Der Welschriesling ist der Brettljausenbegleiter Nummer 1 in der Steiermark. Doch das Image des sauren Spritz- weins hat der „Wösch“ längst hinter sich gelassen.

Heute bestechen die Weine mit Eleganz und einem wunderbaren Spiel zwischen lebendiger Säure und Fruchtsüße. Und: Sie werden auch gern getrunken, wenn die Buschenschankzeit längst vorbei ist.

Der Siegerwein 2021 in der Kategorie Welschriesling gedeiht auf sandigem Opok und einer nach Süden ausgerichteten Hanglage in Oberlatein. „Der 2020er ist ein besonders reifer Jahrgang“, schildert Winzer Andreas Müller. „Die Trauben waren bis zum perfekten Erntezeitpunkt am Stock.“ Das Ergebnis kann sich schmecken lassen.

1. Weingut Wiedersilli

An der Schilcherweinstraße liegt das rund fünf Hektar große Weingut der Familie Müller. Bei Schönwetter genießt man in der Outdoor Buschenschank in Wies.

Mehr zum Weingut unter: wiedersilli.at

Die Familie Müller mit einer Auswahl ihrer Weinspezialitäten in Wies
© WE SHOOT IT

2. Weingut Klug

Ökologischen Weinbau betreibt die Familie Klug in Leutschach. Eine feine Palette an Weißweinen steht in der Buschenschank bereit.

Mehr zum Weingut unter: weingut-klug.at

3. Weingut Kratzer

In Heimschuh ist Winzer Michael Kratzer auf 4,5 Hektar Rebfläche am Werk. Seine Weine treffen dort auf hausgemachte Jausenspezialitäten.

Mehr zum Weingut unter: weingut-kratzer.at