AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Daniela Kickl Kickls Cousine will für die Grünen in den Nationalrat

Daniela Kickl und Herbert Kickl (FPÖ) sind verwandt, politisch aber in unterschiedlichen Lagern. Die Cousine des Ex-Innenministers will sich auf die Kandidatenliste der Wiener Grünen für den Nationalrat wählen lassen.

Lesung Daniela kickl in der SPOe landesorganisation Kaernten
Daniela Kickl © SPÖ Kärnten
 

Daniela Kickl, Cousine von Herbert Kickl, Ex-Innenminister der türkis-blauen Regierung, will bei der kommenden Nationalratswahl im September für die Grünen kandidieren, bestätigt diese am Sonntag via Twitter.

"Warum ich das mache? Habe jahrelang aus Überzeugung die Grünen gewählt, bin sicher, die Welt zum Positiven verändern zu können", schreibt Kickl in dem Kurznachrichtendienst. Schließlich: "War noch nie auf Ibiza und kenne keine Oligarchen."

Die 48-jährige Wienerin und Mutter von zwei Söhnen hat sich von FPÖ-Kickl nicht nur distanziert, sondern häufig offen Kritik an ihm geübt. Nun kandidiert sie für die Wiener Liste zur NR-Wahl, neben zehn weiteren Frauen, darunter auch Sigrid Maurer, und 17 Männern. Am 22. Juni werden die ersten acht Plätze bei der Landesversammlung der Wiener Grünen gewählt, erst dann wird man wissen, ob Daniela Kickl überhaupt eine realistische Chance auf ein Nationalratsmandat erhalten wird.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Civium
1
2
Lesenswert?

Ein Kickl

genügt!!!!!!!!

Antworten
Mein Graz
2
4
Lesenswert?

@Civium

Völlig richtig.
Tauschen wir Herbert doch gegen Daniela aus, das würde Österreich wirklich gut tun.

Antworten
tomtitan
2
1
Lesenswert?

Erinnert mich irgendwie an Niko Kern...

Oder an Luca Kaiser....

Antworten
Plauen
14
28
Lesenswert?

Oh,

ich mag sie sehr! Seit eineinhalb Jahren verfolge ich ihre "Brieferln" an den Cousin Herbert, gut recherchiert, klug und witzig! Habe sie bei einer Lesung in Klagenfurt erlebt, und siehe da, nett ist sie auch noch. Solche Leute brauchen wir in der Politik, mit Intelligenz, Humor und Ideen.

Antworten
kleinalm
4
11
Lesenswert?

Ja echt toll...

Sie ist wirklich so toll und so lebensnah!

Antworten
bitteichweisswas
22
10
Lesenswert?

Und die ersten Jubelschreie kommen von ...

... eh schon wissen.

Antworten
helga.zuschrott
5
4
Lesenswert?

den rotstrichlern, weil diese wieder was zu tun haben!

:-)

Antworten
Mein Graz
6
21
Lesenswert?

@bitteichweisswas

Na, i wasas net.
Von wem?

Antworten
SoundofThunder
5
18
Lesenswert?

🤔

Sie hat damit schon mehr Akzente gesetzt als die Wagner.

Antworten
Lodengrün
3
5
Lesenswert?

Nun mein Guter @SoundofThunder

polemisieren ist nicht schwer. Und zugegeben Frau Wagner hat das nicht drauf, war nicht in ihrer Ausbildung Gegenstand. Und gegen den Herbert losgehen können wir beide auch. Da habe ich sie mögen.

Antworten
SoundofThunder
4
3
Lesenswert?

Lodengrün

Wagner hat sich zuviel Zeit gelassen. Die Regierung mit ihren Verpfuschten Reformen hätten es ihr nicht schwer gemacht gute Opposition zu machen und ständig darauf hinzuweisen und dafür zu sorgen dass das Volk nichts vergisst. An Themen hätte es nicht gemangelt. Von der Arbeitszeitflexibilisierung über die Kassenreform zur 14 Milliarden Euro Steuerreform etwa. Aber es war von ihr fast nichts zu hören. Sie hätte laufen müssen! Für die Arbeitnehmer hörbar Partei ergreifen sollen. Vielleicht hat sie es auch getan aber in den Medien war sie unsichtbar. Ein Haider hätte den KurzIV so vor sich hergetrieben dass sich dem seine Ohren angelegt hätten.

Antworten
mobile49
1
6
Lesenswert?

for natürlich

sorry

Antworten
mobile49
20
23
Lesenswert?

Genau solche Frauen braucht das Land !

Frau Maurer und Frau Kickl haben schon gezeigt , dass man Mut nicht kaufen kann , aber in großem Maß über Mut verfügt . Und sie lassen sich auch kein X für ein U vormachen .
Bravo , auf zu neuen Taten

The best man vor a job is a woman

Antworten
voit60
13
32
Lesenswert?

Gute Frau

hat dem Herberti immer so liebe Briefe geschrieben.

Antworten
einheimischer
26
35
Lesenswert?

Qualifikation als Politiker

Nur gegen einen Verwandten zu schimpfen kann keine Politikerqualifikation sein....sorry

Das gleiche gilt in anderer Art auch für nen Politikersohn....es gilt die USV....der hat Vitamin B in Kärnten

Antworten
Plauen
3
8
Lesenswert?

Merkwürdige Logik,

da0 jetzt Verwandte von Politikern nicht mehr in die Politik sollen...

Antworten
Mein Graz
17
24
Lesenswert?

@einheimischer

Welche Qualifikation muss jemand, der in die Politik geht, mitbringen?

Matura, Ausbildung zum Zahntechniker, abgebrochenes Studium?

Antworten
Irgendeiner
15
27
Lesenswert?

Naja, die hat viel Inhaltliches gesagt und das sehr pointiert,

die gehört sichtbar nicht zu dem Zweig der Familie der 18 Jahre braucht um draufzukommen das was nicht von ihm ist.Und naja,was Kaisers Sohn betrifft, den kannst du wohl sowenig beurteilen wie ich,hama noch zuwenig gesehen aber den hat nicht Papa hingesetzt, der wurde gewählt und gerade Kaiser ist kein Landeshäuptling der despotisch agiert.Aber wen anderen hättma da,einen Geilomobilfahrer der sich hochgeputscht hat indem er sich frech einen Nichtanpatzer nannte und Sobotka zum Regierungssprengen vorschickte und der mir ein freches Märchen nach dem anderen erzählt und natürlich den blauen Reiter der nicht von Kandinsky und Marc ist und eine Cousine hat,man lacht.Tu nicht ablenken,das kann ich auch,redma vom Wesentlichen und streng Dich mehr an.

Antworten
einheimischer
5
8
Lesenswert?

ohne Worte....

Wir hätten da noch einen anderen ,der auch Vitamin B oder was anderes haben muss....bekannt wurde die Person als dklamp in Internetforen der Kleinen Zeitung....und ist da positiv aufgefallen durch Selbstlob und Beschimpfung anderer Poster....es gilt die USV....jetzt ist er Landesgeschäftsführer einer Partei die auf ihren Ruf achtet , clean ist und auch nicht nachtragend ist...nur bei anderen.....es gilt die USV...und muss auf seine Art auch für die Politik qualifiziert sein....dies nur zur Erinnerung....damit gewisse Dinge nicht in Vergessenheit geraten

Antworten
Irgendeiner
1
5
Lesenswert?

Also Einheimischer,irgendwas sagt mir daß Du

jetzt ein Tor geschossen zu haben glaubst aber ich weiß weder wen noch welche Partei du meinst,ich kann mich an den Knaben nichtmal erinnern,was heißt daß er mir persönlich nie wirklich unangenehm aufgefallen ist,außerdem würde ich mir ein outing gut überlegen,denn dazu müßtest Du ganz sicher sein, sonst hast ein Problem und wenn es stimmt dann würd ich mir nochmal überlegen ob selbst die größte Frechheit berechtigt eine Karriere zu beenden oder glaubst ich sag diesbezüglich immer alles was ich weiß,man lächelt.Und ich war hier im Laufe der Zeit schon, man lacht, Kaiser,Holub,ein Rechter und ein namentlich genannter Studienrichtungsvertreter der Lindwurmuni,u.v.a.m.von meinem spannenden Curriculum vitae vom Taxifahren über den AMS-Jünger bis hin zu mehrfachen diversen Geisteskrankheiten ganz zu schweigen .Bei manchen Dingen könnte man sehr schön fahren,ist eine Güterabwägung, ich finde anderes ist nachhaltiger, an der Karriere von wem hab ich außer bei Spitzenpolitikern die ich offen direkt attackiere kein Interesse.Das ging was mich betrifft ins Leere.Und eigentlich wolltma darüber reden das wer aus der Familie jetzt beim Hoppe-Reiter eine Art Vormundschaft übernimmt.

Antworten
lieschenmueller
1
1
Lesenswert?

@Irgendeiner

Unsere Vergesslichkeit ist ein großer Freund der Politik. Jeder Farbe.

Ich kann es auch nicht mehr zuordnen, ganz hinten bei meinen grauen Gehirnzellen vielleicht etwas in die Richtung, dass jemand etwas postete, das er dann in etwas Gedrucktem wortwörtlich wiederholte und man deswegen den Bezug herstellte.

Bezüglich was und wer Sie alles schon waren - ich war einmal eine Psychologin aus Klagenfurt. Auch kein Bröserl und vielleicht wäre das ganz was Tolles. Als Laie hat man ja die Vorstellung, in dieser Profession könnte man sich selber in allen Lebenslagen besser helfen.

Übrigens, den Namen Kickl könnte ich in der Politik gut vertragen. Vorausgesetzt er hat ein Daniela vorn!

Antworten
Irgendeiner
16
26
Lesenswert?

Naja,normalerweise macht es mich nervös, wenn was in

Ämtern familiär clustert aber hier bin ich mir ganz sicher daß
Cousin Herbert nicht geholfen hat und kein Vitamin B im Einsatz war,ich glaub sogar das würde ihn mehr treffen als jeden anderen, denn die Dame hat sich schon als sehr zahnscharf erwiesen und wer kennt einen besser als die eigene Familie.Ich wünsch der viel Glück,sie hat mir schon bewiesen daß sie was zu sagen hat und dann ist da noch ein gewisser Spaßfaktor der mich freuen würde.Familienkuratel für den Reitersmann, könnt mir gefallen.

Antworten