Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Erneut deutlich dreistellig134 neue Corona-Fälle, 60 davon in Wien

Bisher 20.472 Erkrankte, 712 Menschen verstorben und 18.209 genesen.

Masken sollen helfen, die Verbreitung des Virus einzudämmen
Masken sollen helfen, die Verbreitung des Virus einzudämmen © (c) APA/HERBERT NEUBAUER (HERBERT NEUBAUER)
 

Erneut deutlich dreistellig ist die Anzahl der bestätigten Neuinfektionen mit dem Coronavirus am Sonntag ausgefallen: Österreichweit wurden 134 Menschen positiv auf SARS-CoV-2 getestet, teilte das Innenministerium mit (Stand 9.30 Uhr). Die meisten neuen Fälle gab es mit 60 in Wien, gefolgt von Oberösterreich mit 23 und Niederösterreich mit 22.

Kein Bundesland blieb diesmal ohne neue bestätigte Ansteckungen: Tirol meldete elf Neuinfektionen, in Vorarlberg wurden zehn gezählt, im Burgenland waren es drei, in Kärnten und Salzburg jeweils zwei und in der Steiermark ein neuer Fall.

60 neue Coronavirus-Fälle in Wien

In Wien sind in den vergangenen 24 Stunden 60 neue Coronavirus-Fälle hinzugekommen. Damit steigt die Gesamtzahl der nachweislich infizierten Personen auf 4840, teilte der medizinische Krisenstab der Stadt am Sonntag in einer Aussendung mit (Stand: 8.00 Uhr). Nach aktuellem Stand gibt es keine weiteren Erkrankungsfälle in jenem Sommercamp, in dem zuletzt ein Kind positiv getestet worden war.

"Die meisten Ansteckungen passieren in der Familie oder am Arbeitsplatz", erklärte ein Sprecher des Krisenstabes. Aktiv an einer Coronavirus-Erkrankung laborieren im Moment 546 Personen. 4090 Menschen haben die Krankheit überstanden und sind wieder genesen. Die Zahl der mit dem Virus in Zusammenhang stehenden Todesfälle beträgt weiterhin 204.

Auffällige Cluster gibt es in Wien derzeit nicht, hieß es. Um den zuletzt bekannt gewordenen Cluster rund um die serbisch-orthodoxe Kirche ist es recht ruhig geworden. Bis dato sind zehn Erkrankungsfälle dokumentiert, in den vergangenen Tagen kamen aber keine weiteren hinzu.

712 Menschen starben bisher

Bisher gab es laut Innenministerium in Österreich somit 20.472 positive Testergebnisse. 712 Menschen sind mit oder an Covid-19 verstorben, 18.209 wieder genesen. Die Anzahl der bestätigten aktiven Fälle betrug damit am Sonntagvormittag 1551.

97 Menschen wurden mit einer Corona-Erkrankung in Spitälern behandelt. 15 dieser Patientinnen und Patienten lagen auf Intensivstationen.

Kommentare (77)

Kommentieren
kog1
3
13
Lesenswert?

Interessant ist der Umstand,

dass die Anzahl der Hospitalisierten (noch) relativ gering ist. Die Infektionen verbreiten sich derzeit vor allem unter jungen Leuten und die Infektionen sind noch nicht in die gefährdeten Gruppen diffundiert (pessimistisches - und möglicherweise realistisches Szenario).
Eventuell hat sich bei uns eine Mutation etabliert, die nicht weniger infektiös ist, aber häufiger geringere Auswirkungen hat- die Cluster gehen ja offenbar häufig von asymptomatischen Leuten aus und ev. hat das mit einem veränderten Virenstamm zu tun ( optimistische Annahme). Nur als Gedankenanstoß-
verlassen würde ich mich aber nicht darauf und ich will den Verschwörungstheoretikern in diesem Forum nicht das Wort reden...

Stratusin
1
12
Lesenswert?

Ihre Theorie,

klingt gut und wäre wünschenswert.

andy379
62
26
Lesenswert?

Schlagzeile

Wien: 1 800 000 Einwohner - 60 Fälle
St. Wolfgang: 2 800 Einwohner - 44 Fälle

Welche der beiden Orte schafft es in die Schlagzeile? 🤔

Immer schön brav den türkisen in den A.... kriechen, damit die Förderung nicht gekürzt wird, was?
🤔

Miraculix11
11
29
Lesenswert?

Du hast falsche Zahlen

Wien 4783 infizierte
204 Tote
4090 wieder gesund
546 derzeit erkrankt
St. Wolgang 44 infizierte
0 Tote

chatrouge
0
3
Lesenswert?

Wien 4840 infizierte, damit um 57 mehr

204 (Tote) + 4090 (wieder gesund) + 546 (derzeit erkrankt) = 4840 nach Methode Adam Riese.
Das BfSGPK veröffentlicht immer inkohärente, niedrigere Zahlen.
Aber, wenn man vom amtlichen Dashboard die CSV Daten runterlädt, sieht man, dass in der Spalte "PositivGetestet" 20.462 und in der Spalte "GesBesFaelle" 20.472 für Österreich angeführt wird. Der 2. Wert ist der rechnerisch richtige und ist auch auf der Seite des BMI ersichtlich.
Warum das BfSGPK stets die niedrigeren, inkohärenten Zahlen veröffentlicht, kann man nur vermuten. Bis jetzt hat es noch kein Journalist der Mühe wert befunden, da nachzufragen.

ellen64
32
13
Lesenswert?

Was heißt Andy hat falsche Zahlen??

Kannst du die Schlagzeile lesen oder NICHT??
Auf die hat er sich bezogen und nicht mehr👍👍
Immer dieses BESCHÖNIGEN zugunsten der Türkisen geht mir schon langsam auf den A.....‼️‼️ Wacht auf, diese Verbohrtheit kann nicht gesund sein🔥🔥

Miraculix11
3
16
Lesenswert?

Naja,dann schau mal auf Andys Zahlen

Er nennt 44 in St. Wolfgang und der Artikel nennt 23 für ganz Oberösterreich. Aber daß das was mit türkis, rot oder blau zu tun hat ist nur Deiner Fantasie entstanden.

gberghofer
3
16
Lesenswert?

Es müsste eigentlich jeden einleuchte dass es in einer...

.....Stadt mit mehr als 1 Million Einwohnern, noch dazu dicht gedrängt, mehr Tote und Infizierte gibt als in St. Wolfgang.

chatrouge
1
3
Lesenswert?

in Wien zeigt die Kurve nur nach oben

In allen Bundesländern gibt es seit Mitte April eine Abflachung, bis auf Wien. Dort gibt es einen stetigen Anstieg. In Oberösterreich seit Ende Juni. In allen anderen Bundesländern hat sich die Kurve verflacht.
Die Gesamtdarstellung für Österreich verschluckt diese Tatsache. Der Wiener Magistrat gibt für Wien mit seinen fast 2 Mio. Einwohnern keine Zahlen je Bezirk bekannt. Mit welcher Motivation?
Einfach nach "VIENNA Coronavirus Grafiken" googeln und bei der 2 Grafik die Bundesländer abfragen.

DavidgegenGoliath
5
5
Lesenswert?

@andy

Wichtig ist nur, wieviele davon sind im Krankenhaus und wieviele davon auf der Intensivstation!
Alles andere ist für mich nicht relevant.

Herzilein1103
17
42
Lesenswert?

Behörden und Journalisten versagen

Ein Bekannter wurde positiv getestet Kamm mittels Bescheid der BH Graz Umgebung in eine 14 tägige Quarantäne. Nach 14 Tagen erhielt er einen Bescheid das die Quarantäne aufgehoben ist. Dies ohne Test und Untersuchung. Dies kommt laufend vor und keine Zeitung schreibt darüber. Vielmehr beteiligt man sich an der Regierungspropaganda , den von da kommt ja das Geld fur die Zeitungen.

Gerhard818
15
64
Lesenswert?

Die Einsicht fehlt

Jugendliche halten Corona für eine leichte Grippe und nichts hält sie vom Feiern ab. Die Grenzen sind offen und lange Staus wirken auf die meisten offenbar nicht abschreckend. Die steigendenden Infiziertenzahlen stehen eh nur in der Zeitung. Quarantäneüberprüfungen, genaue Verfolgung von Infektionsketten sind ungenau und verspätet. Testungen eine Frage des Glücks. Das Ergebnis ... eine 2. Welle die unaufhaltsam auf uns zu rollt. Wenn wundert es!

UHBP
15
10
Lesenswert?

@gerh...

"Jugendliche halten Corona für eine leichte Grippe und nichts hält sie vom Feiern ab."
Die Jugendlichen die ich kenne, wissen genau was Corona ist und sie wissen auch, dass die Wahrscheinlichkeit an Corona schwer zu erkranken für sie geringer ist als bei einem Verkehrsunfall zu versterben. Jeder muss sein Leben leben.

Gerhard818
4
21
Lesenswert?

Egoismus

Ist das Zeichen unserer Zeit. Mehr ist dazu nicht zu sagen

Gerhard818
1
12
Lesenswert?

Egoismus

Ist das Zeichen unserer Zeit. Mehr ist dazu nicht zu sagen

Gerhard818
1
7
Lesenswert?

Egoismus

Ist das Zeichen unserer Zeit. Mehr ist dazu nicht zu sagen

Gerhard818
3
7
Lesenswert?

Egoismus

Ist das Zeichen unserer Zeit. Mehr ist dazu nicht zu sagen

Baerli6
2
11
Lesenswert?

Gerhard!

Bitte einmal noch!

DavidgegenGoliath
6
3
Lesenswert?

@gerhard

Welche 2. Welle?
Corona und Infuenzaviren kommen kommen jeden Winter zu uns.
Ist jeder Winter für sie eine Welle?
Oder wie kann ich das verstehen?

rehlein
17
34
Lesenswert?

@Gerhhard818

Es sind nicht nur die Jugendlichen, sondern sogar Menschen hier, die sich Wissenschaftler nennen, die an eine Verschwörungstheorie glauben!
Betonung liegt auf: behauptet ein Wissenschaftler zu sein, gibt aber zu dass sein Geschreibsel auf Vermutungen beruht!

Lesen Sie nur ein paar Kommentare weiter, Sie werden nicht glauben, was da manche an Mageninhalt wiedergeben!

Ds liegen Sie mir Ihrer leichten Grippe noch gut im Rennen - andere behaupten hier dass alle aktiven Fälle nur fiktive Zahlen sind, und NIEMAND krank ist!

Die Welt ist einem Superscherz auf den Leim gegangen!
Niemand krank, Toten vom Himmel gefallen, alles nur ein fake!

Bitte legen Sie sich aber eine K.tztüte zurecht, falls Ihnen übel wird, bei dem was Sie hier alles zu lesen bekommen.

DavidgegenGoliath
26
8
Lesenswert?

@rehlein

Woher beziehen sie ihre Informationen?
Halten sie sich an Fakten, sie verbreiten nur fake news!

rehlein
6
24
Lesenswert?

@DavidgegenGoliath

Bitte geben`s dem werten RaraAvis das Handerl und geht`s gemeinsam gegen die Knechtung der Welt von einem Hüsterchen vor.

Ich beziehe meine Infos aus meiner täglichen Arbeit.

Kann Sie leider nicht einladen sich davon zu überzeugen - Zutritt verboten.

Aber vielleicht kommen`s ja mal als Patient zu uns - dann sehen Sie die Fakten.
Wünschen tu ich es Ihnen nicht - also bleiben`s gesund und alles Liebe und Gute;)

blubl
3
2
Lesenswert?

@rehlein

Ich gehe davon aus, dass Sie ÄrztIn sind - könnten Sie Ihr Fachgebiet oder Abteilung mitteilen?

rehlein
3
2
Lesenswert?

@blubl

Internistin.

Name, Adresse, Tel.nr., email-Adresse, Geburtsdatum vielleicht auch noch?

So, und jetzt sind Sie dran: was machen Sie beruflich?
Wo frage ich nicht, denn schließlich dürfen wir ja hier anonym bleiben, oder nicht?

blubl
2
3
Lesenswert?

🤔

Danke für ihr Antwort - wobei ich jetzt nicht weiß, warum sie so gereizt sind???

rehlein
1
2
Lesenswert?

@blubl

Gereizt???
Sie kennen mich nicht, wenn ich gereizt bin;)

Frag mich nur, warum Sie hier so persönliche Fragen stellen...

Ich frag Sie (oder andere) ja auch nichts Persönliches.

Geht hier ja um ein anderes Thema und nicht was oder wo jeder arbeitet.

Ich habe Ihnen geantwortet - Sie mir aber nicht.

 
Kommentare 1-26 von 77