Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Konrad Paul Liessmann: Die Gesellschaft auf dem Weg zur Infantilisierung

Die Anzeichen, dass die Gesellschaft den Weg zu ihrer Infantilisierung eingeschlagen hat, mehren sich. Kindliches Denken und Verhalten werden nicht nur in der Politik – siehe Babyelefanten –, sondern generell zu einer Norm.

Konrad Paul Liessmann
Konrad Paul Liessmann. © ORF
 

Das Himmelreich ist nahe. Da dieses nach einem gerne zitierten Wort Jesu nur den Kindern offenstehen soll, kann eigentlich nichts mehr schiefgehen.

Kommentare (2)
Kommentieren
hkgerhard
0
0
Lesenswert?

In der kindlichen Gesellschaft

befinden wir uns bereits seit den 90er Jahren (Robert Bly- Die kindl. Gesellschaft). Und jetzt wirkt diese Generation in der Politik. Anders kann ich mir das nicht erklären.

zweigerl
0
0
Lesenswert?

Aphoristisch

KPL ist immer anregend. Diesmal verteilt er philosophische Hiebe in Aphorismusform. Mir gefällt er besser, wenn er eine Argumentation stringent und gnadenlos an ihre Conclusio heranführt, und das vorzugsweise im Redegestus. Aber er wird halt auch schon etwas älter und verliert die trotzige Aggressivität der Kinder.