Birdwatching im BurgenlandWenn Mensch und Vogel durchs Schilf streifen

Im Herbst verwandelt sich der Neusiedler See zur Einflugschneise für Vogelbeobachter. Ausgerüstet mit Fernglas geht’s rein ins Schilf, raus aus dem lauten Alltag.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Sonnenuntergang über dem Neusiedler See © TV Neusiedler See
 

"Schwarz-weißes Gefieder – ganz klar ein Pinguin.“ In der Hide, einem versteckten Holzverschlag im Schilf in Illmitz, bricht die Truppe in schallendes Gelächter aus. Der erste Versuch einer Vogelbestimmung fällt recht kreativ aus. Im Burgenland gibt es viele Vögel zu sehen, aber Pinguine zählen wohl nicht dazu.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!