Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

EU-Gipfel in BrüsselDie Milliarden sollen die Not nicht flüchtig lindern, sondern dauerhaft wenden

Treuer Europäer oder Vilimsky mit guten Manieren? Der Bundeskanzler kann beides. Er bedient den Markenkern und die blauen Leihstimmen – eine heikle Doppelrolle.

© KK
 

Wieder einmal hat die EU an diesem Wochenende einen Gipfel erlebt, der nicht scheitern durfte. Das einzig Gute daran: Noch nie ist ein Gipfel, der nicht scheitern durfte, gescheitert. Diese Gesetzmäßigkeit lässt hoffen. Noch ist nichts verloren. Das europäische Einigungswerk erzielt seinen Fortschritt nicht aus wuchtigen Würfen, sondern durch das quälend mühsame Überwinden krisenhafter Momente in langen Nächten. Das ist die angewandte Evolutionstheorie der EU.

Kommentare (7)

Kommentieren
campanile
2
2
Lesenswert?

geborgtes geld

wer würde einem nachbarn, der hohe ersparnisse und unzählige kunstschätze besitzt, ausgeborgtes geld schenken, das dann kinder und enkelkinder zurückzahlen müssen. wohl nur jemand, der nicht alle tassen im schrank hat.

Willi128
5
3
Lesenswert?

Wo ist da die doppelte Botschaft?

"Vor dem Gipfel sagt er: „Ich habe eine Verantwortung gegenüber den Steuerzahlern.“ In Brüssel sagt er: „Ich bin optimistisch, dass wir uns einigen.“ "
Wenn Journalisten etwas Negatives über Politiker herausfinden wollen, finden sie es auch. Ist meine Meinung nach nicht in Ordnung. Anscheinend so unter dem Motto die Regierungsmitglieder machen alles falsch - wir wissen es besser.

UVermutung
2
1
Lesenswert?

Ich kann in diesen beiden Aussagen auch keine doppelte Botschaft finden.

Der Herr Chefredakteur hat es halt für notwendig gefunden ein bisschen Klientelnörglerei einzubauen. Inhaltlich aber, wie gewohnt, ein ausgezeichneter Beitrag zum Thema.

HASENADI
2
5
Lesenswert?

Die indigene Bevölkerung Nordamerikas

hatte für das sprachliche Herumeiern zum eigenen Vorteil eine schöne Metapher parat: "Hier spricht einer mit gespaltener Zunge."

Patriot
2
6
Lesenswert?

Der Herr Chefredakteur bringt es, wie so oft, auf den Punkt!

Genau so ist es!

scionescio
5
10
Lesenswert?

„ Kurz ist Meister der doppelten Botschaft“

Was für eine verharmlosende Beschreibung für einen dementen Münchhausen, der von 59 Medienberatern ferngesteuert wird.

UVermutung
3
1
Lesenswert?

Ihr müsst euch irgendwann entscheiden,...

...zwischen "der Bundeskanzler ist ferngesteuert" und " Er ist ein Kontrollfreak und hört auf niemanden"