AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Tragische ErtrinkungsunfälleWarum Buben häufiger ertrinken

Zwei Drittel aller Badeunfälle betreffen Burschen. Ertrinken ist als Unfallursache für das männliche Geschlecht risikobehafteter. Aber warum ertrinken Menschen, die eigentlich schwimmen können? Der Verein "Große schützen Kleine" klärt über Ertrinkungsunfälle auf.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Baden macht Spaß - birgt aber auch Gefahren © APA/dpa/Wolfram Kastl
 

Am Dienstag kam es in der Steiermark wieder zu einem tödlichen Badeunfall bei dem ein 13-Jähriger aus dem Bezirk Leoben nur mehr tot aus dem Wasser geborgen werden konnte. Damit sind allein im Juni zwei Buben bei Badeunfällen ums Leben gekommen. Bereits am Pfingstmontag war ein 15-Jähriger in einem Badeteich untergegangen und später im Spital gestorben. Ein Vierjähriger konnte nach einem Badeunfall zu Fronleichnam erfolgreich reanimiert werden. Statistisch gesehen sind Buben viel häufiger von Badeunfällen betroffen, wie der Verein "Große schützen Kleine" erhoben hat.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.