AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Harry und MeghanMegxit-Finale: Eine Abnabelung mit vielen Komplikationen

Mit 31. März – 682 Tage nach ihrer prunkvollen Hochzeit in Windsor – sind Harry und seine Meghan endgültig keine Royals mehr: eine beidseitig komplikationsreiche Abnabelung.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Kurz war die Leinge, lang ist der Schatten: Harry und Meghan bei ihrem letzten Auftritt im royalen Auftrag
Kurz war die Leinge, lang ist der Schatten: Harry und Meghan bei ihrem letzten Auftritt im royalen Auftrag © APA/AFP/TOLGA AKMEN
 

Die ganze Welt will Corona entkommen – sie jedoch liefen vor der schweren Last der Krone davon: Harry, nun Privatier statt Prinz im selbst gewählten frühen Ausgedinge, und seine Meghan. Vor knapp zwei Wochen hatte das Paar bei einem Gottesdienst anlässlich des Commonwealth-Tages in der Westminster Abbey in London seinen letzten Termin in royaler Mission. Dort wurden vor allem reichlich kalte Schultern ausgetauscht.

Die Abtrünnigen mussten separat in die Kirche einschreiten – im Gefolge der britischen Königin Elizabeth II. war für sie kein Platz mehr. Einige wollen während des Zusammentreffens zwischen Harry (35) und seinem Bruder William (37) wohlwollende Signale wahrgenommen haben – nur wo? Der Ältere und seine Frau Kate begrüßten zwar Onkel Edward, setzten sich dann aber, ohne den Gerade-noch-Royals die Hand zu geben: Es war wohl keine virale Vorsichtsmaßnahme, dass sie darauf verzichteten.

Kommentare (3)

Kommentieren
Horstreinhard
0
2
Lesenswert?

Ihr Privatvermögen beläuft sich auf 36 Millionen Euro

Das ist ein vieeeeelfaches eines Durchschittsfamilieneikommens. Zukunftsängste sind da wohl kaum angebracht.

Antworten
kritiker47
1
4
Lesenswert?

Sorgen haben

da verschiedene Menschen. lasst sie doch ihr unnützes Tun weitermachen, aber ohne Berichte darüber, die uns nur belästigen.

Antworten
heike.roth
1
1
Lesenswert?

Das wird eine ziemlich teure Scheidung..

.. aber Herr harry kann dann wenigstens wieder zurück und bekommt Geld für sein Lächeln vom Staat

Antworten