AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Zwischenfall bei DemoWanderer von Gegendemonstranten für Identitäre gehalten

Polizei musste einschreiten. Identitäre verlegten Demonstration vom Kahlenberg in die Innenstadt.

Demo und Gegendemo in Wien (Sujetbild) © APA/HERBERT P. OCZERET
 

Bei einer Demonstration der Antifa gegen einen Aufmarsch der rechtsextremen Identitären am Kahlenberg ist es am Samstagabend laut Polizei zu einem Zwischenfall gekommen. Wanderer seien von den Gegendemonstranten für Identitäre gehalten worden, woraufhin die Polizei "dazwischengehen" musste, sagte eine Polizeisprecherin der APA.

Details zu dem Vorfall gab es vorerst keine. Der Aufmarsch der rund 100 Identitären sei daraufhin in die Innenstadt verlegt worden. Die Identitären wollten sich an der Mölker Bastei versammeln, wo sich das Denkmal für den Wiener Bürgermeister Johann Andreas von Liebenberg befindet, in dessen Amtszeit die Zweite Wiener Türkenbelagerung fiel. Diese endete am 12. September 1683 mit der Niederlage der Osmanen in der Schlacht am Kahlenberg.

Die Erinnerung an den Sieg über die Türken im Jahr 1683 wird von Rechtsextremen weltweit hochgehalten, unter anderem vom norwegischen Massenmörder Anders Behring Breivik und dem Christchurch-Attentäter.

Kommentare (6)

Kommentieren
schteirischprovessa
13
63
Lesenswert?

Wenn Kurz die rechtsextremen Identäre

verbieten will, soll er die linksextreme Antifa auch gleich mit verbieten.

Antworten
derdrittevonlinks
19
4
Lesenswert?

... vessa!

Verbieten?!
Schau ma moi, ob net links und rechts Außen den Kurz am 29.09. verboten werden haben.

Antworten
schulzebaue
11
32
Lesenswert?

Aber

Das sind ja gute Freunde von den Grünen und den Sozialisten.

Wie kann man das nur ansatzweise vergleichen oder andenken?

Antworten
voit60
9
6
Lesenswert?

Wo bitte

sind die?

Antworten
schulzebaue
6
45
Lesenswert?

Ja

Und weil Rechtsextreme das Ereignis vereinnahmen ist was die Konsequenz? Verleugnen dass es je stattgefunden hat? Für den Sieg entschuldigen? Mit den Türken die heute da sind und mehrheitlich einen Despoten im Heimatland wählen ein Lichtermeer für die gefallenen Landsleute machen? Oder die Geschichte als das nehmen was sie war und die wesentlichen Schlüsse im hier und jetzt ableiten?

Antworten
radisoft
1
3
Lesenswert?

Danke

für einen sachlichen Kommentar bei der ganzen schwarz-weiß-Malerei 👍

Antworten