AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Karl Lagerfelds Katze Choupette: Leben als Luxuskätzchen

Schon bald nachdem bekannt wurde, dass Karl Lagerfeld gestorben ist, stellte sich das Netz die Frage, was nun aus Kätzchen Choupette wird. Die Birmakatze hat es geschafft, zuerst Modezar Karl Lagerfeld für sich zu gewinnen und dann die ganze Welt. Das Leben der Jet-Cat in Bildern.

Das Birmakätzchen Choupette wurde am 19. August 2011 geboren. Sie war Model, Muse und Hauskatze von Designer Karl Lagerfeld. Hier im Bild mit Model Laetitia Casta. Unter ihrem Instagram-Account postete die Katze: "In großer Trauer bestätige ich, dass mein Daddy Karl Lagerfeld gestorben ist. Er wird für immer in meinem gebrochenen Herzen weiterleben. Ich bin ewig dankbar für das Leben und die Liebe, die er mir durch Adoption gegeben hat. Mögen wir niemals das kreative Genie vergessen, das jetzt im Himmel neben Mommy Coco Chanel sitzt. In Liebe, Daddy Karls größter Fan, Choupette."

Facebook

Sie lebte gemeinsam mit Herrchen Karl Lagerfeld in Paris. Ihr Personal: zwei Nannys (für Tag und Nacht), ein Bodyguard, ein Leibarzt. Choupette stehen täglich fünf frisches Mahlzeiten zur Auswahl. Insider glauben, dass sie nun zu ihrem ersten Besitzer, Model Baptiste Giabiconi zurückziehen wird. Die flauschige Katze war 2011 in Lagerfelds Leben getreten. Damals hatte Giabiconi Lagerfelds Hausangestellte gebeten, zwei Wochen lang auf Choupette aufzupassen, holte das Tier danach aber nie ab. Dies sei der Beginn von "Choupettes" Aufstieg zur reichsten Katze der Welt gewesen, sagte Lagerfeld dem Magazin "Vanity Fair".

Facebook

Und für ihn selbst sei sie zum "Zentrum meiner Welt" geworden, wie der exzentrische Modemacher einmal sagte. Mit ihrer Eleganz, ihrer Haltung und ihrer Art sich zu bewegen, erinnere sie ihn an die Filmdiva Greta Garbo.

Facebook

Sie inspirierte aber auch ihr Herrchen schon zu den unterschiedlichsten Kollektionen wie "Monster Choupette".
(Fotoserie: Shoperöffnung in Wien)
Damit Choupette gut versorgt ist, stellte Lagerfeld zwei Gesellschafterinnen und einen Leibwächter für sie ein. Die Mahlzeiten nahm er gern mit "Choupette" gemeinsam ein. Die Katze bekam ihr Futter natürlich auf silbernen Tellern serviert. Choupette sei wie ein Mensch, sagte Lagerfeld einmal. Sie habe allerdings eine weitere wunderbare Eigenschaft: "Stille".

Lagerfeld

Die Katze auf dem heißen Blechdach. Auch für den Kalender eines Autoherstellers stand das Schmuskätzchen Modell. Fotograf war Herrchen und Modezar Karl Lagerfeld persönlich.

Opel

Die elegante weiße Birma-Katze hat nicht nur mehr als 122.000 Anhänger bei Instagram, sondern auch Millioneneinkünfte durch ein Buch und Werbeverträge, die Lagerfeld dem Tier vollständig überließ. Choupette sei "ein reiches Mädchen", sagte Lagerfeld einmal über seine Katze. "Sie hat ihr eigenes kleines Vermögen. Wenn mir etwas zustößt, wird die Person, die sich um sie kümmern muss, keine Not leiden." Diversen Quellen zufolge soll das Tier bereits mehr als drei Millionen Euro mit Werbeverträgen eingenommen haben.

Facebook
Opel
1/7