Herzogin Meghan tritt wieder in Talk-Show auf

Sie war Gast in der "Ellen DeGeneres Show" und erzählte von ihrer Tochter Lilibet. Skandalträchtige Aussagen sind diesmal eher nicht zu befürchten.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

Wenn Herzogin Meghan vor die Fernsehkameras tritt, läuten bei den Royals daheim in Großbritannien wohl die Alarmglocken. Aber skandalträchtige Schlagzeilen wie bei ihrem gemeinsamen Auftritt mit Prinz Harry bei Talk-Queen Oprah Winfrey sind diesmal eher nicht zu befürchten.

Meghan war am 17. November Überraschungsgast in der "Ellen DeGeneres Show" in Kalifornien. Im Interview mit Gastgeberin und Nachbarin Ellen DeGeneres sprach Meghan vor allem über ihr fünf Monate alte Tochter Lilibet Diana Mountbatten-Windsor.

So hat die Herzogin verraten, dass Tochter Lili gerade mit dem Zahnen begonnen habe. Ellen DeGeneres schlägt vor, es doch mit Tequila zu versuchen, um die Schmerzen zu lindern. Meghans Reaktion: "Das ist also Tante Ellen für dich." Woraufhin wiederum DeGeneres trocken antwortet: "Deshalb habe ich keine Kinder."

Das gesamte Interview wird heute, Donnerstag, ausgestrahlt, aber Ellen DeGeneres hat schon vorab einen kurzen Clip auf Instragram gestellt. Meghan spricht in der Show auch über ihre Karriere als Schauspielerin. Meghan steckt in einer tiefen PR-Krise. Ihr ehemaliger Pressesprecher packte vor Gericht belastende Dokumente aus, die die Herzogin als Lügnerin entlarvten. Auch das könnte ein Grund sein, warum die Herzogin jetzt positive Schlagzeilen schreiben möchte.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.