Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Tirol sucht Mitreisende Positiver CoV-Test nach Auslandsaufenthalt

Land startete Aufruf an Mitreisende - 25-Jähriger war zunächst negativ getestet worden.

© AP/Francisco Seco
 

Ein 25-Jähriger ist in Tirol positiv auf das Coronavirus getestet worden, nachdem er am 8. Juni von einem Aufenthalt in Pakistan zurückgekehrt war. Er entwickelte ab 14. Juni Symptome und klagte zuvor bereits über Unwohlsein, ein durchgeführter Test verlief jedoch negativ. Erst als sich sein Zustand verschlechterte und er in der Innsbrucker Klinik aufgenommen wurde, war ein PCR-Test positiv.

Der 25-Jährige, der in Telfs bei einer Gastfamilie lebt, war seit seiner Rückkehr ständig zuhause und hatte keine weiteren Kontaktpersonen als die Familie. Diese wurde nun isoliert, teilte das Land am Samstag mit. Die Behörden starteten aber einen Aufruf, da der Mann mit dem Flugzeug und dem Zug nach Tirol angereist war.

Mitreisende gesucht

Der Mann war am 8. Juni in Wien/Schwechat gelandet und reiste um 17.30 Uhr mit dem Railjet in der zweiten Klasse nach Tirol und kam um 21.45 Uhr in Innsbruck an. Dort stieg der Mann auf die S-Bahn Richtung Telfs um und fuhr um 21.59 Uhr von Innsbruck nach Telfs. In Telfs kam er um 22.27 Uhr an. Er soll während der gesamten Fahrt mit dem Railjet und mit der S-Bahn einen Mund-Nasen-Schutz getragen haben und zu jedem Fahrgast mindestens zwei Meter Abstand gehalten haben.

Wer sich ebenso in diesen Zügen aufgehalten hatte und Symptome verspüre, soll sich an die Gesundheitshotline 1450 wenden, hieß es seitens des Landes. Auch die betroffenen Fluglinien wurden von den Behörden informiert.

Neuer Cluster in Salzburg

Nach Auftreten eines neuen Clusters in der Stadt Salzburg, wobei bis dato auch zwei Landesbedienstete zu den Erkrankten zählten, sind unterdessen auch Landeshauptmann Wilfried Haslauer und sein Stellvertreter Christian Stöckl (beide ÖVP) auf das Virus getestet worden. Bei beiden Politikern fiel das Ergebnis negativ aus, wie am Samstag das Landesmedienzentrum bekannt gab.

Von allen weiteren Regierungsmitgliedern und deren Büromitarbeitern würden am Montag noch Abstriche genommen. Bis zum Vorliegen dieser Ergebnisse hat die Landesregierung alle Termine vorerst abgesagt. 100 Kontaktpersonen der Kategorie I wurden bereits getestet. Infektionen waren in der Stadt Salzburg, dem Tennengau, dem Pongau und dem Flachgau entdeckt worden. Auch Menschen ohne Symptome werden getestet. So war ein Landesbediensteter am Donnerstag positiv getestet worden, der erst in der Nacht auf Freitag Krankheitsanzeichen entwickelte. Nachdem nun auch bei Menschen der Kontakt-Kategorie II Symptome auftauchten, würden auch hier von allen Proben genommen.

Auch ein Arzt erkrankt

Wie das Uniklinikum Salzburg am Samstag bekannt hab, ist auch ein Arzt unter den Erkrankten. Ein Kollege, der ebenso die Veranstaltung am Montag besucht hatte, war nicht infiziert. 15 Mitarbeiter werden der Kategorie II zugeordnet und angewiesen, ein "Fiebertagebuch" zu führen. Zudem müssten sie täglich vor Dienstantritt einen Virus-Schnelltest durchführen.

Laut Landesmedienzentrum gehe der Cluster zwar von der besagten Veranstaltung mit rund 40 Personen. Es gebe bis dato aber keine Hinweise, dass die derzeit gültigen Bestimmungen dort nicht eingehalten worden wären. Am Mittwoch wurde aus der Runde der Teilnehmer eine Person positiv auf Covid-19 getestet, welche aber nicht der Landesbedienstete gewesen wäre. Dieser sei erst im Zuge der Kontaktpersonen entdeckt worden.

52 Neuinfektionen

Am Samstag wurden in Österreich 52 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gezählt. Mit Stand 09.30 Uhr gab es insgesamt 17.323 positive Testergebnisse. 688 Personen starben an den Folgen des Coronavirus, 16.175 sind wieder genesen. Derzeit befinden sich 74 Personen in krankenhäuslicher Behandlung und davon acht auf Intensivstationen, so das Innenministerium.

Kommentare (11)

Kommentieren
selbstdenker70
0
3
Lesenswert?

...

Nur weiter so. Die Zahlen steigen seit Tagen konstant. Egal wohin man geht, von corona sieht man in unserem Land kaum noch etwas. Vom Rest der Welt ganz zu schweigen. Sollten bis zum Herbst die Zahlen rasant steigen haben wir eine Wirtschaftskrise die niemand mehr retten kann und ein paar 100.000 Arbeitslose noch mehr. Ob es der Euro überleben wird ist fraglich. Na Hauptsache wir waren vorher noch am Meer....

mrbeem02
4
74
Lesenswert?

SO KOMMT DIE 2. WELLE, wie das AMEN IM GEBET

Auch in Österreich hat die Vorsicht - sprich Abstandhalten - massivst abgenommen. In Vorgärten, die maximal 20-25 Plätze haben, tummeln sich 60-70 Personen auf allerengstem Raum, Busseln sich, geben sich die Hand (nicht Leute aus demselben Haushalt). In Lokalen stehen die Tische wieder eng zusammen. In den Supermärkten wird gedrängelt, gestossen, wie eh und je vor der Corona. Wenn jemand Obst oder Gemüse kauft, gibt es viele, die so 10 Tomaten abgreifen, bis sie die 2 gewünschten kaufen. Das sind auch dann diejenigen, die sich an der Kassa an mich drücken, damit ich die kleine Lücke nach vorne zumache.
ZUM PAKISTANBESUCHER - Pakistan ist ja auf der "Watch-list". wie kommt der ohne Test und ohne verpflichtender Quarantäne überhaupt ins Land. Haben da alle Kontrollen wieder mal versagt?

lombok
11
28
Lesenswert?

Da sieht man die Sinnhaftigkeit dieser Tests!

Einmal negativ, dann positiv. Sehr witzig!

Sonne100
33
57
Lesenswert?

Mmmhhh, mal kurz überlegen...

Ein Asylwerber, der - vermutlich aus Pakistan- in Pakistan Urlaub macht, oder?

Muss man jetzt noch mehr schreiben???

erstdenkendannsprechen
9
18
Lesenswert?

es steht nirgends etwas von asylwerber,

aber es gibt das schon: familienbesuche in syrien, pakistan, afghanistan.

UHBP
14
24
Lesenswert?

@son...

Wie kommst du auf Asylwerber?

petrbaur
8
86
Lesenswert?

warum

darf man zur zeit überhaupt nach pakistan?? auf der bmi seite steht klar das es eine reisewarnung gibt. auf der wko seite steht :

ie Zahl der Neuerkrankten steigt seit der Aufhebung des Lockdowns Ende Mai massiv (zuvor täglich +/-2.000 neue Fälle, derzeit 7-12.000 Fälle).
Höhepunkt der Corona-Krise in Pakistan wird Ende Juli/August erwartet

wenn man schon meint man muss unbedingt hin sollte man meiner meinung nach nicht mehr einreisen dürfen bis sich die situation dort entspannt hat..

checker43
6
14
Lesenswert?

Reisewarnung

bedeutet nicht Reiseverbot.

Johann_Thal
1
71
Lesenswert?

Schräg,...

...find ich's, dass man über Auslandsreisen innerhalb der EU diskutiert, eine Reise darüber hinaus aber scheinbar ganz einfach ist. Hab Verbindungen zu Pakistan, wo sich laut persönlicher Mitteilung wenige an Covid-19-Massnahmen halten und Anfang Juni ein enormer Anstieg zu verzeichnen war. Rasche Genesung!

Pelikan22
6
47
Lesenswert?

Soviel Aufwand für ein bisserl "Schnupfen"?

Vollkommen ungefährlich! Kein Problem mit offenen Grenzen? Den Urlaub hamma uns verdient! Der Auslandsurlaub muss sein! Aber bitte: Kaufen's a großes Notizbüachl, damit's jede Minuten dokumentieren können, mit wem sie, wo und warum waren! De kloane Einschränkung muaß sein!

samro
4
62
Lesenswert?

urlaub

@pelikan22
'' Den Urlaub hamma uns verdient!''
die kosten die wir verursachen, wenn jemand krank wird oder die wirtschaft wieder runter muss, tragt dann eh der rest der oesterreicher. passt eh sehr gut.