Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Tirol Pkw kollidiert auf Brennerautobahn mit einem Wolf

Das Tier stand gegen ein Uhr plötzlich auf der Fahrbahn - eine Kollision war nicht mehr zu verhindern. Das Tier verendete, der Lenker kam mit den Schrecken davon.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© (c) SueTot - stock.adobe.com
 

Auf der Brennerautobahn (A13) in Tirol ist in der Nacht auf Mittwoch ein Pkw mit einem Wolf zusammengestoßen. Das Tier stand gegen ein Uhr plötzlich auf der Fahrbahn, als ein 64-jähriger Deutscher mit seinem Pkw mit rund 100 Stundenkilometern auf der Europabrücke Richtung Süden unterwegs war, wie die Polizei in der Früh mitteilte. Der Lenker konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern.

Bei einer erfolgten Nachschau wurde das bereits verendete Tier auf dem mittleren Fahrstreifen liegend aufgefunden und als ausgewachsener Wolf identifiziert. Der Wolf wurde in weiterer Folge von einem Mitarbeiter der ASFINAG von der Fahrbahn entfernt.

Kommentare (2)
Kommentieren
georgXV
7
3
Lesenswert?

???

daß da NICHT sofort auch die Wolfsrettung alarmiert wurde ...
(so etwas gibt es wirklich in Deutschland)

Alfa166
3
5
Lesenswert?

Naja das hat wahrscheinlich den Grund, dass das in Österreich passiert ist.

Und hier gibt es nur den aktiven Tierschutz 😂