Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ansturm auf SemmeringGeschäftsführer: "Epidemiologisch bedenkliche Situation"

Zu Spitzenzeiten sind mehr als 4.000 Menschen auf dem Pass, 3.000 davon laut Mobilfunkdaten außerhalb des Skigebietes.

++ HANDOUT ++ NIEDEROeSTERREICH: SKIGEBIETE - SPERRGITTER AUF SEMMERING AUFGESTELLT
© APA/SEMMERING-HIRSCHENKOGEL BERGBAHN
 

Der anhaltende Ansturm auf den Semmering führt laut Mobilfunkbewegungsdaten dazu, dass sich zu Spitzenzeiten mehr als 4.000 Menschen auf dem Pass aufhalten. Darauf hat am Dienstag Markus Redl, Geschäftsführer der NÖ Bergbahnen-Beteiligungs GmbH, im Gespräch mit der APA verwiesen. Es liege eine epidemiologisch bedenkliche Situation vor. Die Daten seien der Behörde zur Verfügung gestellt worden.

Kommentare (2)
Kommentieren
Bobby_01
0
20
Lesenswert?

Unverständlich

Das so etwas nicht sofort eingestellt wird.

calcit
0
4
Lesenswert?

Weil die Bezirkshauptmannschaften den...

...Schwanz einziehen und die zuständigen Politiker mit dazu...