Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Karikaturenstreit"Charlie Hebdo" veröffentlicht Titelbild mit Erdogan-Karikatur

Mitten in der aufgeheizten Stimmung zwischen Frankreich und der Türkei veröffentlicht die Satirezeitschrift am Mittwoch eine Erdogan-Karikatur.

 

Die französische Satirezeitschrift "Charlie Hebdo" hebt eine Karikatur des türkischen Staatschefs Recep Tayyip Erdogan auf die Titelseite ihrer neuen Ausgabe. Die Zeichnung hat laut einer Twittermitteilung vom Dienstag den Titel "Erdogan - privat ist er sehr lustig" und zeigt den Präsidenten in Unterhose und weißem Oberteil in einem Sessel sitzend, während er einer Frau den Schleier lüftet, um ihr nacktes Hinterteil zu enthüllen. Sie trägt auf einem Tablett zwei Gläser, offenbar Alkohol. "Ohh! Der Prophet!", heißt es dazu in einer Sprechblase. 

"Anti-muslimische Agenda"

Die Türkei hat eine Titelseite mit einer Karikatur scharf verurteilt. Erdogans Kommunikationsdirektor Fahrettin Altun warf dem Magazin am späten Dienstagabend "kulturellen Rassismus" vor. Die "sogenannten Karikaturen" seien "abstoßend" und ohne menschliche Moral, hieß es."Die anti-muslimische Agenda des französischen Präsidenten Emmanuel Macron trägt Früchte!", schrieb Altun.

Die Stimmung zwischen Frankreich und der Türkei ist sehr aufgeheizt, denn der Streit um Karikaturen des islamischen Propheten Mohammed war eskaliert. Erdogan warf seinem französischen Kollegen Emmanuel Macron Islamfeindlichkeit vor und rief zu einem Boykott französischer Waren auf.

Macron hatte mehrfach die Meinungsfreiheit und das Veröffentlichen von Karikaturen verteidigt - zuletzt bei der Gedenkfeier für den von einem mutmaßlichen Islamisten enthaupteten Lehrer Samuel Paty. "Charlie Hebdo" hatte Anfang September umstrittene Mohammed-Karikaturen wieder veröffentlicht und damit in Teilen der muslimischen Welt für Protest gesorgt.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

rontin
1
0
Lesenswert?

Solche Satirezeichnungen ...

... müssten nicht sein, sie provozieren unnötig und bereichern die Welt nicht ungemein ...

FritzTheCat
1
5
Lesenswert?

guter Treffer

Kompliment an die Satirezeitung - die Darstellung als "Hund" ist meiner Ansicht nach sehr gelungen.

Es geht hier nicht ! gegen den Islam. Es geht gegen diktatorische Führer, die keine andere Meinung zulassen wollen und Personenkult betreiben.

Macht weiter so !

pesosope
26
4
Lesenswert?

Bravo, so haben wir es Erdogan wieder einmal gezeigt

wenn das selbstverständlich einige radikale Islamisten als Beleidigung betrachten und deswegen Anschläge mit Toten verüben ist das weniger schön, aber Hauptsache wir haben es ihm gezeigt und noch ein bisschen mehr Öl ins Feuer gegossen

georgXV
0
40
Lesenswert?

ganz einfach

mit seinen zahlreichen außenpolitischen Aktivitäten versucht der Sultan in erster Linie von seinen riesigen innenpolitischen Problemen abzulenken.

pianofisch
0
32
Lesenswert?

Kein Auftrag

Unabhängig davon, welcher Religion ich angehöre. Von so einem machtbesessenen Diktator möchte ich meinen Glauben nie verteidigen lassen. Der ist nur an seiner eigenen Sache interessiert und schadet der (in diesem Fall muslimischen) Glaubensgemeinschaft.

tannenbaum
1
13
Lesenswert?

Könnte

bitte jemand eine Aufstellung machen, in welchem Umfang europäische Firmen Waren in der Türkei produzieren lassen? Ich denke da vor allem an Autos, Elektro-Großgeräte und dergleichen. Diese Firmen müssten durch Käuferboykott gezwungen werden, ihre Produktion wieder nach Europa zu verlegen.

sistra
0
4
Lesenswert?

Z.B.: Bosch, Daimler, Siemens, MAN, Boss...

und viele andere europäische Firmen haben riesige Niederlassungen in der Türkei

Pelikan22
0
4
Lesenswert?

Das geht doch leicht!

Google einfach und du wirst staunen, wer da vertreten ist. Dann wirst du auch verstehen, dass wegen Boykott und Tourismus überall "tote Hose" ist!

duesenwerni
2
51
Lesenswert?

Traurig nur, dass sich die EU bislang zu keiner klaren ...

... Verurteilung der Aussagen Erdogans in Richtung Macron aufraffen konnte. Von allfälligen Gegenmaßnahmen ganz zu schweigen ...

beneathome
1
49
Lesenswert?

Eigentor

Dieser dumme verbohrte Islamist denkt nicht daran, das seine Wirtschaft stark von europäischen Exporten abhängt. Was würde er sagen, wenn Europa keine türkischen Feigen, Schuhe, Kleidung, usw. mehr kauft. Aber kann das ein überlegte Lösung sein. Religion vernebelt die Sinne. Da kann er auch gleich Marihuana rauchen.

fans61
2
69
Lesenswert?

Diesen Bosporus-Diktator und seinen Anhänger hier in Europa

muss man widerstehen, sonst werden bald den Muslimen nach ihrer Pfeife tanzen müssen.

georgXV
0
22
Lesenswert?

genauso ist es !!!

in der zweiten Hälfte dieses Jahrhunderts werden Menschen muslimischen Glaubens in Europa in der Mehrzahl sein ...
Dies sagt die Statistik auf Grund der "Reproduktionsrate" (= Kinderkriegen) dieser Bevölkerungsgruppe.

shaba88
5
62
Lesenswert?

Kommentar

Super, das würden sich die Österreicher nie getrauen. Ab sofort kaufe ich nur noch frz. Waren 😅

Sam125
2
64
Lesenswert?

Charlie Hebdo steht für Meinungsfreiheit,Gleichberechtigung,freien Journalismus

und für eine freie Gesellschaft und Wertegemeinschaft! Wir sind Charlie, wir sind Lehrer! Europäer wacht auf und lasst euch diese schwer erkämpften freien demokratischen Wertegemeinschaften von niemandem zerstören! Wenn Tolerante sich gegen Intolerante nicht zur Wehr setzen, so wird die tolerante Gesellschaft zerstört und mit ihr stirbt auch die TOLERANZ! Nach Sir Karl Popper! Gott schütze Österreich und Europa! Wir sind Charlie, wir sind Lehrer!

erstdenkendannsprechen
1
70
Lesenswert?

ironie auch, dass erdogan zum boykott französischer waren aufruft -

und ehemals türkische firmen vielfach von französischen konzernen aufgekauft wurden und in der türkei produzieren.

Pelikan22
0
8
Lesenswert?

Siehe die Autoindustrie!

Auffallend hoch die Produktion französischer und deutscher PKW in der Türkei!

joektn
2
83
Lesenswert?

Herrlich

Ich liebe die Meinungsfreiheit einfach 😄

hbratschi
3
117
Lesenswert?

möglicherweise...

...sollten alle medien sowas veröffentlichen, damit die radikalinskis sehen, dass wir zusammenhalten und uns nicht einschüchtern lassen und uns wegen/von ihnen keinen "maulkorb" umhängen lassen. ist wahrscheinlich auch nicht wirklich toll aber was ist bei diesem thema schon toll...

logon 1
4
135
Lesenswert?

Diesen Mut sollten..

.alle Journalisten haben.
Einfach großartig!

pesosope
5
4
Lesenswert?

logon 1

dann würde ich vorschlagen, weil Sie ja so mutig sind, Sie posten mit Ihrem richtigen Namen und kämpfen dann gegen den Islam bzw. gegen einen ihrer Anhänger/Führer

Isidor9
3
114
Lesenswert?

Gratulation

Grossartig und mutig. Diesen Islamisten kann man nur mit Härte ,auch mit harten Karikaturen begegnen. Spassbefreit wie die sind, tut das ihnen doppelt weh.

logon 1
1
65
Lesenswert?

..da die Sexualität bei Muslimen..

..ein besonders heikles Kapitel darstellt, ist die Zeichnung ein Volltreffer.
Sie weist auch darauf hin, welch fröhlicher, unkomplizierter Lebensstil im Westen herrscht.

wolte
143
12
Lesenswert?

Provokant

Medienfreiheit in allen Ehren aber Öl ins Feuer zu gießen zeugt nicht gerade von viel Hirn!!!

erstdenkendannsprechen
1
44
Lesenswert?

"öl ins feuer" ...

ein lehrer wurde getötet. er hat keine religion herabgewürdigt, er hat keinen verspottet - er hat über meinungsfreiheit gelehrt, am beispiel der charlie hebdo-karikaturen von vor ein paar jahren (und was das ausgelöst hat). er hat die karikaturen nicht als karikaturen verwendet - sondern genau in dem zusammenhang. er riet den kindern, die sie nicht sehen wollten, die klasse zu verlassen. er wurde daraufhin geköpft - von einem, der weder dabei noch elterteil war (aber von einem elternteil aufgehetzt wurde).
macron äußerte sich daraufhin deutlich gegen ISLAMISMUS - nicht gegen islam. teile der islamischen welt instrumentalisieren das nun.
ihr tipp: leise sein, meinungsäußerungen anpassen. die art zu agieren wird uns ganz woandershin bringen, aber nicht in ein friedliches miteinander

Frank Rodler
1
39
Lesenswert?

Toleranz ...

Toleranz ist gut und notwendig.
Aber Toleranz für Intoleranz ist ein NOGO!

Landbomeranze
5
66
Lesenswert?

Eh klar, besser kuschen,

damit diese Idioten noch frecher werden.

 
Kommentare 1-26 von 27