Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

15.000 Teilnehmer angemeldet Corona-Kritiker rufen zu Kundgebung am Wiener Heldenplatz auf

Polizei: für bis zu 15.000 Teilnehmern angemeldet - Dazu weitere Aktionen der Kritiker - Straßenparty als Gegenveranstaltung.

© AFP
 

Nach der heftig umstrittenen Demo am vergangenen Montag in der Wiener Innenstadt haben Kritiker der Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie zu weiteren Kundgebungen aufgerufen. Laut Polizeisprecher Paul Eidenberger wird die größte Veranstaltung eine Standkundgebung am Heldenplatz sein, die für 15.000 Teilnehmer von 12.00 bis 18-30 Uhr angemeldet ist. Die Kundgebung ist auch genehmigt.

Danach haben die selben Gruppen eine Lichterfahrt um den Ring und einen Marsch vom Heldenplatz zum Burgtheater und wieder zurück über den Ballhausplatz angemeldet. Zwei kleinere Kundgebungen wurden ebenfalls angemeldet.

Gegenveranstaltung

Am Maria-Theresien-Platz gibt es eine Straßenparty als Gegenveranstaltung zu den Corona-Kritikern, die von 15.00 bis 22.00 Uhr angesetzt ist. Diese Kundgebung ist für etwa 500 Teilnehmer angemeldet.

"Die Versammlungen werden von uns begleitet", sagte Eidenberger. Teilnehmer müssten damit rechnen, "dass seitens der Exekutive eingeschritten wird", wenn es zu Gesetzesübertretungen kommt. Die Polizei hat mehrere hundert Beamte im Einsatz.

Neben den bereits beschriebenen Versammlungen gibt es am Samstag weitere Demos: "Insgesamt gibt es 58 angezeigte Veranstaltungen in Wien, ein typischer Samstag", resümierte der Polizeisprecher.

Kommentare (15)
Kommentieren
Klgfter
0
4
Lesenswert?

her mit an Wasserwerfer und ruh is !

das gesetz schreibt a auflösung so einer varanstaltung vor !

tannenbaum
7
29
Lesenswert?

Die

Polizei sollte von jedem dieser Ignoranten die Sozialversicherungsnummer aufnehmen und der Gesundheitskasse zur Verfügung stellen. Sollte einmal jemand ein Krankenbett oder ein Intensvbett brauchen, welches von einen dieser Unbelehrbaren besetzt ist, muß er abgehängt und in ein Abstellkammerl geschoben werden um jene behandeln zu können, die sich an die Regeln gehalten haben und eventuell von solchen Maskenverweigeren angesteckt wurden!

DEY7PBWW0INX2JZM
41
10
Lesenswert?

Hätte auch nie gedacht, dass es notwendig ist zu demonstieren

aber jetzt ist es so weit.

Dieser Regierung muss man Einhalt gebieten!

schifferl
2
5
Lesenswert?

Nur dagegen

Nur dagegen sein ist zu wenig! Diese Obstruktionisten dienen als nützliche Idioten nur den Radikalen und Extremisten, deren Ziele die Pandemie gar nicht betreffen und die Pandemie nur als Vehikel benutzen.

DEY7PBWW0INX2JZM
5
2
Lesenswert?

@schifferl

Ich finde es aber ungeheuerlich von den Medien, dass die Anliegen der Demonstranten, die wichtig sind, in ein rechtes oder sonstiges Eck gestellt werden, nur weil ein Gesicht in der Menge entdeckt wird, das nicht passt.

Da bin ich mal gespannt, wenn man gegen Autos demonstriert wird und dann geht irgendwo ein rechtsextremer mit. Ob dann auch gleich die ganze Demo als rechtsextrem deklariert wird?

Henry44
3
7
Lesenswert?

Was schlagen Sie vor,

was zu tun wäre, um die Pandemie zu bremsen? Oder, gibt es das Virus vielleicht gar nicht und es ist nur eine Erfindung von Bill Gates, um uns alle zu versklaven?

Sie sind doch sicher ein ausgewiesener Experte für Corona Viren!

DEY7PBWW0INX2JZM
3
3
Lesenswert?

Man muss kein ausgewiesener Experte für Coronaviren sein,

um sich zu informieren. Wobei ich durchaus mit der Materie vertraut bin, bzw. in der Lage mich wissenschaftlich damit zu beschäftigen.

Mein Vorschlag:

so wie Norwegen, Schweden, Finnland, Lettland
bzw. wie in der "Great Barrington Declaration" von Experten vorgeschlagen und gefordert.

samro
2
2
Lesenswert?

ja wohlll

sagen sies nur:
herdenimunitaet.
lassen wir die alten sterben!
sprechen sies doch aus!

grauslich grauslicher wie immer bei ihnen!

Maulwurf3
4
33
Lesenswert?

Demonstrationen

..und bald wird jeder jemanden kennen, der einen Platz im Krankenhaus benötigt hätte, und ihn nicht bekommen hat.
Wenn es so weitergeht, wird manchen, die das ganze noch witzig finden, der Lacher im Hals stecken bleiben...
Das kommt heraus, wenn man eine Pandemie zum Wahlkampf oder zur persönlichen Profilierung missbraucht.
Es haben leider zu viele Menschen in diesem Land eine Meinung zu diesem Thema gehabt, ohne auch nur den blassesten Schimmer zu haben.
Übrigens geht brav weiter demonstrieren. Habt ihr schon etwas von Triage gehört. Entscheiden zu müssen, wer weiterleben darf und wer nicht, wenn die Intensivkapazitäten erschöpft sind. Ich möchte derjenige nicht sein.Es könnte auch Deine Mutter sein! Danke an Euch Demonstranten,Unruhestifter und Corona-Verweigerer. Wir sind alle schon genervt, aber wer jetzt nicht kapiert, um was es geht, der tut mir leid.

nijinsky
9
3
Lesenswert?

Bald wird jeder...

...eine insolventen Gastronomen kennen oder jemanden, der durch die Massnahmen depressiv geworden ist oder einen Angehörigen, der allein und einsam im Heim verstorben ist...

erstdenkendannsprechen
2
2
Lesenswert?

die gastronomen, die ich kenn und mag,

waren schon vorher depressiv. oder trinker. oder beides.
kann sein, dass ich zu wenig in der gehobenen gastronomie verkehre...

samro
2
4
Lesenswert?

ahhh

einer von den wirten sind sie?
wissen sie es gibt einen haufen unternehmer. und auch gastronomen die kapieren um was es geht. die haben auch eltern und grosseltern. die verstehen dass man geld nicht essen kann.
denken sie wie depressiv das personal in italien auf den covidstationen wurde? die sind heute in italien die spitze der selbstmorde.
was muessen sie denn bis jetzt despressiv werden? bis jetzt hats keine einschraenkungen gegeben.
im heim stereb die menschen einsam nur wenn ihre angehoerigen sie vergessen!
uebrigens ein thema weit vor corona.

samro
4
12
Lesenswert?

wie eine belsutigungstour

''Danach haben die selben Gruppen eine Lichterfahrt um den Ring und einen Marsch vom Heldenplatz zum Burgtheater und wieder zurück über den Ballhausplatz angemeldet. ''

😡😡😡😡

FritzTheCat
4
30
Lesenswert?

bitte keine Masken aufsetzen

und lauthals Parolen schreien! Damit wird es sicher besser.

Falls sich jemand von Euch ansteckt, bleibt dann bitte daheim und geht keinesfalls auf - auf Kosten der weitgehend weniger verblödeten Allgemeinheit - ins Krankenhaus.

Dankeschön !

Der Titel ist by the way auch Spannend: "Corona Kritiker....". Was kritisieren diese? Corona? Na, da wird sich das Virus aber schämen ;)

samro
3
33
Lesenswert?

welch hohn

fuer jene die auf den intensivstationen gerade um ihr leben kaempfen!
fuer jene die auf normalstation ihre krankheit versuchen zu bekaempfen und bangen nicht auf intensiv zu kommen!
fuer das medizinische personal das jeden tag mit den kranken arbeitet in angst sich hoffentlich nicht selbst zu infizieren!
fuer jungmediziner, die in den spitaelern arbeiten und bald wieder ihre praxen schliessen muessen um im spital voll einsatzfaehig zu sein!