AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

WahlkampfÖVP beklagt neue Schmuddelseite über Kurz

Deutsche Webseite mit schmutzigen Vorwürfen gegen den Ex-Kanzler aufgetaucht.

© APA
 

Der Nationalratswahlkampf hat jetzt schon einen absoluten Tiefpunkt erreicht. Im Internet ist eine neue Webseite mit Vorwürfen gegen ÖVP-Obmann Sebastian Kurz aufgetaucht. Darin wird der Alt-Bundeskanzler bezichtigt, in den 1990er-Jahren als Kinderpornodarsteller tätig gewesen zu sein, teilte die ÖVP am Samstag mit.

Dieser Wahlkampf "verkommt immer mehr zur schmutzigsten Schlacht, die es jemals gegeben hat. Und alles nur mit einem Ziel, nämlich Sebastian Kurz nachhaltig zu beschädigen", zeigte sich ÖVP-Generalsekretär Karl Nehammer in einer Aussendung fassungslos. Erst vor wenigen Tagen war Kurz von dem in der Schweiz registrierten Recherche-Institut "Zoom", an dem der IT-Unternehmer Florian Schweitzer seine Mitarbeit bestätigte, mit Drogengerüchten in Verbindung gebracht worden. Nun gehe es "noch eine Stufe tiefer", so Nehammer.

Auf der Internetseite werde Kurz der Teilnahme als Kinderpornodarsteller in den 1990er-Jahren bezichtigt. Dem aber nicht genug, kursiere auch noch ein Mail, das Kurz 'Beziehungen zu minderjährigen syrischen oder afghanischen Strichern unterstelle, berichtete Nehammer.

Spur nach Deutschland

Im Impressum der Internetseite "gebirgsterror.space" ist ein "V.i.S.d.P. Arbeitskreis NSU" angeführt. Als Kontakt ist ein Dr. Siegfried Mayr angegeben sowie eine Adresse in Weida im deutschen Bundesland Thüringen. Auf Anfrage der APA erklärte Mayr telefonisch Samstagmittag, dass die Internetseite authentisch sei und die Vorwürfe gegen Kurz durch Zeugen belegt seien, wie das auch auf der Seite behauptet wird.

Nehammer: "Was hier gerade an Anschüttungen, Vorwürfen, Gerüchten, Verleumdungen und Beleidigungen abgeht, ist eine systematische Schmuddel- und Dreckskampagne gegen Sebastian Kurz.". Mit Dirty Campaigning wolle man Kurz dauerhaft beschädigen. Der ÖVP-Generalsekretär kündigte rechtliche Schritte gegen die teils unbekannten Akteure an und hat nach eigenen Angaben das "Fake-Mail" bereits zu datenforensischen Untersuchungen weitergeleitet, um die Urheber herauszufinden. Nehammer appellierte an alle, "einen fairen und sauberen Wahlkampf zu führen und endlich wieder in eine inhaltliche Debatte einzutreten".

Kommentare (99+)

Kommentieren
Patriot
1
5
Lesenswert?

Und so jemand wird wieder Kanzler!?

Was bist du doch für ein Österarm!

Antworten
schteirischprovessa
3
1
Lesenswert?

Dass diese Seiten der ÖVP schaden wollen,

zum Vorteil der Linksparteien SPÖ, Grüne und NEOS, dürfte wohl außer Frage stehen. Dass sich potentiellen Nutznießer behaupten, dass dies ohne ihr Wissen geschieht, ist auch noch glaubhaft. Doch dass es sich hier um die Nachahmer und Zauberlehrlinge Silbersteins handelt, den die SPÖ rief (engagiert hat), steht wohl auch ausser Zweifel. Die Geister, die ich rief, Goethes Zauberlehrling ist auch heute n aktuell.

Antworten
UHBP
1
6
Lesenswert?

Stimmt es,

Dass die ÖVP sich auf das suchen von Schmuddelseiten im Internet verlegt hat um von fehlenden Inhalten abzulenken.
Die ÖVP hofft wohl auf eine Flüchtlingswelle im September und dass bis dort alle Emails und dergleichen geschreddert sind.

Antworten
mapem
6
16
Lesenswert?

Na serwas,

der Kurz hat ja nicht nur das Asylantenthema von den Blauen abgekupfert, jetzt kopiert er auch noch den Opfer-Umschaltmodus vom Herpferds Ponyhof … nit schlecht!
Und wenn man grad dabei ist: damit kann man dann auch gleich die praktischen Blendgranaten werfen, damit man a bisserl davon abgelenkt wird, dass der Shorty grad so ziemlich alles in Österreich zusammenschreddert.

Na ja – wer nicht grad mit Balli-Spielen, akademisch zertifizierter steirischer Kernöl-Pressung oder heftigem Selbstdenken beschäftigt ist, wird das schon checken … oder?!

Antworten
mobile49
3
17
Lesenswert?

Gibt es etwas , das noch lächerlicher ist ,

dieser Nehammer findet es sicher und versucht es uns aufs Auge zu drücken .
Was geht bei denen vor?

Antworten
Geerdeter Steirer
1
11
Lesenswert?

Das ist ein alter Hut,

die wollen präsent bleiben, auch wenn sie noch so viel Unfug und Blödheiten verbreiten, die mediale Bühne macht permanent indirekte Wahlwerbung für sie.

Obwohl es ins total lächerliche driftet was die für Ideologien haben.

Antworten
HansHirsch
2
14
Lesenswert?

Durchschaubares Medienspektakel

Ich frage mich warum die Kleine Zeitung bei diesem Spektakel mitmacht...also warum wird das überhaupt aufgegriffen? Es ist wohl offensichtlich dass diese Seite kompletter Schrott ist - und es gibt Schund"artikel" nicht nur gegen Basti, sondern - wie in Kommentaren vor mir schon erwähnt - auch gegen Andere (Grüne, Israeli, etc.). Das wird hier aber nicht erwähnt! Nehammer (ohne den fast niemand von dieser lächerlichen Seite wissen würde) und Andere rennen durch die Gegend, beklagen die böse böse Schmutzkübelkamagne gegen den armen heiligen Basti, immer "Tal", "Silberstein", "SPÖ-Methoden", etc. einstreuend und immer schön in der Opferrolle. Durschaubare Strategie ist es auch, wenn man diese offensichtliche Schrottseite mit anderen, seriöseren Artikeln / Medien in Verbindung bringt um diese dann zu diskreditieren*. Der heilige Basti soll so vor jeglicher Kritik immunisiert werden. *Z.B. ist die ZoomSeiten-Artikel über Basti und seine Freunde mit Referenzen versehen die man grundsätzlich überprüfen / falsifizieren kann.....

Antworten
UHBP
3
14
Lesenswert?

Eine Seite die niemand kennt.

So wie bei der Email Geschichte. Keine Medien berichten über den Schwachsinn, dann muss man die Geschichte halt selbst verbreiten.
ÖVP ohne Inhalte. Da muss man das Internet halt nach Schwachsinn durchsuchen und dann wieder Silberstein schreien.
Staatseigenen vernichten wegen Silberstein usw.

Antworten
voit60
2
13
Lesenswert?

Nukleare Bombardierung, grüne Menschenfleisch Fresser usw

sind nur einige der Berichte auf dieser Homepage und der Schwachsinn bleibt hier weiterhin stehen.

Antworten
Geerdeter Steirer
4
15
Lesenswert?

Ja , anscheinend hat der Sepatzdian auf Mitleidsmodus umgeschalten

um von wirklich prekären Themen abzulenken, irgendwelche Variationen auszuschalten oder nicht in der Annahme zu sein ist nach vielem Geschehenen schon nahezu ausgeschlossen.
Im digitalen Netz und in den Socialmediaseiten ist es nahezu unmöglich etwas zu verbergen wennst überall präsent sein musst oder willst, anscheinend sind da noch einige Untaten, abstruse Ansichten und Leichen im Keller und jene die sie im idealen Moment ans Tageslicht bringen wollen die schlafen eben nicht, es ist ihre Profession es zu tun da das Momentum gezielt eingesetzt wird.

Antworten
satiricus
8
30
Lesenswert?

Seine neue Rolle.....

.... als armes & bedauernswertes Opfer spielt der Patzdian nicht schlecht.
Das hat er wohl bei den Blauen abgeschaut: zuerst all die politischen Gegner anpatzen und dann auf "Opfa" umschalten und die Leute für blöd verkaufen........

Antworten
bmn_kleine
3
15
Lesenswert?

re Opferrolle

Wahrscheinlich ist er mit dem virtuellen Schliessen von diversen Routen (Balkan, Mittelmeer) nicht mehr weitergekommen. Außerdem sind von der VP in den letzten Monaten recht zweifelhafte Machenschaften ans Licht gekommen, die seinen Ruf als Messias doch einigermassen in Frage stellen. Da muss man doch gegensteuern, zumal die Opferrolle bei der FP auch immer funktioniert hat. Das haben fast alle rechten Parteien (zumindest alle europäischen) gemein.

Antworten
3770000
9
35
Lesenswert?

Armes Opfer...

Ohne die "Bewerbung" durch die ÖVP würde niemand wissen, dass auf einer obskuren Homepage enthüllt wird, dass Sebastian Kurz mit 12 Jahren für einen Kinderporno mißbraucht worden ist. Auf der Homepage wird über den israelischen Geheimdienst spekuliert und es bleibt abzuwarten, wann auch dieser Unsinn "Silberstein" und der SPÖ zugeschrieben wird. Hauptsache der Arme ist wieder ein Opfer...

Antworten
Musicjunkie
9
37
Lesenswert?

Offenbar habens jetzt selbst, die ach so beliebte Opferrolle, von den Freiheitlichen übernommen.

--

Antworten
harri156
6
30
Lesenswert?

Ohne Nehammer hätte wohl nie jemand über diese Seite erfahren

Wie sucht man danach?

Antworten
Irgendeiner
10
28
Lesenswert?

Das Ding nennt sich gebirgsterror.space,

hat man wohl lang suchen müssen ums zu finden,war sicher Kärnerarbeit,aber was tut man nicht alles um im richtigen Momernt angepatzt zu werden,man lacht

Antworten
Irgendeiner
11
25
Lesenswert?

Ich warte übrigens gespannt auf den Moment

wo mir Nehammer Alfred E.Neumann als Anpatzen von Basti verkauft, ist nur für die etwas älteren,man lacht.

Antworten
lieschenmueller
2
17
Lesenswert?

MAD

Stimmt's?

Antworten
Irgendeiner
8
14
Lesenswert?

Ja Werteste, sie sind mit den Who doch ein bißchen

My Generation,man lacht.

Antworten
Balrog206
3
3
Lesenswert?

Irgi

Ruf ihn doch an dann musst nicht solange warten 🙈

Antworten
Irgendeiner
2
6
Lesenswert?

Was führt Dich zu der Vermutung,Roggi,

ich hätte Sehnsucht nach einem, der verhungernde muslimische Jugendliche im Ramadam, naja,verlegt, der nicht weiß wie man Gemälde hinstellt und aus dem Unwissen die Berechtigung zieht Skandal zu schreien,oder der in Invertierung des physikalischen Zeitpfeils ein Schreddern mit einer Datenpanik durch eine Abwahl begründet die erst hinterher aufkommen könnte,weißt Roggi,mein Problem ist ein anderes,ich muß den Schmarrn ertragen, ich zahl ihn als Bürger auch noch und ich will nicht mehr,weil mir Masochismus fremd ist.Und in einer Demokratie Roggi, bin ich da nicht Bittsteller,ich bin sein Chef und zumindest ich habe beschlossen ihn,naja, freizusetzen,man lacht.

Antworten
Balrog206
4
2
Lesenswert?

Verhungern tun sie natürlich nicht , aber ob es gut ist das während der Schulzeit der kleine 12 jährige Prinz um 3 Uhr aufstehen muss zum Essen ( Mitarbeiter v uns ) sei während der Schulzeit dahin gestellt oder liege ich da falsch ? Aber wenn es der Patriarch sagt wird’s schon passen @ Home !

Antworten
Irgendeiner
1
4
Lesenswert?

Roggi, was alles nicht gut ist für die kleinen Prinzen

darüber red ich gerne und nicht nur bei muslimischen,zum Beispiel die Schulbeginnzeiten diema trotz dem chronobiologischen Wissen nicht ändern,weil das Wirtschaftsinteressen betrifft,aber hier red ich einfach davon, daß einer was behauptet hat,sich nichtmal die Mühe gemacht hat sich kundig zu machen und jetzt in der Frage abtaucht wie ein Basti.Und daß das kein Einzelfall ist sondern notorisch, was ihn betrifft wie auch auf die ganze Truppe bezogen ist ,könnma drüber reden, Beispiele sind mittlerweile ohne Zahl.Und daß ich, was ich mir privat nicht gefallen lassen und mit hochkantem Rauswurf aus meinem Büro beantworten würde,auch in der res publica nicht gefallen lasse, weil da zahl ich den Schmarrn auch noch,war ich verständlich?

Antworten
Balrog206
3
0
Lesenswert?

Irgi

Und wieder schreibst über Gott und die Welt ! Wie hast du nur deine Bildung erreicht da die Schule nehm ich an auch schoooon um 8 begonnen hat bei dir ! Früher musste auch noch oft ein weiter Schulweg zu Fuß gemacht werden bei jedem Wetter uswusw!
Warum bist so tolerant dem Kopftuch gegenüber ( nat trägt jeder freiwillig) obwohl du genau weißt das die Intoleranz leben !!!

Antworten
voit60
7
31
Lesenswert?

Der wahre Skandal und Witz ist wohl,

dass eine ehemalige Regierungspartei auf so einen Schwachsinn überhaupt reagiert. Haben die Deppen nicht ein paar Absätze weiter gelesen,bin zu sehen, was hier für ein Mist geschrieben wird. Die wollen scheinbar auf Mitleid für den Kurzkanzler machen.

Antworten
Rick Deckard
7
32
Lesenswert?

Die Övp inszeniert Alles!

Nur um von Ibiza abzulenken! Sie stellt sich selbst sogar als Opfer hin! Wie schlicht und einfältig muss man sein um auf eine derart plumpe Verarsche herein zu fallen?

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 184