Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Zahlen schnellen in die HöheCoronavirus: Ausbreitung weltweit stark beschleunigt

WHO meldete Rekord an weltweiten Neuinfektionen. Ausbreitung des Erregers hat sich stark beschleunigt. Fast die Hälfte aller bisher registrierten Fälle geht auf drei Länder zurück.

Menschenschlange vor einem indischen Coronatestzentrum: Indien ist eines der Länder mit den meisten Neuinfektionen
Menschenschlange vor einem indischen Coronatestzentrum: Indien ist eines der Länder mit den meisten Neuinfektionen © (c) AFP (NOAH SEELAM)
 

Weltweit haben sich inzwischen mehr als 16 Millionen Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Bis Sonntagfrüh wurden weltweit insgesamt 16.050.223 Infektionsfälle registriert, wie aus einer Zählung der Nachrichtenagentur AFP auf Grundlage offizieller Angaben hervorging. Mindestens 645.184 Menschen starben demnach an den Folgen einer Infektion.

Mehr als die Hälfte aller Infektionsfälle wurden in den USA sowie in Lateinamerika und der Karibik verzeichnet. Die USA sind mit fast 4,2 Millionen Infektions- und 146.460 Todesfällen weiterhin das am stärksten betroffene Land, gefolgt von Lateinamerika und der Karibik mit insgesamt rund 4,3 Millionen Infektionen und 182.501 Toten sowie Europa mit fast 3,1 Millionen Infektionen und 207.734 Toten.

WHO meldete Rekord an weltweiten Neuinfektionen 

Noch nie seit Beginn der Coronavirus-Pandemie hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) innerhalb von 24 Stunden so viele Neuinfektionen gemeldet worden wie am Freitag und am Samstag. Bis Freitagabend registrierte die WHO die Rekordzahl von 284.196 Fällen. Am Samstagabend lag der Wert mit 284.083 ähnlich hoch.

Mit Abstand die meisten Infektionen binnen eines Tages verzeichneten demnach bis Samstagabend die USA mit rund 72.000 neuen Fällen und Brasilien mit fast 60.000. Aus Indien wurden fast 49.000 Neuinfektionen gemeldet, aus Südafrika etwa 14.000.

Zuletzt stark beschleunigt

Die Ausbreitung des Erregers hat sich zuletzt stark beschleunigt: Mehr als fünf Millionen der neuen Fälle, also fast ein Drittel aller Infektionsfälle seit Beginn der Pandemie, wurden seit dem 1. Juli verzeichnet. Die offiziellen Daten stellen vermutlich allerdings nur einen Bruchteil der tatsächlichen Infektionszahlen dar, da in vielen Ländern wenig getestet wird.

WHO-Direktor Tedros Adhanom Ghebreyesus erklärte zu der Entwicklung kürzlich, man sehe intensive Übertragungen "in einer relativ kleinen Gruppe von Ländern". Demnach entfallen fast die Hälfte aller bisherigen Fälle auf nur drei Länder: Die USA, Brasilien und Indien hatten bis Samstag zusammen mehr als 7,6 Millionen Fälle registriert. Fast zwei Drittel aller Infektionen gehen laut Tedros auf zehn Länder zurück.

Infektionsherde in Europa

Auch in Europa gibt es mehrere große Infektionsherde: Vor allem in Spanien schnellen knapp einen Monat nach Aufhebung der strikten Ausgangssperren die Infektionszahlen wieder in die Höhe. Am Freitag meldeten die Behörden 280 neue Corona-Fälle binnen 24 Stunden. Rund die Hälfte der neuen Fälle wurde in Katalonien im Nordosten Spaniens registriert. Kataloniens Regionalregierung ordnete daher die Schließung sämtlicher Diskotheken und Konzertsäle mit Tanzfläche an. Seit Samstag gilt zudem eine Sperrstunde um Mitternacht für Bars, Restaurants, Spielhallen und Casinos.

Die britische Regierung verfügte wegen der steigenden Fallzahlen eine zweiwöchige Quarantäne für Urlauber, die von einer Reise nach Spanien zurückkommen. Norwegen rät seit Freitag wieder von Reisen nach Spanien ab.

Die spanische Regierung beteuerte am Sonntag, sie habe die Lage "unter Kontrolle". Spanien sei "ein sicheres Land", erklärte das Außenministerium in Madrid. Alle Infektionsherde seien lokalisiert und isoliert worden.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

rehlein
3
32
Lesenswert?

Wo sind jetzt bitte die Vorzeigemathematiker hier,

die noch immer behaupten, dass sich die Infektionslage weltweit nachweislich entspannt?

Alles fake, leichtes Sommergrippchen, leichtes Hüsterchen, 95% haben keine Symptome, Tests liefern großteils falsche Ergebnisse, usw.

Wenn die hier genannten Daten nur die 5% sind, die lt. den Verharmlosern erkrankt sind, dann kann an den ganzen Berechnungen der werten Rechenexperten hier unter den Kommentatoren, irgendwas nicht stimmen.

Bitte aufwachen, Leute!

Ich habe schon vor ein paar Wochen geschrieben, dass das Virus mutiert ist, und schneller und potenter wird.

Bitte nicht immer wieder die gleichen Floskeln raushauen, dass die Spitalsbetten nicht überlastet sind, und dass dzt. kaum Tote in Österreich sind.

Wir sind nur ein kleiner Teil des Ganzen, und so wie Israel grade überrollt wird, kann es in ganz kurzer Zeit auch bei uns passieren.

Wenn es bei uns dzt. noch gut ausschaut, kann sich dass innerhalb von 1-2 Wochen drastisch ändern - die Welt macht es uns grade vor.
Glaubt irgendjemand noch ernsthaft, dass Österreich eine geschützte Insel ist?

Mir ist egal, ob mir jetzt jemand Panikmache vorwirft - aber ich und auch meine Kollegen sehen, dass Österreich dzt. Scheuklappen aufhat.

Das Virus ist kein Killervirus, aber es ist nicht harmlos, und unsere dzt. noch gute Infektionslage ist nur dem geschuldet, dass wir beim Erstausbruch drastische Maßnahmen dagegengesetzt haben.

Seit 1. Juli ein Drittel der Gesamtfälle, das ist rasend schnell.
Will das niemand begreifen?

mobile49
4
24
Lesenswert?

@rehlein

ja, man wird nur als angsthase oder panikmacher verunglimpft, leider auch von sogenannten arztkollegen.
vor jahrzehnten schon hat uns ein professor eingebläut, dass es nur wenige ärzte gibt, aber viel zu viele mit medizinischem doktortitel.
man wird unter anderem als ferngesteuerte (von wem auch immer) puppe beschimpft.
ich bin aber der überzeugung, dass jeder nur sich selbst beschimpft.
was ich nicht in der "flasche" habe, kann ich nicht daraus entleeren.

dass das virus uns immer mehr zeigt, wer der eigentliche "chef" ist, wird mit vogelstraußtaktik weggeleugnet.
ich wünsche dir übrigens viel kraft , denn intensivstation ist das eine, aber covid-I-station ist einige potenzen darüber!
danke!

rehlein
4
26
Lesenswert?

@mobile49

Ich danke Ihnen sehr!

Mir wird nur manchmal ganz schlecht, wenn ich so manche Kommentatoren und Ihre Verschwörungstheorien lese, und dass sich hier angebliche Mathematiker und Wissenschaftler tummeln, und Ihren Mageninhalt entleeren, denn was anderes ist es nicht was da kommentiert wird und genau das erreichen, was jetzt kontraproduktiv ist, dass nämlich das Virus verharmlost wird, und ich kann Ihnen versichern - es ist nicht harmlos, und diese Verschwörungstheoriezahlen, dass 95% nix davon merken, ist reine Schutzbehauptung von Menschen, die KEINE Ahnung haben.

Ich weiß nicht aufgrund von welchen Informationen die sich so einen Mist zusammenreimen, wenn man um eine Quellenangabe bittet, bekommt man eh nie eine Antwort.
Immer nur den gleichen Schlatz, wie von einer Platte mit einem Sprung.

Glauben die allen Ernstes, dass die ganze Welt wegen einem Hüsterchen-Virus vollkommen in die Knie geht?

Aber warten Sie ab, die werden ganz bald eines Besseren belehrt werden!

Ihnen auch alles Liebe und Gute, und vor allem bleiben Sie gesund!

reisi1974
3
20
Lesenswert?

Stimme Ihnen,

rehlein und mobile, zu 100 % zu!
Arbeite selber im Gesundheitswesen und kenne persönlich schon einige schwer Betroffene und leider schon einen Toten!
Gott sei Dank wird diese Bedrohung in meinem Verwandten- und Bekanntenkreis sehr ernst genommen und nicht so heruntergespielt wie von so manchen in diesem Forum...
Bleibt's alle gesund, auch jene, die das alles nicht so ernst nehmen und damit sich selbst und andere gefährden👍...