Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Polizei vor Großeinsatz30.000 Teilnehmer bei Corona-Demos in Wien erwartet

Erwartet werden Teilnehmer aus ganz Österreich. Die Polizei verstärkt den Schutz kritischer Einrichtungen und überlegt ein Platzverbot um die Parlamentsgebäude.

Für die größte Demo in Wien werden über 20.000 Personen erwartet. © imago images/CHROMORANGE
 

Der kommende Samstag dürfte zu einem Großkampftag für die Polizei werden. Es sind mehrere Anti-Corona-Demonstrationen mit insgesamt über 30.000 Teilnehmern angemeldet worden. Es sollen Menschen aus ganz Österreich in die Hauptstadt kommen. Die Wiener Polizei kündigte im Gespräch mit der APA an, dass sie auf die Einhaltung der Masken- und Abstandspflicht achten werde und schließt Auflösungen der Versammlungen nicht aus.

Verfassungsmäßig geschützte Einrichtungen werden zusätzlich überwacht und es ist ein Platzverbot im Bereich der beiden Parlamentsgebäude angedacht, teilte die Wiener Polizei mit. Zufahrten nach Wien werden im Hinblick auf etwaige Demoteilnehmer aus anderen Bundesländern beobachtet.

Die größte Versammlung mit dem Titel "Corona und die Wirtschaftsfolgen", bei der bis zu 20.000 Teilnehmer erwartet werden, findet im Bereich des Heldenplatzes von 14 bis 19 Uhr statt.

Darüber hinaus sind in unmittelbarer Nähe zwei weitere Demonstrationen angezeigt: "Für ein freies Österreich" am Maria-Theresien-Platz mit bis zu 5.000 von 11 bis 22 Uhr und ein Marsch am Ring in Fahrtrichtung mit dem Titel "Zur Verteidigung unserer Rechte gegen willkürliche verhängte und verfassungswidrige Maßnahmen" mit bis zu 10.000 Teilnehmern von 13 bis 18 Uhr.

Zudem sind weitere kleine Märsche, die vom Stadtrand in die Innenstadt führen sollen, geplant. Diese Demo-Anzeigen werden erst noch geprüft, so die Polizei. Auch eine kleine Gegendemo mit dem Titel "Keine Bühne für Verschwörungsideolog:innen" mit bis zu 300 Teilnehmern ist angemeldet. Bei den Anti-Corona-Demos handelt es sich dem Vernehmen nach zum Teil um Versammlungen, die ursprünglich untersagt wurden, weil der Veranstalter schon einmal negativ aufgefallen ist, die nun aber neu angemeldet wurden.

Die Kernaufgaben der Polizei werden sein, "den ordnungsgemäßen Ablauf der stattfindenden Kundgebungen zu gewährleisten und das Zusammentreffen von Demonstrationsteilnehmern mit Konfliktpotenzial zu verhindern", hieß es von der Polizei. "Somit werden die Versammlungen von einer ausreichenden Anzahl an Polizeikräften begleitet werden." Genaue Zahlen wollte die Exekutive nicht sagen.

Kommentare (50)
Kommentieren
bastipapa
2
1
Lesenswert?

haha

Es werden mehr als 30000 sein!!!!!!!!!!!!!! :-)

blackpanther
4
15
Lesenswert?

Demo wofür?

Glauben diese Lemminge, das Virus schreckt sich jnd verschwindet? Im Gegenteil, diese Demo beschert uns den nächsten Lockdown! Eine Demokratie hat auch Pflichten - und eine Pflicht ist halt derzeit, keine mutwilligen Aktionen zu setzen, die die Infektionen in die Höhe treiben! Kein einziger Zuschauer bei Sportbewerben, aber 30.000 dicht gedrängt unter dem Deckmantel einer weiteren, gefühlten zwanzigsten Demo - es reicht! Sollen sich die überwiegende Mehrheit wegen solcher selbstverliebter, unverantwortlicher Egoisten noch länger einschränken müssen?

Ragnar Lodbrok
1
6
Lesenswert?

Ein Covidiot ist jemand,

der sich über Maßnahmrn beschwert, die msn ohne sein Verhalten gar nicht bräuchte. Klingt komisch, ist aber so...

55plus
0
1
Lesenswert?

ich hab eigentlich noch nie von einem Demo Cluster gehört...

im Freien, bei Minus 3 Grad ... und sie glauben wirklich das alle anderen sich an alle Maßnahmen halten nur die Demonstranten nicht. Treffen mit der Familie sind zum Beispiel verboten. Einer allein darf eine andere Familie besuchen.

Visitor
10
30
Lesenswert?

Coronademos gehören untersagt

Wer schützt uns, die wir uns an die Vorgaben und Empfehlungen halten, vor diesen Corona‐Ignoranten, die durch ihr egoistisches Verhalten andere gefährden? Kanzler, Innenminister, Landespolizeikommando oder wer sonst dafür zuständig ist, habt endlich den Mumm und verbietet diese Versammlungen!

Baerli6
11
33
Lesenswert?

Allheilmittel für Demos!

Mit Wasser Anspritzen und ab geht es zurück nach Hause!

Hako2020
1
0
Lesenswert?

Soll

man in Coronazeiten mit allen Demos machen,auch mit BLM und FFF.

Mein Graz
0
1
Lesenswert?

@Hako2020

Nein.
Man sollte es mit allen Demos machen, bei denen die Vorschriften nicht eingehalten werden.

Also wenn sich die Corona-Demonstranten an Maske und Abstand halten könnens von mir aus ruhig auf der Straße gegen Maßnahmen protestieren, nur wirds das nicht spielen...

Immerkritisch
10
49
Lesenswert?

Áus mit Demos

egal ob aus den linken oder rechten Lagern in diesen Zeiten - die Erfahrungen haben gezeigt, dass alle Schutzregeln von vielen nicht eingehalten werden!

Dass Demos in einer Demokratie dazu gehören, ist mir klar, aber nicht dann, wenn die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung in weiterer Folge darunter leiden muss!

Mein Mitgefühl gilt den Polizisten, die sich beflegeln und bespucken lassen müssen, damit einer Gefahr ausgesetzt werden und den Kindern, die von den Demonstranten als "Schutzschirm" mitgenommen werden, die nicht einmal wissen, worum es geht!!!!!!!!

adidasler
30
7
Lesenswert?

bei youtube würde ihr beitrag wohl...

...gelöscht werden aufgrund einiger zusammengereimter unwahrheiten.... aber hier bei der KLZ geht's halt durch 🤷‍♂️

Immerkritisch
0
2
Lesenswert?

Kasperle!

.....

redlands
8
27
Lesenswert?

und WAS bringt’s? Nüsse. Es stecken sich nur noch mehr an.

Leider kann man dieses Recht nicht für beschränkte Zeit sistieren-ich wär glatt dafür (ich weiß, dass das ein problematischer Zugang ist..aber der Hausverstand...).

adidasler
23
9
Lesenswert?

wieviele von den tausenden demonstranten....

...haben sich seit März angesteckt/infiziert? sagen sie es uns, denn sie wissen es anscheinend. Und jetzt bitte kein: "ich habe gehört, dass die urstrumpftante des nachbars onkel etwas gehört hat, usw."

blackpanther
0
4
Lesenswert?

Wenn sich niemand ansteckt

bei solchen Massen, was glauben Sie warum es weltweit keine Zuschauer bei Sportveranstaltungen gibt? Vielleicht sollten Sie allen Veranstaltern Ihre Weisheit mitteilen, diese würden sicher gerne wieder Zuseher zulassen...

adidasler
1
1
Lesenswert?

@blackp

Ich finde es interessant, dass sie meine frage als weisheit bezeichnen.

Mein Graz
1
9
Lesenswert?

@adidasler

Da auf Grund der hohen Infektionszahlen das Contact tracing nicht mehr funktioniert kann man wohl nicht feststellen, wer sich wo angesteckt hat.
Alles was nicht zugeordnet werden kann wird - wenn ich das richtig in Erinnerung habe - den "Familien" zugeordnet.

Irgend wo her muss es auch dort hin kommen. Nur weiß das nachher keiner mehr...

adidasler
1
1
Lesenswert?

so einfach kann man es sich...

...auch machen - aber ist halt auch nicht sehr wissenschaftlich untermauert.

Mein Graz
1
1
Lesenswert?

@adidasler

Du stellst eine Frage und ich sag dazu meine Meinung - so einfach ist das.
Auf wissenschaftliche Untermauerung erhebe ich keinen Anspruch.

Wenn du es genau wissen willst dann rate ich dir, eine Suchmaschine in Betrieb zu nehmen und aus allen Studien, die es zu Contact Tracing gibt eine Metastudie zu produzieren.
Vielleicht kommst du der Antwort dann näher als alle bisherigen Untersuchungen.

Immerkritisch
1
1
Lesenswert?

adidasler

ist ein ganz ganz schlauer!!!!!

Flogerl
9
35
Lesenswert?

Geh regt's euch nicht auf !

Das ist doch bloss ein Ersatz für den Fasching. Wir brauchen keine Narren, wir haben 30000 Deppen. Es darf gelacht werden !!!

dude
3
16
Lesenswert?

Im Grunde haben Sie völlig recht, Flogerl,

... aber die Folgen einer Massenveranstaltung mit 30.000 Personen müssen wir alle gemeinsam tragen und bezahlen!
Physische Demonstrationen - welcher Art auch immer - müssen in Zeiten, in denen Menschansammlungen zu unterlassen sind, ebenso verboten werden! Dringendst!
Die hohen, demokratischen Güter der Meinungsfreiheit und der freien Meinungsäußerung müssen in so außergewöhnlichen Zeiten auf andere Art und Weise gewährleistet werden. Seien wir kreativ! In Zeiten einer fast durchgehenden Digitalisierung wird dies doch kein Problem sein!

LaPantera69
6
38
Lesenswert?

Verzichtserklärung

Ich würde jeden der Teilnehmer eine Erklärung unterzeichnen lassen, die den Verzicht zur Behandlung im Falle einer Infektion zu Folge hat. Oder dass sie die Behandlung im Falle einer Infektion selbst zu tragen haben.

adidasler
8
8
Lesenswert?

@LaPantera69

und wie machen wir das dann bei den zukünftigen erkrankungen der raucher, säufer, extremsportler, ungesund-ernährer, etc. etc. ??

Stony8762
12
32
Lesenswert?

---

30000 De...monstranten! Schade, dass es keine 30000 freie Häfnzellen gibt!

bam313
32
8
Lesenswert?

Es reicht eh 1 freie Zelle und

jene ist für dich reserviert, wenn du auch versuchst die Demokratie zu unterwandern!

DannyHanny
3
11
Lesenswert?

Bam313

Nicht auf andere hinhauen, wenn man selber in seinen Aussagen um nix besser ist!!!

 
Kommentare 1-26 von 50