel. Dies soll aber keine Verteidigung für die operative Kompetenzlosigkeit unserer Regierung sein. Kurz hat die Kontrolle über sich selbst verloren, nun kommt das Null an Lebenserfahrung zum Tragen.

Heinz-55
10
1
Lesenswert?

Weg. Mit astra zeneca

Am besten ware auf astra zeneca verzichten und impfstoff der in Europa bzw. In zukunft in Österreich produziert wird curevac zu setzen.

FRED4712
0
0
Lesenswert?

warum soll man auf einen

millionenfach verimpften impfstoff verzichten?? wegen ein paar wenigen problemen??...lies beipackzettel von einem beliebigen medikament....die werden wissen, warum sie entsprechende Warnungen schreiben.....übrigens wurde ich gestern vor 3 wochen damit geimpft....die Impfstelle wurde nichtmal rot......9000 tote durch corona....1 Tote durch astra, wobei ja garnicht sicher ist, ob die Dame nicht auch ohne Impfung gestorben wäre....wäre ja interessant zu lesen, wie viele Menschen jeden Tag in A durch eine Embolie sterben...ich vermute mehr als einer

Pelikan22
0
0
Lesenswert?

Wie wärs mit dem Trachtenpärchen?

Mit einer Flasche Almdudler könnt ma ungschauter 50 Leut impfen. Die hätten dann net amal an Rausch - also koane Nebenwirkungen!

murnockerl
8
43
Lesenswert?

die konsequenz kurzscher politik

wir sehen hier die konsequenz kurzscher politik:
* handeln nach umfragen
* bestellung von wichtigen ämtern mit freunderln, die genauso wenig lebens- und berufserfahrung wie er selbst haben
wenn etwas schiefgeht wird die EU oder ein anderer unschuldiger angepatzt.
sehr traurig ist das.

Balrog206
24
7
Lesenswert?

Und

Woher nimmst du das wissen das die Eu oder der andere komplett unschuldig sind ?? Aus einem Zeitungs Forum oder woher ? Wo wird sich auch nur ein Politiker oder Beamter hinstellen und sagen ja ich hab das falsch gemacht ?

Wie viel Verantwortung übernehmen den Ma in normalen Berufen , die wenigsten die meisten sagen als erste Reaktion auf Kritik , aber der die od das war .... !

Lodengrün
1
8
Lesenswert?

Wie viele

Politiker sind da schon zurückgetreten. Viele. Und das weil sie auch für einen Hansel der Mist gebaut hat die übergeordnete Verantwortung trugen. In der Privatwirtschaft haben sie keine Zeit der Entschuldigung, da stehen sie innerhalb eines Tages an der Pforte. Aber das kann man bei unseren Politikern nicht erwarten denn denen bietet sich nirgendwo eine offene Tür mehr. Oder denkst Du das die Fähigkeiten non Kurz, Köstinger irgendwo gebraucht werden? Ja vielleicht als Bleistiftspitzer oder Melkmariechen.

SagServus
4
16
Lesenswert?

Wo wird sich auch nur ein Politiker oder Beamter hinstellen und sagen ja ich hab das falsch gemacht

Ich mein mich erinnern zu können, dass sich Anschober im ersten Lockdown mal hingestellt und Fehler zugegeben hat.

Und wenn man schon keinen Fehler zugeben will, dann sollte man eventuell einfach nur die Klappe halten und nicht alles und jeden mit Dreck beschmeißen und die Schuld auf andere schieben.

Weil es schaut dann umso blöder drein, wenn von den Beschuldigten dann unisono zurück kommt, dass man lügt (und dies auch noch mit Protokollen etc. beweisen kann).

SagServus
1
4
Lesenswert?

P.S.:

"Wo wird sich auch nur ein Politiker oder Beamter hinstellen und sagen ja ich hab das falsch gemacht ? " - Aber ich kann dich durchaus verstehen, dass du als Österreicher so eine Frage stellst da es in Österreichs Politik ja auch keine Rücktrittskultur gibt.

Da werden Fehler einfach hingenommen und weitergewurschtelt.

Wenn man da dann in andere Länder schaut, schauts aber halt anders aus.

 
Kommentare 1-26 von 222