Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Faßmann Tests für Schüler "freiwillig", aber Verweigerer müssen daheim bleiben

Bildungsminister Heinz Faßmann hat Details zur Öffnung der Schulen nach den Semesterferien präsentiert. Beim ersten Durchgang der Corona-Tests sollen die Eltern dabei sein dürfen.

Die Details will Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) bei einer Pressekonferenz am Dienstag vorstellen.
Die Details will Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) bei einer Pressekonferenz am Dienstag vorstellen. © APA/Roland Schlager
 

Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) hat am Dienstag Details und Hintergründe zur Wiedereröffnung der Schulen nach den Semesterferien präsentiert. Wie berichtet werden Volksschulen wieder von Montag bis Freitag im Präsenzunterricht geführt, Unter- und Oberstufen im Schichtbetrieb.

Kommentare (96)
Kommentieren
KarinUlrikeAuer
0
8
Lesenswert?

Logik

...und weil man trotz Kondome vielleicht schwanger werden kann lässt man sie trotzdem nicht einfach weg, und weil man trotz neg. Schnelltest vieleicht schon infiziert sein könnte lässt man sie trotzdem nicht eingach weg- zum Glück gibt es endlich einfache Nasenbohrertests!!!!

pescador
17
3
Lesenswert?

Die regelmäßigen Tests der Kinder sollen in der Regel von Klassenlehrern oder Erste-Hilfe-Lehrern angeleitet werden.

Ein Erstklässler schafft das wirklich allein? Und wer ist verantwortlich, wenn der kleine Prinz oder die kleine Prinzessin zu Hause über Nasenweh klagt?

bitteichweisswas
1
22
Lesenswert?

@pescador

Soll ich Ihnen jetzt wirklich ein Video von meinem 6-jährigen Kind schicken worin gezeigt wird, wie das funktioniert??
Wenn ein Kind das nicht schafft bzw. die Eltern ihrem Nachwuchs das nicht zutrauen, ist es echt besser, das Kind bleibt weiter in der behüteten Homeschooling-Umgebung ...

Ch.Gschiel
6
40
Lesenswert?

Ich bin für Schulöffnung und Testungen,

frage mich aber, wie die LehrerInnen der Unterstufe die SchülerInnen in der Schule unterrichten, gleichzeitig die, die zuhause bleiben mit Arbeitsaufträgen versorgen und bei deren Lösung unterstützen sollen und gleichzeitig diejenigen, die zur Betreuung in die Schule kommen, beaufsichtigen sollen.

lucie24
48
9
Lesenswert?

Daheim bleiben jetzt

Kinder aus bildungsfernen Schichten, die den Präsenzunterricht am dringendsten brauchen würden. Die Bildumgsschere klafft dann noch weiter auseinander. Bravo, Herr Minister!

OE39
1
7
Lesenswert?

Wie kommen Sie darauf?

Sind sie Experte/in bezügl. bildungsferne Schichten?

dude
1
16
Lesenswert?

Die klaffende Bildungsschere, liebe lucie,

... ist durch die Corona-Pandemie und das Distance-learning definitiv auseinander gegangen. Da haben Sie völlig recht.
Aber warum sie durch die jetzige Schulöffnung und durch das Testen in der Schule noch weiter auseinandergehen sollte, verstehe ich nicht.
Ich kann Ihr posting definitiv nicht nachvollziehen!

Pelikan22
4
2
Lesenswert?

Wenn sie aus bildungsfernen Schichten kommen ...

Wie willst sie dann motivieren? Ach ich weiß schon: finanzielle Bildungsanreize!

SagServus
2
43
Lesenswert?

Kinder aus bildungsfernen Schichten

Gibt's irgendeinen Grund, wieso diese von den Tests befreit werden müssten oder wieso diese von den Tests ausgeschlossen sein sollten?

Mitreden
28
18
Lesenswert?

Demo Streik

Kindergärten/-krippen... Normalbetrieb!!!
Keine Masken, keine Tests für Kinder, kein Abstand, keine verkleinerten Gruppen, keine sofortigen Impfungen... ! Nichts!
Es bleibt nichts anderes übrig als Demo und in weiterer Folge Streik! Leider sind dann die Eltern wieder die Leittragenden. Wir können uns aber die Ignoranz der Regierung uns gegenüber nicht gefallen lassen. Wir wollen auch gesund bleiben!

bitteichweisswas
3
4
Lesenswert?

@Mitreden

Zum Glück sind Sie - wenn Sie wirklich Elementarpädagoge sind - mit Ihrer Ansicht in der Minderheit.

Mitreden
0
5
Lesenswert?

...

Gehören Sie zu den Menschen die auf Facebook sind und 1000 Freunde haben? Und die dann glauben sie sind beliebt? Anders kann ich mir ihre Meldung nicht erklären. Viele denken wie ich, nicht nur hier im Forum. Und wir wollen einfach nur mehr Sicherheit für uns und unsere Familien. Es gibt auch Eltern, die sich mehr Sicherheit wünschen, wenn Sie ihre Kinder zu uns in die Betreuung geben. Keinem Elternteil ist geholfen, wenn das Kind in Quarantäne geschickt wird oder das Kind das Virus von der Kinderbetreuung mit in die Familie bringt.

hcandussi
6
114
Lesenswert?

Für mich als Lehrer gibt es keine Freiwilligkeit.

Ich muss ins Klassenzimmer. Damit ich niemanden anstecken kann, teste ich mich (schmerzfrei und gratis).
Eltern/Schüler haben die Möglichkeit, zwischen zwei Optionen zu wählen: Entweder (schmerzfrei und gratis) testen und am Unterricht in der Klasse teilnehmen oder ungetestet zu Hause lernen.
Warum ich mich dem Risiko aussetzen soll, ungetestete (und damit möglicherweise Covid-positive) Kinder zu unterrichten, möge mir jemand erklären, der darauf besteht, sein/ihr Kind ungetestet zu mir in die Klasse zu schicken.

bitteichweisswas
2
2
Lesenswert?

Aus dem echten Leben:

Bisher kenne ich persönlich drei Leute, die am Tag ihres positiven Schnelltests keinerlei Krankheitsanzeichen hatten und sich völlig gesund fühlten. Ein bis zwei Tage später lagen sie mit Fieber, Husten etc. bis zu zwei Wochen im Bett.
Und wie war das mit dem Anstecken vor Symptombeginn?

DergeerderteSteirer
5
63
Lesenswert?

Spitzenmässiger Kommentar und richtige Sichtweise @hcandussi !!

Da braucht absolut niemand etwas dafür oder dagegeninterpretieren, völlig richtige Sichtweise !!

TrailandError
2
77
Lesenswert?

Dieses herum- doktorn mit den Kid‘s

nimmt groteske Ausmaße an. Verzeihung, ich hab auch 3 Kinder mit viel Liebe aufgezogen, aber was der Fassmann und so manche Eltern da aufführen ist einfach lächerlich!!! Ein Covid-19 Test soll eine psychische Belastung darstellen?!?- gehts noch........ Das permanente nicht erziehen der Kinder (Eltern sind abgemeldet) und überbordende Handy/PC Nutzung gepaart mit Bewegungsarmut ist das Gift für die jetzige Kinder/Jugendlichengeneration !!!!!!! Aufs Selbstständige Leben vorbereiten heißt den Kindern nicht bei jeder kleinen Unannehmlichkeit zu Seite zu springen! Also trauen wir unseren Kindern was zu, und greifen nur dort ein wo Gefahr im Verzug besteht! Arme Kids , wenn die Eltern kindlich in ihren Handlungen geblieben sind......

DergeerderteSteirer
5
27
Lesenswert?

@TrailandError, .................... Fassmann macht alles so gut wie nur möglich richtig, ..................

sonst ein völlig zutreffendes Posting , da bin ich völlig gleicher Ansicht !!

edi99
32
13
Lesenswert?

Das klingt ja schon wieder voll freiwillig,

genau wie das gescheiterte Freitesten, das heißt jetzt Reintesten, und die Impfung wird garantiert immer freiwillig bleiben, bloß der Impfpass entscheidet dann so einiges im täglichen Leben. Wie stellt man sich das vor, wenn man in den Supermarkt will, die Impfung aber z.b. noch nicht hat?

Ich sehe eine weitere "freie" Zweiklassengesellschaft auf uns zukommen, nur halt mit solchen Konsequenzen, dass die Freiwilligkeit fraglich ist.

SagServus
3
28
Lesenswert?

Das klingt ja schon wieder voll freiwillig

Es ist dein freier Wille ob du entscheidest dich impfen zu lassen oder damit zu leben, dass du dann zu gewissen Einrichtungen des täglichen Lebens keinen Zugang mehr hast.

Dass Supermärkte auf Impfungen bestehen, halte ich für unwahrscheinlich, im Trourismus und im übergreifenden Länderverkehr (Auslands- und Flugreisen) wirds aber garantiert Einschränkungen für Leute geben, die nicht geimpft sind.

Denn der Hotelier hat natürlich auch eine gewisse Sorge für seine anderen Hotelgäste zu tragen. Wieso soll er also seine Hotelgäste mit Impf- und Testverweigerern belästigen?

mocoro
73
10
Lesenswert?

Phsychische Situation

Finde es nicht gut, die Kinder in diese Stresssituation zu bringen, sich vor allen anderen testen zu müssen. Die psychische Gesundheit der Kinder wird hier, meiner Meinung nach, nicht berücksichtigt. Ist es wirklich notwendig Volksschulkinder öfter zu testen als Lehrer oder Ärzte? Viele wollen solche Kritik nicht hören, aber es gibt leider keine Kindervetretung die sich für das Wohl der Kinder entsprechend einsetzt.

DannyHanny
4
78
Lesenswert?

Die Kinder drücken das locker durch!

Nur gewisse Eltern sehen schon wieder das Ende der Welt gekommen!
Wieso habt ihr nicht mehr Vertrauen in eure Kinder?

SagServus
1
17
Lesenswert?

Wieso habt ihr nicht mehr Vertrauen in eure Kinder?

Ich glaub die Schnittmenge zwischen den Leuten die sich nicht testen lassen wollen und denen, die meinen das schadet den Kindern und somit dürfen Kinder nicht getestet werden, ist sehr hoch.

DergeerderteSteirer
4
33
Lesenswert?

@DannyHanny, ..................

weil einige Eltern wahrliche Selbstbewusstseins - und Pflichtbewusstseinsleichen sind, sie spiegeln ihre Charaktereigenschaften und Tugenden auf die Kinder, das wahrhaftige Problem haben nicht die Kids sondern die Eltern, deren Helikoptergetue verursacht die wahren psychischen Schäden !!

Ich weiß es ist hart so zu argumentieren, jedoch ich bin ein Mensch der faktenbasierend und auch aus vielfachen Beobachtungen solch Schlüße ziehen kann , wenn mit offenen Augen durch die Gegend gegangen wird dann ist es schnell ersichtlich wo sich diese psychisch labilen Helikopter (Elternteile) umhertreiben.

cockpit
6
59
Lesenswert?

Wieso soll das eine Stresssituation für Kinder sein?

Wohl nur, wenn ihnen das zuhause "eingeimpft" wird!

noestlt
2
30
Lesenswert?

Kinder

Glaub dass wenn überhaupt das Wohl der Kinder im ständigen Homeoffice wohl mehr leidet.

zafira5
54
12
Lesenswert?

Tests

Am Anfang der Pandemie hat es geheisen.

Kinder sind nicht gefährdet und auch keine Überträger.

Dann die Schulen können ohne Bedenken den Schulbetrieb aufnehmen.

Dann es ist doch nicht so das Schüler nicht anstecken,

Jetzt müssen alle freiwillig getestet werden.

Wer sich nicht testen last muss zu Hause bleiben.

Wo ist da noch die Freiwilligkeit,

Ich hoffe das als nächstes herauskommt
dass die Regierungsmitglieder und ihre Experten
am meisten ansteckend sind.

 
Kommentare 1-26 von 96