AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Konter des PoltikberatersSilberstein: "Ich bin für Kurz, was Soros für Orban ist"

Der frühere SPÖ-Wahlkampfberater Tal Silberstein tritt den Vorwürfen von ÖVP-Chef Sebastian Kurz im Zusammenhang mit der Ibiza-Affäre entgegen. ÖVP bezeichnet Soros-Vergleich als "absurd".

© APA (AFP)
 

Tal Silberstein wirft ÖVP-Chef Sebastian Kurz vor, antisemitische Gefühle anzusprechen. In einem Gastbeitrag für "Addendum" vergleicht er Kurz diesbezüglich mit Ungarns Premier Viktor Orban: "Ich bin jetzt für Kurz, was Soros für Orban ist - der leibhaftige Dämon."

Kurz hatte den israelischen Politikberater mehrmals in Zusammenhang mit dem Ibiza-Video gebracht, ohne Belege dafür vorlegen zu können. Silberstein betont, mit dem Ibiza-Skandal absolut nichts zu tun zu haben und vergleicht Kurz' Vorgehen mit antisemitischen Wahlkampfstrategien eines Jörg Haider oder Viktor Orban: "Die Idee, mich auch im Zusammenhang mit dem Ibiza-Skandal ohne jegliche Belege zum Staatsfeind zu machen, spricht leider tiefe, dunkle Gefühle an, die in einigen Teilen der Gesellschaft verwurzelt sind."

"Er hätte genug Zeit gehabt, sich zu entschuldigen"

Im Gegensatz zu dessen öffentlichen Aussagen wisse Kurz sehr gut wer er sei und habe ihn auch persönlich getroffen, betont Silberstein. Auch dass er mit der Ibiza-Affäre nichts zu tun habe, wisse der ÖVP-Chef: "Er hätte genug Zeit gehabt, sich zu entschuldigen. Dafür hätte ich ihn geschätzt und die Sache als einen ehrlichen Fehler gesehen. Aber diese Entschuldigung habe ich nie gehört."

Köstinger: "Silberstein ist ein dubioser Geschäftemacher"

Die ÖVP reagierte auf Silbersteins Aussagen mit neuerlichen Attacken auf den früheren SPÖ-Berater. "Dass sich Silberstein selbst mit Soros vergleicht ist absurd. Silberstein ist ein dubioser Geschäftemacher, der mit Haftbefehlen, Verhaftungen und Gerichtsverfahren auffällt während George Soros ein Philanthrop ist, der sich für liberale Demokratie und Bildung einsetzt", meinte Ex-Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger in einer Aussendung.

Kommentare (14)

Kommentieren
archiv
12
19
Lesenswert?

Was hat diese Frau Köstinger bisher für ...

... die Supergagen in ihren Ämtern für uns Österreicher schon "Besonderes" geleistet?
Ständiges "Gesudere" ist zu wenig ..

Antworten
lichtenberger
10
8
Lesenswert?

Silberstein

Ich kann diesen Namen nicht mehr hören

Antworten
Lodengrün
3
11
Lesenswert?

Die ÖVP auch nicht

denn dann kommt noch einmal raus wie es wirklich gelaufen ist. Warum stur sich Kurz im Flieger neben ihn?

Antworten
altbayer
5
6
Lesenswert?

SPÖ

Die SPÖ auch nicht, (nicht einmal schreiben) sonst hätten sie den versprochenen Silbersteinbericht schon veröffentlicht.

Wieso bringt sich Silberstein vor der Wahl wieder in die Öffentlichkeit?
Da kommt noch was bis September - ich bin neugierig, welche Partei davon profitiert?

Antworten
crawler
7
19
Lesenswert?

Wer einmal lügt

dem glaubt man nicht, auch wenn jetzt die Wahrheit spricht.

Antworten
voit60
12
17
Lesenswert?

Meinst da den Kurzkanzler

oder wen? Was ist eigentlich aus den e-mails geworden, die vom Video zeigen, und von einem ÖVP nahen Server kamen?

Antworten
gerr
5
11
Lesenswert?

Antisemitsmus als Rechtfertigung für alles

Also ehrlich gesagt, wenn man ständig allen Antisemitismus vorwirft nur damit man seinen eigenen Mist rechtfertigt, dann bleibt vom Judentum auch nicht mehr viel übrig.
Ja es gibt Antisemitismus in Europa, aber es gibt auch Nicht-Juden, die nicht antisemitisch sind.
Diese ewige man kritisiert etwas was zufällig ein Jude macht und schon ist man antisemitisch ist furchtbar. Das hat das Judentum nicht verdient.

Antworten
Lodengrün
6
20
Lesenswert?

Was Frau Köstinger nicht sagt

Die FPÖ, allen voran Herr Gudenus wurden nicht müde gegen Soros zu hetzen. Warum blieben da Frau Köstinger wie Herr Kurz stumm. War ja immerhin der Koalitionspartner.

Antworten
Lodengrün
9
12
Lesenswert?

Die Studienabbrecherin Köstinger

soll mir einmal erklären was einen Philanthropen ausmacht. Ich denke sie meinte Philatelist.

Antworten
oros5
15
18
Lesenswert?

Schon

Einmal hat der beteuert damit nichts zu tun zu haben......bis die Wahrheit an Licht gekommen ist

Antworten
oros5
16
18
Lesenswert?

Interresant

Die Silberstein ist scheinbar in Sachen Kurz voll online, der soll daher nicht so scheinheilig herumreden......von wegen nicht involviert sein.....

Antworten
Irgendeiner
13
14
Lesenswert?

Das umgekehrte ist der Fall, der hat geschwiegen und

Basti hat ihn frei assozierend frech thematisiert,bei Dingen die mit ihm nichts zu tun hatten aber Basti wollte Propaganda machen. Und jetzt ist eine Zeitung auf den zugekommen und hat in interviewt, und was immer beim ersten Mal war,ich hätte Kurz nicht so lang rumpatzen lassen wenn es um mich gegangen wäre.

Antworten
voit60
25
37
Lesenswert?

der Strache hat in einer TV-Diskussion dem Kurzkanzler vorgeworfen,

auf einem Flug Wien-Tel Aviv den Silberstein eingeladen, neben sich im Flugzeug Platz zu nehmen. Weiters wussten der Kurzkanzler eigenartigerweise wie viele Mitarbeiter der Silberstein in Österreich für den Wahlkampf hatte. Soll also nicht so tun, als ob dieser Israeli für ihn ein total Unbekannter wäre.

Antworten
voit60
11
25
Lesenswert?

Stimmt

was nicht? Ist alles nachprüfbar, auch das Video.

Antworten