AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Im Darknet bestellt570 Joints brachten Polizei auf die Spur eines Drogendealers

Ein 22-Jähriger hatte im Darknet mehrfach Cannabisprodukte bestellt. Bei einer Hausdurchsuchung fanden sie sich schon fertig verpackt, ebenso Bargeld und zwei Schreckschusspistolen.

im Darknet organisierte sich der Verdächtige die Cannabisprodukte, um sie weiterzuverkaufen © (c) Marko - stock.adobe.com (Marko Ristic)
 

Vor vier Tagen wurde im Zollamt ein Paket mit rund 600 Gramm Marihuana, verpackt in insgesamt 569 Joints sichergestellt. Beamte des Landeskriminalamtes ermittelten in weiterer Folge gemeinsam mit dem Zollamt. Was dabei herauskam: Schon zuvor gab es mehrere verdächtige Paket- und Briefbestellungen.

Zwei der Bestellungen konnten durch das Zollamt sichergestellt werden.
Im Zuge der weiteren Ermittlungen gelang es den Beamten, einen 22-jährigen Österreicher ausfindig zu machen und ihn in einer Wohnung im 17. Bezirk zur Rede zu stellen. Der Beschuldigte zeigte sich geständig und gab an, zahlreiche Bestellungen von Cannabisprodukten im Darknet getätigt zu haben.

Bei einer Hausdurchsuchung fanden die Ermittler des Landeskriminalamtes teilweise bereits für den Verkauf verpackt mehr als 2,8 Kilo an Cannabisprodukten, außerdem rund 13.600 Euro und zwei manipulierte Schreckschusspistolen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren