System ausgetrickstNiederösterreicher reichte immer den selben Selbsttest ein

24-Jähriger soll für sich und seine Lebensgefährtin mehr als 20-mal den gleichen Selbsttest ins System gemeldet haben. Als das Paar gesperrt wurde, beschwerte es sich sogar.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Antigentest
Antigen-Selbsttestsystem wurde ausgetrickst © AFP
 

Mit einem Trick wollte ein Paar aus Niederösterreich die 3G-Regel umgehen – und hatte damit einige Zeit sogar Erfolg. Um einen negativen Covid-Test vorweisen zu können, reichte es online immer wieder dieselbe Antigen-Testkassette ein.

Im Oktober beschwerten sich zwei Personen "bei etlichen hochrangigen Stellen über Notruf NÖ, dass deren Zugang zur Selbsttestung gesperrt wurde", berichtet die Landespolizeidirektion Niederöstereich in einer Aussendung. Der Fall landete bei den Betrugsermittlern des Landeskriminalamts. Schnell stellte sich heraus, dass die beiden 24-Jährigen aus dem Bezirk Meld von Ende August bis Ende September immer wieder die gleichen Covid-Testkassetten (Antigen-Selbsttest) online eingemeldet hatten.

Das gab der Beschuldigte bei der Einvernahme nach anfänglichem Leugnen auch zu. Bis zu 15-mal habe er denselben negativen Test für sich selbst eingereicht, mindestens siebenmal auch für seine Lebensgefährtin, die davon wusste. Damit hatten sie Zutritt nach den damaligen Regelungen für den "Grünen Pass". Das Paar wird angezeigt.

Kommentare (7)
Reipsi
0
6
Lesenswert?

Wenn das möglich

ist stimmt beim System etwas nicht, gehört dringend überarbeitet .

Ogolius
1
31
Lesenswert?

Eine Frage entsteht…

was hat man eigentlich davon, wenn man sich so verhält? Was ist Sinn? was Motiv? welcher Gewinn? 😳 Nur der emotionale Wurf, „denen ein Schnippchen zu schlagen“? Wie tief ist das eigentlich!

Niemandes_Knecht
114
27
Lesenswert?

Ein Wunder, dass die beiden noch am Leben sind

Wie kann man nur so verantwortungslos sein.

In der gleichen Zeit sind tausende Geimpfte infektiös, aber ungetestet herumgelaufen.

Mein Graz
2
57
Lesenswert?

@Niemandes_Knecht

Mich würde interessieren was einen antreibt, immer wieder völlig unsinnige Postings, teilweise sogar mit Falschmeldungen, abzusetzen.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Leute selbst daran glauben, so lernresistent kann doch KEIN Mensch sein!

8230HB
5
89
Lesenswert?

Immer der gleiche Holler,..

..würden sie sich mal ordentlich informieren und sich nicht „beschwurbeln“ lassen, wüssten sie, dass Geimpfte das Virus nicht so leicht verteilen. Noch dazu ist ihre Verallgemeinerung typisch für Impfverweigerer. Ich kenne sehr viele Menschen in meinem Umfeld, die dreifach geimpft sind und sich permanent testen, weil sie verantwortungsvoll mit Mitmenschen umgehen.

checker43
10
78
Lesenswert?

In

der gleichen Zeit sind wenige Geimpfte infektiös herumgelaufen, weil die schlicht weniger und wenn auch kürzer infektiös werden können als Ungeimpfte.

Die zwei könnten hingegen hochinfektiös gewesen sein und den einen oder anderen schweren Verlauf oder gar Tod mitverschuldet haben. Dürfte auch Urkundenfälschung sein. Wird teuer.

Leopias
12
92
Lesenswert?

und hoffentlich saftig bestraft.

Sowas is nämlich kein Kavaliersdelikt mehr.