Ein 42-jähriger Deutscher ist am Sonntagnachmittag in Aschau (Bez. Schwaz) durch die Explosion eines Fahrradakkus schwer verletzt worden. Als der Mann beim Aufladen des Akkus seines Einrads im Wohnzimmer ein Zischen hörte, trennte er die Batterie von der Stromverbindung. In weiterer Folge brachte er das Einrad auf die Terrasse, wo er den Akku ausbauen wollte. Dieser explodierte jedoch plötzlich, der 42-Jährige erlitt starke Verbrennungen an beiden Beinen und am linken Arm.

Nach Angaben der Polizei trug sich der Unfall gegen 14.20 Uhr zu. Der 42-Jährige wurde nach der Erstversorgung durch das Notarztteam in die Spezialklinik nach Murnau in Deutschland geflogen.