"Das hat mein Hirn zerstört"Billie Eilish: Als Elfjährige schon Pornos geschaut

Der frühe Porno-Konsum war ein Fehler, wie US-Popstar Billie Eilish (19) im Nachhinein meint.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Billie Eilish
Billie Eilish äußerte sich über die Pornoindustrie kritisch © Jordan Strauss/Invision/AP
 

Im Radio, nämlich in der "Howard Stern Show", hat die 19-Jährige Billie Eilish erzählt, was die Pornos mit ihrer Seele und Sexualität anstellten. Bereits im Alter von elf Jahren hatte die Sängerin zum ersten Mal einen Porno angeschaut. Rückblickend erklärte sie nun: "Ich denke, das hat mein Hirn zerstört." Es hatte auch Einfluss auf ihr eigenes Sexleben: "Die ersten Male, als ich Sex hatte, habe ich nicht nein zu Dingen gesagt, die nicht gut waren."

Aus heutiger Perspektive ist der Popstar, der zuletzt auch eine zweimonatige Covid-19-Erkrankung öffentlich machte, "wütend" wegen der gemachten Erfahrungen. An den ihrer Meinung nach realitätsfremden Bildern der Schmuddelstreifen ließ Eilish kein gutes Haar: "Die Art, wie Vaginas in Pornos aussehen, ist verdammt verrückt. Keine Vagina sieht so aus. Frauenkörper sehen so nicht aus." Auch kämen Frauen nicht auf die Art zum Orgasmus, wie es in Pornos gern dargestellt wird, zieht Billie ein Urteil über die Sexfilm-Industrie.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

dathaler
1
0
Lesenswert?

Große Anerkennung

für diesen jungen Menschen!

merch
1
3
Lesenswert?

...

"keine Vag. sieht so aus?" Sie weiß aber schon, dass auch in Pornos Menschen mitspielen?.....